Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Weis-Doppel in Verden und erster Timpelan-Treffer

Das dritte und vierte Galopprennen beim Renntag in Verden an der Aller lie├č sich Alexander Weis nicht nehmen. Der K├Âlner Jockey-Routinier siegte zun├Ąchst im Ausgleich IV ├╝ber weite 3150 Meter mit dem von PavelVovcenko trainierten H├Âchstgewicht Eisenherz. Als 3,6:1-Chance gestartet, kam der Kamsin-Sohn gegen Roxalagu und So Chi zu seinem zweiten Karrieretreffer.
 
“Eisenherz kam gut mit der Bahn zurecht und lief so, wie wir uns das vorgestellt haben. Alles hat super geklappt”, so der Siegreiter nach Erfolg Sieg des Vovcenko-Sch├╝tzlings. Anschlie├čend sorgte er dann im Ausgleich IV ├╝ber 2400 Meter auch noch f├╝r den ersten Sieg von Marc Timpelan als Public-Trainer, als er mit dem von diesem trainierten Halbbl├╝ter Soldat, f├╝r den es ebenfalls der erste Treffer war, erfolgreich war.
 
Als 16,8:1-Au├čenseiter verwies der Wiesenpfad-Sohn Little Love und Albany auf die Pl├Ątze zwei, bzw. drei. “Soldat ist kein einfaches Pferd und heute hater gezeigt, was er kann. Alexander Weis ist auf diesen kleinen Bahnen der Beste und hat viel zum Sieg beigetragen”, freute sich Timpelan ├╝ber den Sieg seines Sch├╝tzlings.
 

 

Lesen bei GaloppOnline