Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Auf Oldtimers Spuren

Nachdem ich mich in der letzten Woche mit dem Thema Horse Welfare besch├Ąftigt habe, m├Âchte ich noch ein besonders gutes Beispiel f├╝r eine tolle und erfolgreiche lange Karriere nicht vorenthalten.

Die Rede ist von Gamgoom, der elfj├Ąhrige Wallach holte gerade erst den 28. Sieg seiner Karriere, wenn man die beiden Erfolge aus dem Match Race Cup dazuz├Ąhlt. Er ist damit nicht nur das nach Siegen erfolgreichste Pferd in Deutschland, sondern auch auf den Spuren eines ganz besonderen Rekordes. Die h├Âchste Marke f├╝r die Anzahl der Siege h├Ąlt n├Ąmlich der Hengst Oldtimer, der von 1985 an auf sage und schreibe 30 Karrieretreffer kam. Da stellt sich die Frage: Wird Gamgoom im Training bleiben und auf die Jagd nach diesem Meilenstein gehen?

Guido Schmitt, bekannterma├čen Besitzer des Supersiegers, kann diese Frage ganz klar mit ÔÇ×JaÔÇť beantworten. Der Wallach soll, solange er Spa├č an den Rennen hat, im Training bleiben. Der Kauf von Gamgoom war dabei ein echter Gl├╝cksgriff, denn er hat ihn f├╝r nur 4500 Euro ersteigert. Seinen Lebensunterhalt verdient das Pferd schon lange in jedem Jahr selbst, dennoch hat man keine M├╝hen gescheut, um ihn aufzubauen. Wie zum Beispiel mit einer Eigenbluttherapie und einer einj├Ąhrigen Auszeit auf der Koppel.

Ich kann mich besonders gut an den Start von Gamgoom in Oostende im Jahr 2015 erinnern. Damals habe ich mit ihm ein Sprintrennen ├╝ber schnelle 1000 Meter gewonnen. Diese Reise war einer der lustigsten Ausfl├╝ge ├╝berhaupt, denn Guido Schmitt war dabei und ich bin f├╝r 6200 Euro f├╝r den Sieger nur einmal die Gerade Bahn heruntergaloppiert. Sechs Siege haben Gamgoom und ich gemeinsam erleben d├╝rfen. Bei 80 Starts hat er aber trotzdem 28mal gewonnen und 11 Platzierungen gesammelt, was f├╝r eine Bilanz. Ich dr├╝cke dem alten Haudegen die Daumen, dass es ihm gelingt den Rekord von Oldtimer zu knacken. Er ist ein gutes Beispiel daf├╝r, dass Rennpferde auch mit 11 Jahren nicht zum alten Eisen geh├Âren.

Trotz allem hat Guido Schmitt schon Pl├Ąne f├╝r das Leben Gamgooms nach seiner Karriere. Etliche Interessenten gibt es schon, die ihm einen Platz als Freizeitpartner geben m├Âchte. Seinen zweiten Lebensabschnitt wird Gamgoom also mit Familienanschluss genie├čen. Alle Besitzer sollten sich schon zu Zeiten der aktiven Karriere ihrer Pferde Gedanken ├╝ber das Leben nach der Rennbahn machen. Meine Meinung.