Dr√ľcken Sie ‚ÄěEnter‚Äú, um den Inhalte zu √ľberspringen

Vier Grupperennen am Samstag in Vincennes РDie Dreijährigen im Fokus

(dip) Auch am 11.Tag des diesj√§hrigen Wintermeetings auf der Pariser Nobelbahn in Vincennes geizt der Veranstalter wahrlich nicht mit gutem Sport. Nicht weniger als vier Grupperennen werden am Samstag auf dem Plateau de Gravelle entschieden, wobei speziell die Dreij√§hrigen, sowohl im Reiten, als auch geschlechtergetrennt im Fahren, im Mittelpunkt stehen. Rein chronologisch betrachtet machen abee die √§lteren Pferde den Auftakt, denn um 15.15 Uhr wird zun√§chst im 3.Rennen der “Prix de Languedoc” (Gruppe III, 80.000 ‚ā¨, 2850 Meter) gestartet. In diesem illustren und internationalen Teilnehmerfeld gibt es u.a. ein Wiedersehen mit 12 EXPRESS JET (Gabriele Gelormini), der vor vier Wochen in Gelsenkirchen etwas √ľberraschend einen Wertungslauf zur “Tour Europ√©en du Trotteur Francais” gewann und dabei einige klangvolle Namen hinter sich lie√ü. An selbigen wird es diesmal gewiss auch nicht fehlen, denn allein der Stall von Jean-Michel und Nicolas Bazire stellt hier vier Teilnehmer. Der Meister selbst sitzt dabei hinter 4 ELIE DE BEAUFOUR (Jean-Michel Bazire), der in seiner bisherigen Karriere die schier unglaubliche Performance von 22 Siegen aus 30 Starts vorzuweisen hat und hier den Vorzug gegen√ľber der nun wahrlich nicht schlechten 5 REBELLA MATTERS (Christoph Martens) erhielt. Gespannt darf man dar√ľber hinaus auch auf Titelverteidiger 10 MILLIONDOLLARRHYME (Bj√∂rn Goop) sein, der sich exakt an den erfolgreichen Vorbereitungsplan aus dem Vorjahr h√§lt und die Reise aus Schweden sicher auch dementsprechend chancenreich angetreten haben d√ľrfte. Mit der letztj√§hrigen “T√©nor de Baune”-Siegerin 7 FEERIE WOOD (Alexandre Abrivard), dem von Champion Eric Raffin gefahrenen zweifachen GNT-Sieger 8 FIRE CRACKER, dem extrem zuverl√§ssigen 11 ELVIS DE VALLON (David Thomain) und der diesj√§hrigen “Harpers Hanover”- Siegerin vom Elitloppet-Wochenende 6 WILD LOVE (Alexis Prat) sind weitere gutklassige Pferde mit dabei, so dass es an Qualit√§t und wahrscheinlich auch Spannung nicht mangeln wird. Exakt ein Rennen sp√§ter greift dann der franz√∂sische I-Jahrgang erstmals an diesem Tag ins Geschehen ein. Im f√ľr 15.52 Uhr vorgesehenen 4.Rennen, dem “Prix Louis Tillaye” (Gruppe II, 100.000 ‚ā¨, 2700 Meter), sollte unter normalen Umst√§nden kein Weg an 7 ICI C`EST PARIS (David Thomain) vorbeif√ľhren. Der Hengst hat unter dem Sattel bereits dreimal auf diesem Niveau gewonnen und holte sich zudem im Mai mit dem “St. L√©ger des Trotteurs” sogar schon ein Gruppe I-Rennen. Der Allaire-Sch√ľtzling hat in diesem kleinen Feld niemanden zu f√ľrchten und sollte es besser machen, als sein Vater Dollar Macker, der vor f√ľnf Jahren in exakt dieser Pr√ľfung mit Rang zwei vorlieb nehmen musste. Im 6. Rennen geht es dann um 17.00 Uhr im “Prix Abel Bassigny” (Gruppe II, 100.000 ‚ā¨, 2175 Meter) zun√§chst f√ľr die dreij√§hrigen Hengste vor dem Sulky weiter. √Ąhnlich wie bei den Satteltrabern gibt es auch im Fahren einen Vorab-Favoriten aus dem Erfolgsstall von Trainer Philippe Allaire. Der schon neunmal erfolgreich gewesene Ready Cash-Sohn 9 ITALIANO VERO (David Thomain) ist der aktuell beste franz√∂sische Hengst aus dem Jahrgang 2018 und hat bislang fast doppelt so viel Geld verdient, als sein vermeintlicher Hauptgegner 8 IMPRESSIONIST (Eric Raffin), der ihn im Fr√ľhjahr schon einmal bezwingen konnte. Mit dem auf seiner Lieblingsdistanz antretenden 7 IDEAL LIGNERIES (Franck Nivard) und dem k√ľrzlichen Gruppe III-Sieger 6 INSTINCT D`AM (Gabriele Gelormini) stehen weitere formstarke Teilnehmer Gewehr bei Fu√ü und w√ľrden eine etwaige Schw√§che der Konkurrenten sicher zu gerne ausnutzen. Abschlie√üend kommt dann mit dem “Prix Reine du Corta” (Gruppe II, 100.000 ‚ā¨, 2175 Meter) das weibliche Geschlecht zu ihrem Recht. Mit 12 IVENSONG (David Thomain) stellt sich die frischgebackene Siegerin aus dem “Europa-Championat der Dreij√§hrigen” im schwedischen G√∂teborg erstmals wieder auf heimischem Boden vor. Sie trifft dabei u.a. auf ihre Boxennachbarinnen 8 ITALIENNE (Anthony Barrier) und 10 IT`S NOW OR NEVER (Francois Lagadeuc), auf die nun schon mehrfach sehr gut gefallene 11 I LOVE ME (Tony Le Beller), sowie auf 9 IDYLLE SPEED (Franck Nivard), die in Vincennes bislang noch kein einziges Rennen verloren hat, allerdings aus einer dreimonatigen Startpause kommt. Noch l√§nger nicht am Ablauf war 13 INOUBLIABLE (Julien Dubois), die hier in Bestform sicher auch vorne mitmischen w√ľrde, aufgrund ihrer mehrmonatigen Rennabstinenz derzeit aber kaum stichhaltig einzusch√§tzen ist.  Das Samstagnachmittag-Pflichtprogramm auf www.pferdewetten.de beginnt um 13.58 Uhr mit dem ersten, von insgesamt neun Rennen. Die sportlichen Highlights in Vincennes sind die Rennen 3,4,6 und 7.