DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

Lunchraces aus Halmstad: Gelingt Michael Nimczyk der ersehnte Doppeltreffer?

(jlsr) Seit knapp zwei Wochen ist der deutsche Goldhelm nun auf „Beutezug“ in Schweden unterwegs und hat bereits mit Siegen in Åby und Mantorp fĂŒr Aufsehen gesorgt. Michael Nimczyk und sein Team haben fĂŒr den Winter in der NĂ€he von Malmö einen Teil des Stalles der Familie Kolgjini angemietet und bereiten dort einige ihrer SchĂŒtzlinge auf Auftritte im Winter in Schweden vor. Am Donnerstag zur Mittagszeit, in Schweden liebevoll „Lunch“ (gesprochen: „Lunsch“) genannt, startet der gebĂŒrtige Willicher mit zwei chancenreichen Pferden in Halmstad und könnte so den ersten Doppeltreffer in Schweden anpeilen. Zudem kann an diesem Mittag auch eine V4, eine V5 und eine V2 gespielt werden, so dass es sich durchaus lohnt, beim Programm aus Halmstad ab 12:20 Uhr dabei zu sein.

Michael Nimczyk ist das erste Mal im vierten Rennen an diesem Mittag am Ablauf, und bringt hier mit Arendelle (Nr. 10 / Michael Nimczyk) die Favoritin des Rennens mit. Die siebenjĂ€hrige Orlando Vici Tochter gewann im Oktober etwas ĂŒberraschend, aber dafĂŒr umso beeindruckender den „Breeders Crown“ Hauptlauf in Berlin-Mariendorf und war danach bei ihrem ersten Start in Schweden in JĂ€gersro unter Wert geschlagen, weil sie keine freie Passage fand und hoffnungslos festsaß. Inzwischen sollte sich Arendelle in Schweden akklimatisiert haben, so dass heute der erste Sieg fĂŒr die Stute in „der neuen Heimat“ anstehen könnte. Einzig Startplatz 10 ĂŒber die geforderten 2140 Meter könnte zum Stolperstein werden, denn ihre Gegner, allen voran Hurricane River (Nr. 6 / Johnny Takter) und Exclusive Matter (Nr. 4 / Johan Untersteiner), kommen allesamt nicht mit furchteinflĂ¶ĂŸenden Formen an den Start und sollten dem deutschen Goldhelm hier die Chance auf einen Sieg mit Arendelle nicht schmĂ€lern.

Knapp 40 Minuten spĂ€ter kommt Michael Nimczyk mit Chic Bi (Nr. 1 / Michael Nimczyk) im sechsten Rennen an den Ablauf, und auch hier sollte der Goldhelm das favorisierte und stĂ€rkste Pferd im Rennen in den HĂ€nden halten. Die dreijĂ€hrige Stute kommt mit zwei Siegen aus Gelsenkirchen und Mönchengladbach sowie einem dritten Platz an den Ablauf und sollte keine Probleme haben, sofern der BĂ€nderstart gelingt, an die Spitze zu gelangen und sich von dort aus das Tempo selbst einteilen zu können. Auch hier gilt wie bereits im vierten Rennen zuvor auch: Die Gegner sind alle samt nicht besonders furchteinflĂ¶ĂŸend, einzig Un Pastis (Jan Hansen / Nr. 8) und Join In (Nr. 5 / Sören Boel), der bei seinem ersten Start aber auch noch keine BĂ€ume ausgerissen hat, könnten hier einen kleinen PrĂŒfstein darstellen. Unter normalen UmstĂ€nden sollte aber Chic Bi diese PrĂŒfung fĂŒr sich entscheiden können.

Spannende Rennen zur Mittagszeit mit deutscher Beteiligung und reellen Siegchancen mit dem Goldhelm, wer nicht dabei ist und eine Wette platziert – natĂŒrlich hier auf www.pferdewetten.de – ist selbst schuld!

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum Lunch-Renntag in Halmstad vom 16.12.2021:

Siegkandidat des Tages:

Rennen 6: Chic Bi (Nr. 1 / Michael Nimczyk) kann hier nur an sich selbst scheitern, die Stute kommt mit dem absolut besten Formenspiegel an den Ablauf und sollte, sofern der BĂ€nderstart klappt, hier Start-Ziel nicht zu boxen sein.    

PlatzanwÀrter des Tages:

Rennen 3: Dynamite Sensation (Nr. 9 / Stefan Persson) kommt mit einem guten Formenspiegel an den Ablauf und könnte glattgehend sogar mehr als fĂŒr ein Platzgeld in Frage kommen.

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

Rennen 2: Nach dem Eindruck des letzten Laufens in Kalmar vor knapp drei Wochen sollte Larry Wood (Nr. 7 / Joakim Lövgren) gegen nicht allzu starke Gegner eine Siegchance besitzen.