Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Schnelles Scardino-Doppel und zweiter Mannheim-Treffer von Smaragd

“Vorn gehen, vorne bleiben”, so war die Order von Trainer Henk Grewe an Tommaso Scardino, der f├╝r ihn in Mannheim im Rennen f├╝r den Derbyjahrgang Walid (1,3:1) ritt. Und der Italiener hielt sich daran und damit ist die Geschichte des Rennens dann auch schon erz├Ąhlt. Start-Ziel war der in Besitz von Darius Racing stehende Isfahan-Sohn ├╝berlegene Ware und nie in Gefahr. Dahinter belegten Ready Set Go und Maid of Dragon in der genannten Reihenfolge die Pl├Ątze zwei und drei, wobei vor allem Erstgenannte Amaron-Tochter bei ihrem Rennbahneinstand mit viel Speed zu gefallen wusste. F├╝r Scardino war es nach dem Auftakterfolg mit Golden April bereits Tagestreffer Nummer zwei auf der Heimatbahn.

Lesen bei GaloppOnline