Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Gruppesieg! Walkaway gelingt Revanche an Waldbiene

Mit dem Gro├čen Preis des Gest├╝ts Auenquelle und Torquator Tasso┬á – Herbst Stuten Preis, wurde am Sonntag in Hannover das viertletzte Grupperennen des Jahres 2021 in Deutschland gelaufen. Zehn Dreij├Ąhrige trafen in der mit 50.000 Euro dotierten 2200 Meter-Pr├╝fung auf ein ├Ąlteres Pferd.

Doch dieses, Miltcho Mintchevs Monna, war als Zehnte ohne Chance gegen die Vertreterinnen des Derbyjahrgangs. Der Sieg ging an Walkaway. Die Aslerflug-Tochter aus dem Besitz des Gest├╝ts Schlenderhan und der Zucht des Stalles Ullmann, siegte unter Andrasch Starke mit eineinviertel L├Ąnge Vorsprung gegen die Favoritin Waldbiene (Waldemar Hickst/Alexander Pietsch). Platz drei ging an die zweite Schlenderhanerin im Rennen, Walkaways Trainingsgef├Ąhrtin Whizzair (Maxim Pecheur).

Mit dem Sieg drehte die als 4,8:1-Chance ins Rennen gegangene Diana-Vierte den Spie├č gegen Waldbiene um, die in Baden-Baden im T. von Zastrow-Stutenpreis gegen die Schlenderhanerin erfolgreich gewesen war. Heute, nach einem Rennen von der Spitze aus (“Das war eigentlich gar nicht so geplant”, so Trainer Waldemar Hickst), musste sich Waldbiene, die sich bis zum Schluss wehrte, mit Rang zwei zufieden geben.

“Das hat sie sich verdient, sie hatte ja auch eine lange Saison, und ist toll gelaufen. Ob sie in Training bleibt, entscheiden die Besitzer. Auch Whizzair ist ein tolles Rennen gelaufen”, war Siegtrainer Markus Klug nach dem Rennen nat├╝rlich hochzufrieden.

Lesen bei GaloppOnline