DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

V64 aus Romme: Jackpot zum Start in die neue Woche und Jörgen Westholm im Fokus!

(jlsr) Im „Ruhrgebiet Schwedens“, wie die Region Dalarna umgangssprachlich genannt wird, schlĂ€gt nicht nur das industrielle Herz Schwedens, sondern auch die Beziehung zu Pferden ist eine ganz besondere: Nicht nur das berĂŒhmte „DalahĂ€st“, welches an der Bundesstraße 70 zwischen Avesta und BorlĂ€nge die Besucher begrĂŒĂŸt, zeigt dies, sondern auch die beiden Trabrennbahnen in RĂ€ttvik und Romme, die regelmĂ€ĂŸig fĂŒr hervorragenden Sport sorgen und viele Topstars hervorgebracht haben. Am kommenden Montag, den 17.01.2022, steht wieder einmal die Rennbahn in Romme, ca. 7 Kilometer von BorlĂ€nge entfernt, im Fokus, denn neben einer spannenden V64, in der ein Jackpot von mehr als 130.000 Euro wartet, sollten die Augen vor allen Dingen auf den „Trainer des Jahres“ gerichtet werden: Jörgen Westholm sicherte sich nicht nur das Trainerchampionat auf seiner Heimatbahn Romme, sondern ĂŒberraschte auch das eine oder andere Mal mit sehr cleveren Fahrten. Heute steigt Jörgen Westholm in fĂŒnf von sechs V64-Rennen in den Sulky und dĂŒrfte das eine oder andere Mal als interessante Bank fungieren.

So steuert der Mann in grĂŒn direkt im ersten V64-Rennen, dem vierten Rennen des Tages, L.Q. Widde (Nr. 6 / Jörgen Westholm), der zwar aus einer knapp siebenmonatigen Pause kommt, jedoch heute sofort wieder vorne mitmischen dĂŒrfte. Der siebenjĂ€hrige Wallach beendete alle seine letzten fĂŒnf Starts vor der Pause mit einem Sieg oder zweiten Platz, so dass er auch heute in diesem KaltblĂŒterrennen ganz weit vorne zu erwarten sein dĂŒrfte. Aufpassen muss L.Q. Widde vor allen Dingen auf Garli Kongen (Nr. 7 / Jan Roar Mjölneröd), der am Freitag noch in FĂ€rjestad am Start war und dort eine ansprechende Leistung zeigte, und auf den StallgefĂ€hrten Lill Hans (Nr. 4 / Jorma Kontio), der jedoch nicht als „Siegertyp“ bekannt ist und sich auf das Sammeln von Platzgeldern spezialisiert hat. Ob ihm der „fliegende Finne“ Jorma Kontio im Sulky heute FlĂŒgel verleihen wird?

Auch im dritten V64-Rennen steht Jörgen Westholm einmal mehr im Fokus, denn in dieser 2140 Meter Autostart-PrĂŒfung steuert er Reven Dejavu (Nr. 9 / Jörgen Westholm), der Anfang November im Rahmen der V75 in Eskilstuna in einem Nachwuchsfahren mit William Ekberg einen tollen Sieg einfuhr und auch zuletzt sich in Romme mit seinem heutigen Fahrer schadlos hielt. So dĂŒrfte der sechsjĂ€hrige Revenue Sohn als Favorit in diese PrĂŒfung gehen und als interessante Bank in der V64 fungieren, auch wenn mit Jacoby Keeper (Nr. 8 / Torbjörn Jansson) und Vici Volantes (Nr. 1 / Oskar Kylin Blom) zwei harte Brocken auf ihn warten. Doch unter normalen UmstĂ€nden und auf Basis der letzten Leistungen sollte Reven Dejavu hier das zu schlagende Pferd sein.

Montagabend aus Romme mit einem Jackpot von mehr als 120.000 Euro in der V64, dem Fahrer in Form Jörgen Westholm und tollem Sport! Was möchte man mehr? Mitspielen und Mitfiebern ist wieder einmal Pflicht – natĂŒrlich hier auf www.pferdewetten.de!

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V64-Renntag in Romme vom 17.01.2022:

Siegkandidat des Tages:

V64-5 (Rennen 8): Noch ein möglicher Siegkandidat aus dem Quartier von Jörgen Westholm ist Graces Candy (Nr. 9 / Jörgen Westholm). Der fĂŒnfjĂ€hrige Maharajah Sohn gewann vor einer Woche auf der heutigen Bahn leicht und sollte gegen die nicht allzu starken Gegner dieses heute direkt wiederholen können.  

PlatzanwÀrter des Tages:

V64-6 (Rennen 9): MonstermĂ€ĂŸige Leistungen zeigte Like a Monster (Nr. 3 / Magnus Djuse) bislang zwar nicht, der zweite Platz in GĂ€vle vor zwei Wochen macht aber Lust auf mehr, so dass ein erneuter Platz auf dem Podium nicht aus der Welt zu sein scheint. .

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V64-4 (Rennen 7): Nach ihrem Wechsel von Gunnar Melander zu Tomas Pettersson ist Madame af Djupmyra (Nr. 13 / Tomas Pettersson) richtig aufgeblĂŒht. Nach einem dritten und vierten Platz auf V75-Niveau sollte es heute endlich mit dem nĂ€chsten Sieg klapoen.