Dr√ľcken Sie ‚ÄěEnter‚Äú, um den Inhalte zu √ľberspringen

Zu Gast bei F. X. Weißmeier

Nachdem ich letzten Sonntag die Hoffnungstr√§ger von Christian Sprengel kennenlernen durfte, hat mir auch Fabian Wei√ümeier ein wenig √ľber seine Mumm-Pferde verraten. 22 Pferde befinden sich in seinem neuen Quartier in Baden-Baden. Um den Rahmen nicht zu sprengen, geht es zun√§chst um die Startpferde und um die Zweij√§hrigen mit Nennungen f√ľr die gro√üen Rennen. Nat√ľrlich sind auch dieses Mal wieder einige Pferde f√ľr den Merkzettel darunter.

Startpferde:
Sussex Solo ist nicht ohne Grund zum Handicapper des Jahres nominiert worden. Der sechsj√§hrige Compton Place-Sohn gewann in der vergangenen Saison sechs Rennen. Bis zu 55 kg soll er laut Aussage des Trainers k√∂nnen, derzeit steht er auf Gras und auf Sand bei 52,5 kg. Nach einem Start auf der Sandbahn, wird er auf die Grasbahn wechseln und f√ľr mindestens zwei Treffer gut sein.

Maeghan ist noch nicht lange im Stall. Allerdings ist die siebenj√§hrige Stute von Panis mit einer Marke von 50 kg g√ľnstig im Handicap zu platzieren. Sie sollte ebenfalls f√ľr ein bis zwei Punkte sorgen.

Die dreijährige Schimmelstute Sea Holly von Havana Gold ist ein heimlicher Hoffnungsträger des Stalles. Mit ihrem Potenzial soll sie in Frankreich siegreich sein. Nach oben hin ist allerdings alles offen. Sea Holly gehört also definitiv in die Kategorie: Merkliste!

Auf der Online Auktion wurde Anatomy of Light erworben.Das Pferd geh√∂rt Fabians Tochter Mia und hat ein g√ľnstiges Valeur von 25. Damit sollte der vierj√§hrige Hunter’s Light-Sohn auch im Handicap in Frankreich mindestens einmal zu seinem Recht kommen.

Sugar Daddy kam in Verden in einem Rennen der Kategorie F an den Start, um zu sehen, wo er steht. Er ist jetzt kastriert worden und hat sich seitdem stark verbessert. Obwohl er schon acht Jahre alt ist, ist er ein interessanter Kandidat, der f√ľr ein bis zwei Siege gut sein sollte.

Kickandwin l√§uft n√§chste Woche Freitag in Deauville √ľber 1950 Meter imHandicap. Der Vierj√§hirge von Scissor Kick hat nach zwei Starts im Verkaufsrennen ordentlich Nachlass bekommen und steht jetzt bei einem Valeur von 27. Diese Marke sollte er k√∂nnen.

Neu im Stall ist Hellomyfriend. Der vierj√§hrige Sea The Moon-Sohn war dritter bei seinem Einstand am 16. Januar in Dortmund (√úbrigens habe ich ihn zu einer Quote von 270:10 auch angesagt). H√§tte er f√ľnf Kilo Erlaubnis in Anspruch nehmen k√∂nnen, w√§re er sicherlich noch weiter vorne gelandet. Hellomyfriend l√§uft nun am 20. Februar mit Sarah Biessey (Merken!).

Zweijährige:
Sussex bekommt eine Nennung f√ľr das deutsche Derby 2023. Der Lord of England-Sohn macht alles richtig und am Stall hofft man, dass er in die gro√üen Fu√üstapfen seiner Familie treten kann. Zu dieser geh√∂rt n√§mlich zum Beispiel auch die Diana-Siegerin Serienholde.

Von dem irischen Deckhengst Ultra stammt Stella my Star, die eine Nennung f√ľr den Preis der Winterk√∂nigin bekommen hat. Sie soll au√üerdem in Baden-Baden im Stutenauktionsrennen √ľber 1200 Meter laufen, beginnt allerdings in Frankreich, wo sie gleich f√ľr einen Treffer gut sein k√∂nnte. Danach geht Stella my Star hoffentlich auf die ganz gro√üe Route.

Disaronno ist ein fr√ľhreifer Hengst von Amaron. Er soll ebenfalls zun√§chst ein Maidenrennen in Frankreich gewinnen, bevor er seine Engagements in den Auktionsrennen (unter anderem auch im Ferdinand-Leisten-Memorial) wahrnimmt.

Nat√ľrlich habe ich auch abseits der Hoffnungen von F. X. Wei√ümeier einen Wett-Tipp parat. In Meydan sitzt unser Freund Adrie de Vries in den 1000 Guineas (Startzeit 16:45 Uhr) im Sattel der ungeschlagenen Shahama. In dem Rennen √ľber 1600 Meter geht es um 150.000 USD. Au√üerdem wird Adrie wenig sp√§ter im Dubai Sprint (Startzeit  19:05 Uhr) wieder der Partner von Stone of Destiny, meinem Shergar Cup und erstem England-Sieger, sein. Er hat nicht nur eine bessere Startnummer erwischt, sondern sollte sich nun auch akklimatisiert haben. Die 200 Meter weitere Distanz wird dem siebenj√§hrigen Wallach au√üerdem entgegenkommen. Wenn Adrie sich au√üerdem entschieden hat Stone of Destiny noch einmal zu reiten, wird er sich schon etwas dabei gedacht haben. Meine Meinung.