Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Criterium-Test in Cabourg

(dip) Gleich zu Beginn der aus insgesamt neun Rennen bestehenden Abendkarte in Cabourg hat der Veranstalter die interessanteste PrĂĽfung gelegt. Im ausschlieĂźlich den fĂĽnfjährigen Pferden vorbehaltenen und um 18.30 Uhr gestarteten “Prix des HĂŞtres” (39.000 € / 2750m)  findet sich der ein oder andere Kandidat wieder, der diese Aufgabe als willkommene Vorbereitung fĂĽr das in dreieinhalb Wochen anstehende und mit Gruppe I – Status versehene “CritĂ©rium des 5 ans” ansieht. Einer von ihnen ist der mit Abstand Gewinnreichste und hier als Einziger mit 25 Meter Zulage ins Rennen gehende 11 GOLDEN BRIDGE (David Thomain), der sich bereits zu Beginn des Jahres ein Gruppe III-Rennen sichern, bei seinem letzten Auftritt jedoch nicht voll ĂĽberzeugen konnte. Der Hengst bekommt es hier unter anderem mit 7 GALIUS (Yoann Lebourgeouis) zu tun, der seine Karriere vor zwei Jahren mit einer schier unglaublichen Serie von 12 Siegen hintereinander begann und erst im letztjährigen Pariser Wintermeeting in einem Gruppe II – Rennen seine erste Niederlage hinnehmen musste. Nach einer recht hartnäckigen, mittlerweile aber völlig auskurierten Augenverletzung könnte der Hengst mit nunmehr zwei Rennen im Körper wieder siegfertig sein. Zuletzt lief er in Enghien zeitgleich mit 9 GIANT CHIEF (Franck Nivard) ĂĽber die Linie, der bei seinen letzten neun Starts durchweg auf den ersten vier Plätzen endete und erst Ende Juni noch auf Gruppe III – Parkett gewann. Jungtrainer Nicolas Bazire bietet hier mit 2 GUEVARA DU PONT ebenfalls ein absolutes Formpferd auf, allerdings trifft es der Hengst um einiges schwerer an als bei seinen letzten Starts. 10 GANGSTER DU WALLON (Damien Lecroq) enttäuschte zuletzt als Favorit und hat einiges gutzumachen. Allerdings sitzt diesmal nicht der französische Champion, sondern der Trainer selbst hinter dem Hengst.