Dr√ľcken Sie ‚ÄěEnter‚Äú, um den Inhalte zu √ľberspringen

Zu Gast bei Christian Sprengel

Im Winter haben wir kaum Rennen hier in Deutschland und auch in Ghlin ist derzeit nichts los. Deswegen steht heute mal ein Trainer im Fokus, der ein bisschen was √ľber seine Pferde erz√§hlen wird. Am Sonntag war ich zu Gast im Stall von Christian Sprengel, der nun wieder 19 Pferde auf der Trainingsliste hat. Sicherlich sollte man sich den ein oder anderen Namen f√ľr die kommenden Wetten merken. Aber lest selbst, was der Altmeister √ľber seine Sch√ľtzlinge verr√§t:

√Ąltere Pferde:
Aus Irland kommt Magic Carousel. Die jetzt vierj√§hrige Zebedee-Tochter ist noch sieglos und steht g√ľnstig im Handicap. Sie soll in Deutschland in den Sieglosenrennen beginnen und auf l√§ngere Sicht in Frankreich an den Start kommen. Die auffallend sch√∂ne Schimmelstute ist eine f√ľr den Merkzettel. √Ąhnliches gilt f√ľr die auch aus Irland stammende dreij√§hrige Lexi’s Dream. Auch sie wird nicht lange sieglos bleiben.

Panama Gold ist ein richtiger Steher, der in M√ľnchen sehr leicht siegte. Man sollte sich an den Namen des vierj√§hrigen Protectionist-Sohnes erinnern, wenn man ihn in dieser Saison in Frankreich √ľber weitere Wege am Start sieht. Er k√∂nnte bereits am 10. Februar in Lyon √ľber 3200 Meter laufen.

El Commandante ist im Handicap zuhause, wird aber wieder ein Rennen gewinnen. Vicente wird im Verkaufsrennen in Frankreich laufen. Dort sollte er mit seiner Marke gut zurechtkommen.

Zeven Falls lief gerade in Dortmund mit Platz drei noch nicht verkehrt, steht aber vor ihrem ersten Sieg auf der Sandbahn. Langfristig soll die vierj√§hrige Waldpark-Tochter in Hindernisrennen zum Einsatz kommen. Ihr Halbbruder Zanini gewann gerade erst ein Gruppe III-Rennen √ľber Spr√ľnge in Pisa. Er lief sogar im deutschen Derby. Ihre zweij√§hrige Schwester Zoey Lass (von De Treville), k√∂nnte eventuell im Herbst deb√ľtieren.

Sweet Girl konnte erst spät an den Start gebracht werden, zeigte im Bumper in Bremen aber eine gute Leistung. Sie wird erst einmal im Handicap eingesetzt.

Shahzan ben√∂tigte viel Zeit, ist aber ein ordentliches Pferd geworden. Das gleiche gilt f√ľr A Man A Word. Beide Pferde sind nun schon vierj√§hrig, wurden aber im Herbst kastriert.

Dreijährige:

Olympic Dream ist franz√∂sisch gezogen. Ihre Schwester Eudaimonia belegte im vergangenen Jahr Platz drei im Prix de l’Op√©ra und Platz zwei im Premio Lydia Tesio. M√∂glicherweise kommt die von Olympic Glory stammende dreij√§hrige Stute schon im Februar in Chantilly √ľber 1600 Meter an den Start.

Riviera ist eine gro√ürahmige Stute, die aus der Linie zu Registara und Registana, die das Gro√üe Pardubice gewonnen hat, stammt. Die dreij√§hrige Sea The Moon-Tochter besitzt noch Nennungen f√ľr drei Auktionsrennen sp√§ter im Jahr.

Zweijährige:

Soraya Maxima ist eine toll gezogene zweij√§hrige, die Nennungen f√ľr die Auktionsrennen in Dortmund besitzt.

Bei den Youngstern ist es vor allem aber Ja Ich Will, die einen besonders fr√ľhreifen Eindruck macht. Sie hat Engagements in vier Auktionsrennen. Darunter auch das Ferdinand-Leisten-Memorial in Baden-Baden. Diese Rennen sind das Ziel der Reliable Man-Tochter.

Nordstream ist ein Halbbruder von Nordstrand. Die Mutter des zweij√§hrigen Reliable Man-Sohnes, Norderney, ist selbst Gruppesiegerin. Das Ziel ist das Derby 2023. Buffalos Geschwister zeigten alle gute Leistungen. Darunter sind die Derbystarter Buzzy und Brian Boru. Es geh√∂ren aber auch Ballydoyle und Braveheart in diese Reihe. Auch f√ľr ihn lautet das Ziel Derby 2021. Carinio und Red Nugget kommen auch beide aus Irland, werden aber noch Zeit brauchen.

√úbrigens: Keines der Pferde im Stall von Christian Sprengel lief im Jahr 2020 unter seinem Namen. Auch Kultpferd Bishapur hat mittlerweile ein neues zuhause als Reitpferd gefunden.

Nat√ľrlich habe ich aber auch noch einen Wett-Tipp parat: Am Dienstag l√§uft im vierten Rennen in Cagnes sur mer (13:50 Uhr) Kiaz Apapa aus dem Stall von Marian Wei√ümeier, der den Wallach sicher nicht umsonst f√ľr die Tierce mitnehmen w√ľrde. Meine Meinung.