Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Silvester in Dinslaken: Kult anstatt kalt

(mf) Bei gemessen an der Jahreszeit recht milden Temperaturen geht am Silvestertag das deutsche Traberjahr 2021 zu Ende. Traditionell ist Dinslaken Gastgeber f├╝r einen Renntag, der kurz vor halb eins beginnt und gut zwei Stunden sp├Ąter mit dem letzten von sechs Rennen seinen Ausklang findet. In besten Zeiten hat sich die Veranstaltung den Beinamen ÔÇ×KultÔÇť erworben, denn die Stimmung war zu diesem Anlass stets au├čergew├Âhnlich gut. Speziell 2018 oder 2019, wo noch jeweils neun Pr├╝fungen zur Austragung gelangten, w├Ąhrend es im Vorjahr nicht reichte, ├╝berhaupt einen Renntag durchzuf├╝hren. Insofern ist die Sechserkarte schon als Positivum zu werden.

Im Mittelpunkt stehen die Amateure, die gleich vier Mal in den Sulky steigen, doch die Spannung des l├Ąngere Zeit offenen Champinatskampfs ist verflogen und die mit gro├čem Einsatz k├Ąmpfende Emma Stolle reist erst gar nicht mehr an, da sie in der vorentscheidenden Phase keinen Boden mehr auf Titelverteidiger Thomas Maa├čen mehr gutmachen konnte. Der alte und neue Champion hat zu Beginn des Mittags vier Siege Vorsprung und kann die noch ausbauen, da er in allen Amateurfahren chancenreich vertreten ist. Henriette Sisu (1. Rennen), Lady Quick (2. Rennen), Konan Greenwood (4. Rennen) und Fast and Furious (6. Rennen) hei├čen seine Tr├╝mpfe, doch vor einem Spaziergang steht keiner dieser Traber angesichts von durchaus Ernst zu nehmender Konkurrenz. Schlie├člich sind mit dem Championat-Dritten J├Ârg Hafer und den ebenfalls zu den Top Ten geh├Ârenden Tom Karten, Sina Baruffolo und Julia Holzschuh weitere Spitzenfahrer der westdeutschen Amateurszene am Start.

F├╝r die Wetter ist als kleines Silvester-Schmankerl eine V6-Wette mit Garantie-Auszahlung von 3.333 Euro im Angebot. Gegen├╝ber Heiligabend, als noch 4.000 Euro dr├╝berstanden, ist man auf Veranstalterseite etwas vorsichtig geworden, nachdem es dort eine umsatzbedingte Unterdeckung und somit ein Zuschussgesch├Ąft gegeben hatte. So etwas ist diesmal nicht zu erwarten, da generell eigentlich davon ausgegangen wird, dass das Interesse der Wetter Silvester gr├Â├čer ist als unmittelbar vor Weihnachten.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 206 Georgies Joker, gewann gerade erst auf dieser Bahn und unterlag davor stets nur guten Gegnern.

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 406 Warhorse Hazelaar, setzte zweimal mit viel Autorit├Ąt durch, der lange Weg sollte ihm zus├Ątzlich entgegenkommen.

pferdewetten.de-Au├čenseiter des Tages: 608 Duke of Carless, hat hier im Oktober sogar aus zweiter Reihe gewonnen und danach mitunter extrem starke Gegner getroffen.