Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Auf den Spuren von Ourasi – Cleangame als Stargast

(dip) Ein Gruppe III-Rennen der eher seltenen Art ist der Top-Act der Mittwochs-Veranstaltung in Amiens. Zum einen werden sich dort lediglich acht Teilnehmer hinter dem Startwagen einordnen, und zum anderen wird die nordfranzösische Stadt generell eher selten von Cracks aufgesucht, die eine Gewinnsumme im siebenstelligen Bereich vorweisen können.  Am kommenden Mittwoch ist allerdings einer dieser speziellen Feiertage auf dem “Hippodrome du Petit Saint Jean”, denn dort wird um 15.00 Uhr an sechster Stelle der insgesamt acht Rennen umfassenden Nachmittagskarte der “Grand Prix FĂ©deration RĂ©gionale du Nord” (Gruppe III, 100.000 €, 2400 Meter) ausgetragen, womit der Auftakt der regionalen Rennserie, die neben Amiens noch die ebenfalls im Norden Frankreichs liegenden Bahnen in La Capelle und Le CroisĂ©-Laroche in diese Grand Prix-Tour mit einbezieht, und wo im Jahre 1988 kein Geringerer als die ewige französische Traberlegende Ourasi seinerzeit der allererste Sieger dieser Ausgabe war, gemacht wird. Mit dem jĂĽngst beim zweiten Start nach knapp einjähriger Verletzungspause sofort wieder auf Gruppe II-Parkett siegreichen 2 CLEANGAME (Jean-Michel Bazire) ist der klare Favorit dieses Rennens schnell gefunden. Der mittlerweile 1,5 Millionen Euro schwere Wallach trifft im internen Duell der Millionäre auf 3 BUGSY MALONE (Franck Nivard), der zuletzt auf Gras fehlerhaft war, zuvor aber in Saint-Malo eine Etappe zum “Grand National du Trot” gewinnen konnte und dabei deutlich vor Cleangame landete, der allerdings an diesem Tag sein Comeback gab und dementsprechend eher ambitionslos vorgetragen wurde. Eine gewisse patriotische Note bekommt dieses Rennen zudem durch PROSPEROUS (Dominik Locqueneux/Foto), der vom in Deutschland arbeitenden niederländischen Trainer Henk Grift vorbereitet wird, allerdings in dieser exquisiten Gesellschaft nur eine AuĂźenseiterrolle einnehmen kann. Deutsch-holländisch wurde bereits eine knappe Stunde zuvor gesprochen, denn im fĂĽr 13.50 Uhr vorgesehenen 4.Rennen messen sich der letztjährige deutsche Breeders Crown-Gewinner 10 OFFICER STEPHEN (Franck Nivard) und der frischgebackene MontĂ©-Derbysieger 12 GUSTAFSON (Rick Ebbinge) im “Prix France Bleue Picardie” (40.000 €, 2400 Meter) mit einem Dutzend Gegner aus Frankreich und Italien.  Mit Stall Habos 7 HOOPER DES CHASSES (Yoann Lebourgeouis) ist darĂĽber hinaus auch im 3.Rennen ein Teilnehmer fĂĽr deutsche Interessen unter Order. Im fĂĽr 13.05 Uhr geplanten “Prix de la Ville d`Amiens” (20.000 €, 2400 Meter) dĂĽrfte Hans-Ulrich Bornmanns Franzose zumindest zum erweiterten Favoritenkreis zählen.