DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

V64 aus Åby: Nimzcyk mit Orkan von Haithabu im deutschen Duell diesmal vorne?

(jlsr) Er ist im Moment schwer beschĂ€ftigt, der deutsche Goldhelm Michael Nimczyk. Nach seiner krankheitsbedingten Pause war er am Sonntag noch auf seiner Heimatbahn in Mönchengladbach am Start, gab dann bereits den nĂ€chsten Auftritt in Schweden auf der dortigen Derbybahn in Malmö am gestrigen Mittwoch und wird heute, am Donnerstag, den 03.02.2022, im Rahmen der V64 in Åby zwar nur einen Starter anspannen, aber es wĂ€re fast schon ein Wunder, sollte nicht – wie bei bisher allen Auftritten auf der Rennbahn sĂŒdlich von Göteborg – auch ein Sieg dabei herausspringen. So sollte man Michael Nimczyk auf jeden Fall in der V64 genau im Auge haben und ihn fest als mögliche Bank in einem V64 System einplanen.  

Denn im neunten Rennen des Tages und gleichzeitig dem abschließenden sechsten V64-Rennen kommt es zur Revanche des Duells zwischen Orkan von Haithabu (Nr. 4 / Michael Nimczyk) und dem im Besitz von Hans Ulrich Bornmann stehenden Natorp Bo (Nr. 7 / Per Nordström), die sich vor zwei Wochen an gleicher Stelle ĂŒber den wie heute geforderten Weg von 1640 Meter trafen. Damals hatte Natorp Bo, jedoch mit Startnummer 1, am Ende die Nase knapp vor Orkan von Haithabu, der seinerzeit mit Startplatz 6 vorliebnehmen musste. Heute stehen die Vorzeichen auf Revanche, da der Nimczyk-SchĂŒtzling, der bei seinen bisherigen Auftritten in Åby einen ersten und zwei zweite PlĂ€tze erreicht hat, wieder auf Sieg. Das „Salz in der Suppe“ dĂŒrfte in diesem Rennen die dritte deutsche Farbe Green Mamba (Nr. 8 / Ulf Ohlsson) sein, die im schwedischen Besitz steht und seit kurzem von Ulf Stenströmer in Axevalla trainiert wird. Die von Heinrich Gentz gezĂŒchtete Stute verkaufte sich zuletzt in Åby mit einem tollen zweiten Platz recht teuer und kann heute die lachende Dritte im Duell zwischen Natorp Bo und Orkan von Haithabu sein, wobei man heute durchaus von einem Sieg des Orkans ausgehen sollte, so dass der Nimczyk-SchĂŒtzling eine lohnende erste Bank darstellen sollte.

Eine zweite, etwas wackeligere Bank, kommt ein Rennen zuvor, im fĂŒnften V64-Vergleich und dem achten Tagesbewerb aus Norwegen. Montego Bay (Nr. 2 / Lars Anvar Kolle) kommt mit sehr gemischten Formen ins Nachbarland, konnte aber bei ihrem letzten Sieg Anfang Januar in Oslo Bjerke derart ĂŒberzeugen, dass dem Yarrah Boko Sohn heute gegen nicht allzu ĂŒbermĂ€chtige Gegner vieles zuzutrauen ist und ein Sieg heute durchaus möglich erscheint. Hauptgegner dĂŒrfte Diggers FromHeaven (Nr. 4 / Fredrik Claesson) werden, der seine letzten fĂŒnf Starts jedoch auch nur einmal gewinnen konnte, aber insgesamt dreimal auf dem Podium zu finden war, so dass die Chancen von Montego Bay, als zweite Bank des Tages zu stechen und den Sieg nach Norwegen zu entfĂŒhren, gar nicht schlecht stehen.

Ein mehr als spannendes und interessantes Donnerstagsprogramm mit der V64 aus Åby und einem chancenreichen Quartier Nimczyk, welches man sich nicht entgehen lassen sollte. Daher auf jeden Fall dabei sein und Mitwetten, natĂŒrlich hier auf www.pferdewetten.de !

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V64-Renntag in Åby vom 03.02.2022:

Siegkandidat des Tages:

V64-6 (Rennen 9): Über Orkan von Haithabu (Nr. 4 / Michael Nimczyk) ist alles gesagt worden. Nach drei souverĂ€nen Auftritten auf der heutigen Bahn dĂŒrfte der sechsjĂ€hrige Hengst heute die nĂ€chste Siegerschleife einfahren.   

PlatzanwÀrter des Tages:

V64-5 (Rennen 8): Önas Quintus (Nr. 6 / Joakim Almqvist) kommt mit zwei zweiten und zwei dritten PlĂ€tzen aus fĂŒnf Starts an den Ablauf. Das Quartier hat zurzeit richtig Form und sollte hier einen Podestplatz erreichen können.  

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V64-1 (Rennen 4): King of Greenwood (Nr. 3 / Stefan Persson) versuchte sich zuletzt im Rahmen der V75 in FĂ€rjestad und endete dort unplatziert. Heute steht fĂŒr den Russel November Sohn Wiedergutmachung auf dem Programm, denn die Resultate zuvor waren mit zwei Siegen und einem zweiten Platz aus vier Starts mehr als ansehnlich.