Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

V64 am Donnerstag aus Östersund: Doppel-Jackpot und Doppelsieger?

(jlsr) Hoch in den Norden, auf Schwedens drittnördlichste Trabrennbahn, geht es am Donnerstagabend, den 16.12.2021, zu einer winterlichen Abendveranstaltung mit der beliebten V64-Wette, die dazu noch mit einem Doppel-Jackpot in Höhe von nahezu 900.000 Euro gespickt ist. In Östersund, wo nicht nur die Djuse-Brüder Mats und Magnus zu Hause sind und ihre ersten Schritte im Trabrennsport gelernt haben, hat man ein mehr als unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt, welches eine mehr als spannende V64 verspricht und eine aufgrund von sehr ausgeglichenen Feldern hohe Auszahlung nahezu garantiert. Daher ist es fast notwendig, sich auf zwei Bänke in der V64 festzulegen, die beide vom gleichen „Steuermann“ pilotiert werden könnten, der – wie bereits erwähnt – ein waschechtes Kind Östersunds ist:

Magnus Djuse steuert direkt im ersten V64-Rennen des Tages, dem vierten Rennen der Karte, den Topfavoriten des Abends: No Limit Express (Nr. 4 / Magnus Djuse) kommt mit vier Siegen am Stück an den Ablauf und hat vor knapp drei Wochen in Sundsvall über 2640 Meter derart imponiert, dass es nur sehr schwer vorstellbar ist, dass der Readly Express Sohn diese Prüfung nicht für sich entscheidet. Trainer Oscar Berglund warte zwar vor einigen Tagen vor der aus Norwegen anreisenden Janca B.R. (Nr. 3 / Mats Djuse), die mit guten Formen aus Leangen in Trondheim anreist, jedoch für No Limit Express auch keinen ernsthafteren Prüfstein darstellen dürfte. Humble Man (Nr. 6 / Rikard N. Skoglund) aus dem Lot von Robert Bergh könnte bei einer irren Anfangsphase vielleicht lachender Dritter sein, sollte aber unter normalen Umständen auch nicht No Limit Express gefährden können.

Das gleiche Erfolgsduo Magnus Djuse und Oscar Berglund stellt auch im fünften V64-Rennen, dem achten Tagesbewerb, den Favoriten mit dem deutsch registrierten und von Günter Herz auf Lasbek gezüchteten Open Sky (Nr. 3 / Magnus Djuse), der bis zum Sommer noch für das Gestüt Lasbek unterwegs war und mit Josef Franzl in Hamburg einige tolle Siege feierte. Der fünfjährige Love You Sohn erreichte nach seinem Verkauf nach Schweden drei Siege aus den letzten fünf Starts, aber auch zwei Steichresultaten. Zudem kommt der Hengst aus einer knapp viermonatigen Pause, womit zumindest ein kleines Fragezeichen hinter Open Sky stehen dürfte. Gemäß seiner Klasse müsste er jedoch auch vor Matadoren Eme (Nr. 6 / Tomas Pettersson) und den von Daniel Wäjersten trainierten Bowling el Mar (Nr. 5 / Mats Djuse), die aber beide 20 Meter schlechter als Open Sky stehen, keine Furcht haben. Und so könnte es passieren, dass Magnus Djuse in seiner alten Heimat als Doppelsieger avanciert und somit auch den Weg zum Doppel-Jackpot in der V64 ebnen könnte.

Ein jedenfalls sehr spannender V64-Abend aus Östersund mit über 900.000 Euro im Doppel-Jackpot. Mitspielen ist nahezu Pflicht – natürlich nur auf www.pferdewetten.de!

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V64-Renntag in Östersund vom 16.12.2021:

Siegkandidat des Tages:

V64-1 (Rennen 4): Über No Limit Express (Nr. 4 / Magnus Djuse) wurde alles gesagt. Das Gespann ist der Tipp des Tages und sollte dieses Rennen souverän für sich entscheiden können.    

Platzanwärter des Tages:

V64-4 (Rennen 7): Nochmal Magnus Djuse, dieses Mal mit Osah’s Bolt (Nr. 6 / Magnus Djuse). Der sechsjährige Wallach meldete sich nach einem missglückten Ausflug ins Trabreiten mit einem Sieg und einem vierten Platz zurück. Die Gegnerschaft heute ist nicht von Pappe, aber ein Platz unter den ersten Dreien sollte drin sein…  

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V64-2 (Rennen 5): Läuft es ganz optimal für das Team, dürften Magnus Djuse und Oscar Berglund sogar einen dritten Sieg an diesem Abend feiern können, denn Önas Queen (Nr. 11 / Magnus Djuse) kommt mit feinen Formen aus dem Süden nach Östersund und tritt erstmals für seinen neuen Trainer an. Ein voller Erfolg scheint hier absolut nicht unmöglich…