Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Eilmeldung zur V64 in Bollnäs: 130.000 Euro extra im Jackpot und Jorma Kontio mit einer „Vier aus Sechs“?

(jlsr) So langsam aber sicher wird es unheimlich, was die Häufigkeit von Jackpots in der V64 in diesem Monat angeht. Erneut gab es am gestrigen Donnerstagabend in Örerbo zahlreiche Favoritensiege und es wurde erneut der dritte Rang der V64 nicht ausbezahlt, so dass die Jackpot-Jagd weitergeht und bereits am heutigen Freitagabend, den 11.02.2022, mit Start um 19:30 Uhr der nächste Jackpot in der V64 in Höhe von knapp 130.000 Euro ausgespielt wird. Möchte man sich einen möglichst großen Teil dieses Betrags einverleiben, sollte man auf der „Weltrekordbahn“ Bollnäs, wie sich die Rennbahn selbst aufgrund des von Delicious U.S. einst aufgestellten Weltrekord für ältere Stuten über 1609 Meter nennt, besonders auf die Fahrten eines Mannes konzentrieren, der seit Jahrzehnten eine Macht in Schweden ist und dort zu den Größten des Trabrennsports gehört: Die Rede ist von Jorma Kontio (Foto), der heute Abend in der V64 einige chancenreiche Pferde steuert und vielleicht sogar mehr als 50% aller V64-Rennen gewinnen könnte.

Seine wohl beste Chance findet sich direkt zum Auftakt in den Rennabend im zweiten V64-Rennen, dem fünften Rennen der Tageskarte. Denn hier steuert er mit Kobe Webb (Nr. 8 / Jorma Kontio) den Favoriten des Rennens, auch wenn die Startnummer natürlich besser sein könnte. Beim letzten Start in Eskilstuna vor knapp zwei Wochen war man so überlegen, dass selbst der Startplatz heute gegen nicht allzu starke Gegner eine Rolle spielen dürfte. Zwar werden Skype (Nr. 4 / Magnus Djuse), der beim dritten Lebensstart den zweiten Sieg einfahren möchte, und der beständig auf dem zweiten Platz einkommende Persos last Date (Nr. 11 / Dwight Pieters) versuchen, Kobe Webb in Schach zu halten, jedoch ist Jorma Kontio sehr optimistisch, mit seinem vierjährigen Partner als Sieger vom Platz zu gehen, so dass Kobe Webb eine lukrative erste Bank in der V64 darstellen sollte.

Für die zweite Bank des Tages sollte man in dem „fliegenden Finnen“ erneut vertrauen, auch wenn sein Schützling Macy (Nr. 2 / Jorma Kontio) im fünften V64-Rennen, dem achten Rennen der Karte, nicht als uneingeschränkter Favorit ins Rennen gehen wird. Jedoch zeigte die vierjährige Conway Hall Tochter bei ihrem vierten Platz in Eskilstuna ein enormes Laufvermögen, als sie in der Außenspur bis kurz vor dem Ziel mit dem Sieg vor Augen kämpfte, am Ende den schweren Beinen aber etwas Tribut zollen musste. Heute sieht es für Macy, die im ersten Band startet, gut aus, auch wenn mit dem bereits V75-Luft schnuppernden Önas Py (Nr. 8 / Oskar Kylin Blom), der zuletzt in Sundsvall einen guten dritten Platz erreichte, und der vor Ort trainierten Stute Thelma M.M. (Nr. 9 / Tomas Pettersson), die guten Formen und vier Podestplätzen aus den letzten fünf Starts an den Ablauf kommt, zwei harte Brocken auf ihn warten. Aber mit ein wenig Vertrauen in Jorma Kontio und seine Schützlinge als mögliche Bänke sollte heute eine lukrative Quote in der V64 drin sein.

Spannende Rennen aus Bollnäs, ein satter Jackpot von 130.000 Euro und zwei sehr interessanten Banken aus dem Quartier Katja Melkko und Jorma Kontio, welche man sich nicht entgehen lassen sollte. Daher auf jeden Fall dabei sein, Mitwetten und Extrageld zum Wochenende einsacken, natürlich hier auf www.pferdewetten.de !

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V64-Renntag in Bollnäs vom 11.02.2022:

Siegkandidat des Tages:

V64-3 (Rennen 6): Einen besseren Formenspiegel als Per Viking (Nr. 9 / Jorma Kontio) kann man gar nicht haben. Zwei Siege und drei zweite Plätze aus fünf Starts stehen bei dem Kaltblüter zu Buche, und auch heute dürfte ihm keiner seiner elf Gegner ernsthaft in Gefahr bringen, so dass Jorma Kontio sogar einen weiteren Sieg feiern könnte.    

Platzanwärter des Tages:

V64-1 (Rennen 4): Auch wenn die Startnummer für den nicht als Startrakete bekannten Kiss Francis Sohn nicht ideal ist, sollte Västerbo Highscore (Nr. 4 / Mats Djuse) heute auf dem Podest zu finden sein, sofern er die Leistungen vom vorletzten Start in Eskilstuna, als man nicht weit vom Sieger entfernt gewesen ist, bestätigen kann. Jedoch kommt der Hengst aus einer über einjährigen Pause, könnte aber sofort hier überraschen. 

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V64-6 (Rennen 9): Jorma Kontio könnte heute sogar seinen dritten Sieger feiern, wenn er mit Irma Sisu (Nr. 11 / Jorma Kontio) ein wenig Rennglück erwischt, denn die vierjährige Trixton Tochter zeigte zuletzt mehrere gute Leistungen und ist für den Sieg heute nicht aus der Welt.