Dr√ľcken Sie ‚ÄěEnter‚Äú, um den Inhalte zu √ľberspringen

Offener “Lagard√®re” – Deutsche Note durch Hemma de Brikvil

(dip) Hervorragend besetzt, aber ohne einen klaren Vorabfavoriten, stellt sich am Mittwoch Abend auf dem Hippodrome d`Enghien der f√ľr 19.34 Uhr angesetzte und mit Gruppe II – Status geschm√ľckte “Prix Jean-Luc Lagard√®re” (2875m / 130.000 ‚ā¨) dar. Mit dem zweimaligen Prix d`Am√©rique-Zweiten 12 DAVIDSON DU PONT (Foto, Nicolas Bazire) und dem vom “maitre” selbst gefahrenen 11 DORGOS DU GUEZ, der vor zwei Monaten in Vincennes eine √§hnliche Pr√ľfung leicht gewann, sie am gr√ľnen Tisch aber nachtr√§glich verlor, bietet der franz√∂sische Rekordchampion Jean-Michel Bazire gleich zwei vierbeinige Million√§re auf, die zweifelsohne das Zeug dazu haben, diesen Halbklassiker an ihre Fahnen heften zu k√∂nnen. Selbiges trifft sicher auch auf 10 ETONNANT (Anthony Barrier) zu, der bei seinem bislang letzten Erfolg im Mai bereits beide Bazire-Sch√ľtzlinge klar distanzierte, und der hier im Falle eines Sieges die Schallmauer von 1 Million Euro Gewinnsumme durchbrechen w√ľrde. Pr√§chtig in Schwung gekommen und bei passendem Rennverlauf auch f√ľr den Sieg keinesfalls chancenlos ist 6 VIOLETTO AS (Franck Nivard), w√§hrenddessen der k√ľrzliche Sensationszweite aus dem “Ren√© Balli√®re” 7 DETROIT CASTELETS (Mathieu Abrivard) mittlerweile schon fast zwei Jahre auf einen vollen Erfolg wartet. Der im vergangenen Jahr in diesem Rennen Zweitplatzierte 8 FELICIANO (David Thomain) hat sich nach mehr als f√ľnfmonatiger Verletzungspause f√ľr sein Comeback gleich eine sehr anspruchsvolle Aufgabe ausgesucht und w√§re unter diesen Umst√§nden als Sieger eine √úberraschung.
Knapp eineinhalb Stunden sp√§ter (20.50 Uhr) steht ein mit 44.000 ‚ā¨ dotierter und gleichfalls √ľber 2875m f√ľhrender Vierj√§hrigen-Vergleich auf der Karte, der mit dem mittlerweile viermal in Folge erfolgreichen und noch keinerlei Grenzen erkennen lassenden 9 HORACE DU GOUTIER (Hugues Monthul√©) den unumstrittenen Favoriten sieht. Mit 2 HEMMA DE BRIKVIL (Yoann Lebourgeouis) weist dieses Rennen auch eine deutsche Komponente auf, denn die einzige Stute in diesem Feld l√§uft f√ľr die Farben von Heike Feelders, Ehefrau des niederl√§ndischen Trainers Reinier Feelders. Bei bislang acht Starts ging “Hemma” nicht weniger als f√ľnfmal als Siegerin vom Platz und belegte zudem zwei Ehrenpl√§tze, sowie einen dritten Rang.