Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

V64 „Xpress“ aus Solvalla und Romme mit dem Solvalla Grand Prix: Önas Prince auch dieses Mal vorn?

(jlsr) Eine V64, in deren Rahmen ein Gruppe II Rennen ausgetragen wird, gibt es bei weitem nicht alle Tage, doch genau diese Konstellation wird es am kommenden Freitag, den 26.11.2021 in Solvalla geben, wenn gemeinsam mit der Partnerbahn Romme, ca. 250 Kilometer nordöstlich von Solvalla gelegen, eine sehr spannende „V64 Xpress“ ausgetragen wird, bei der es wieder darum geht, sechs Sieger in 60 Minuten auf zwei Bahnen zu treffen. Auch wenn es in Borlänge, wie die angrenzende Stadt der Trabrennbahn Romme heißt, durchaus guten Sport zu sehen gibt, spielt die Musik an diesem Freitagabend ganz eindeutig in Solvalla, wo der mit allein 30.000 Euro für das siegreiche Gespann dotierte „Solvalla Grand Prix“, einem internationalen Gruppe II Rennen, zur Austragung kommt. Vierjährige Pferde mussten sich im Laufe des Jahres für dieses Finale qualifizieren, indem sie mindestens in einen der elf Vorläufe, die monatlich in Solvalla abgehalten wurden, platziert waren. Und bei der Durchsicht des Starterfeldes sieht man noch einmal die absoluten Topstars unter den Vierjährigen am Ablauf.

Vor dem Start des „Solvalla Grand Prix“ sollte man aber noch einen Blick ins vierte V64-Rennen, dem achten Rennen des Tages in Solvalla, werfen, denn hier startet mit Love Eagle (Nr. 7 / Jorma Kontio) ein Pferd, das bei seinem letzten Start im Rahmen der V75 in Eskilstuna als haushoher Favorit ins Rennen ging und durch einen schweren Fehler unplatziert endete. Der von Katja Melkko trainierte Love You Sohn sollte dieses Missgeschick jedoch verdaut haben und auch gegen die ein wenig die Form suchende belgische Stute Nymke Brigadoon (Nr. 4 / Björn Goop) und den aus Axevalla mit guten Formen anreisenden M. T. One Wish (Nr. 10 / Carl Johan Jepson) eine gute Siegchance besitzen.

Das Highlight des Tages folgt dann als neuntes Rennen der Karte in Solvalla und als sechstes und somit letztes „V64 Xpress“ Rennen, der „Solvalla Grand Prix 2021“. Zwölf Vierjährige kämpfen hier um Ruhm und ein Preisgeld von immerhin über 70.000 Euro, und natürlich sollte hier der „König“ des Jahrgangs Önas Prince (Nr. 1 / Per Nordström) (Foto) auch diese vermeintlich letzte Aufgabe des Jahres für ihn und sein Team gewinnen. Der vierjährige Chocolatier Sohn gewann in dieser Saison nahezu alles, was es zu gewinnen gibt, angefangen vom „Kungapokal“ im Frühjahr über die „Sprintermästeren“ im Sommer und die „Breeders Crown“ im Herbst, was ihm allein drei Gruppe I Siege einbrachte. Einzig im „Svensk Travderby“ scheiterte er in allen Ehren gegen einen damals unbezwingbaren Calgary Games. Heute jedoch muss Önas Prince keinen Gegner fürchten, auch wenn die von Daniel Redén vorbereitete Sister Sledge (Nr. 12 / Örjan Kihlström) mit einem beeindruckenden Formenspiegel von fünf Siegen aus fünf Rennen anreist und im Mai im Rahmen des Elitloppet-Wochenendes über 1640 Meter eine Zeit von 1:09,1 aufs Parkett trommelte. Doch ob sie auch über die Distanz von 2140 Meter, über die dieser „Solvalla Grand Prix“ führt, sowie von Startplatz 12 einem Önas Prince gefährlich werden kann, scheint eher unwahrscheinlich.

Eines steht aber fest: Ab 20:30 Uhr sollte man bei der „V64 Xpress“ aus Solvalla und Romme auf jeden Fall dabei sein und tollen Sport, spannende Rennen und tolle Quoten genießen – natürlich hier bei www.pferdewetten.de !