Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Mittwoch: GNT in Nantes mit Stargast Cleangame als Tipp des Tages

(dip) Auf der 13. und zugleich vorletzten Etappe des diesj├Ąhrigen Grand National du Trot (Gruppe III, 85.000 ÔéČ, 3000 Meter) verschl├Ągt es die franz├Âsische Traber-Karawane am Mittwoch nach Nantes. Wie bereits in der gesamten bisherigen “Tour de France der Traber”, wie diese Rennserie in Frankreich auch bezeichnet wird, findet sich auch diesmal wieder ein volles und attraktives Starterfeld, wobei Letzteres vor allem mit einem einzigen Namen in direktem Zusammenhang gebracht wird: 16 CLEANGAME (Jean-Michel Bazire/Foto), Frankreichs herausragender Wallach schlechthin, peilt seinen mittlerweile sechsten Sieg in Folge an und steht trotz der aus immerhin 50 Metern bestehenden doppelten Zulage klar in der Favoritenrolle. Zu dominant, zu souver├Ąn, fast schon zu unterfordert pr├Ąsentierte sich das Ausnahmepferd von Jean-Michel Bazire bei seinen j├╝ngsten Starts. Hinzu kommt noch, dass Cleangame in Nantes bislang noch ungeschlagen ist und sowohl die GNT-Etappen 2018, als auch 2019 – im letzten Jahr konnte er aufgrund einer Verletzung nicht anreisen – auf dem exakt 1411 Meter langen “Hippodrome du Petit Port” f├╝r sich entscheiden konnte und bereits bei seinem letzten Sieg dort mit der “Kleinigkeit” von 50 Metern Zulage keinerlei Probleme hatte. Schwer vorstellbar also, dass ausgerechnet hier diese brillante Serie des weltbesten Wallachs enden soll. Versuchen werden es aber verst├Ąndlicherweise trotzdem einige seiner Gegner, wobei bei den beiden im Gesamtklassement f├╝hrenden 12 CRACK MONEY (Antoine Wiels) und 9 DEGANAWIDAH (Francois Lecanu) allein schon ein gewisses Eigeninteresse vorhanden sein wird. Beide wollen nat├╝rlich Anfang Dezember im gro├čen Finale in Vincennes mit dabei sein. Und beide haben aktuell beileibe nicht die schlechtesten Karten in den H├Ąnden, denn der Vorsprung auf die Verfolgergruppe ist derzeit noch komfortabel. Die zwei stehen hier ein Band besser als Cleangame, allerdings auch eines schlechter als 7 FAKIR MERITE (Franck Marty) und auch 8 FLY SPEED (Jean-Philippe Monclin), die hier mit ihrer Gewinnsumme perfekt im Rennen stehen und diese Pr├╝fung noch von der Grundmarke aufnehmen d├╝rfen. 7 FAKIR MERITE hat zwar bislang nur bei einem einzigen der bisherigen zw├Âlf Wertungsl├Ąufe der gesamten Tour teilgenommen, den aber in Toulouse siegreich beendet. Auch 8 FLY SPEED konnte sich im diesj├Ąhrigen GNT bereits in die Siegerliste eingetragen. Anfang September gewann er ebenfalls aus dem ersten Band die Etappe in Pornichet und lie├č dabei u.a. 1 EDDY DU VIVIER (Franck Nivard) und 13 FRIC DU CHENE (Gabriele Gelormini) hinter sich. Dass seine Form unver├Ąndert vorhanden ist, bewies der Hengst erst noch vor drei Wochen in La Capelle, wo er f├╝r einen weiteren Sieg nur um den K├╝rzesten aller K├Âpfe unterlag. F├╝r Spannung d├╝rfte also am Mittwoch in Nantes ausreichend gesorgt sein. Vielleicht nicht unbedingt hinsichtlich des zu erwartenden Siegers, wohl aber bez├╝glich der Gesamtwertung, die m├Âglicherweise noch einmal richtig durchgesch├╝ttelt werden k├Ânnte, bevor dann am 24.November in Le Mans der letzte Wertungslauf ansteht. Der Start der 12. Etappe in Nantes (2.Rennen) erfolgt am Mittwoch um 13.55 Uhr.