DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

45.000 Euro: Geldregen in Mönchengladbach

(mf) Ein Jackpot von mehr als 10.000 Euro und daraus resultierend eine Garantie von 30.000 Euro in der 1 Euro-V6-Wette sind mehr als ungewöhnlich und deshalb die Attraktion der gesamten Traberwoche. Hinzu kommt noch der auf 1.000 Euro angestiegene „rollende“ pferdewetten.de-Jackpot, der die Rendite fĂŒr unsere Kundschaft noch mehr erhöht. Doch nicht nur diese BetrĂ€ge animieren am Samstag ab 12.30 Uhr zur Abgabe einer Wette beim neun Rennen umfassenden Programm in Mönchengladbach (Start der V6: 4. Rennen um 14.16 Uhr), drumherum wurde ein in Zusammenarbeit mit dem Team um Initiator „High Roller“, dessen Einwirken fĂŒr QualitĂ€t bĂŒrgt, gut ausgetĂŒfteltes Konzept angelegt, so dass insgesamt im Laufe des Tages in verschiedenen Wettarten Garantien von 45.000 Euro ausgelobt werden:

V3-Wette in den Rennen 1-3 mit 3.000 Euro Garantie

Zweierwette im 3. Rennen mit 2.000 Euro Garantie

V6-Wette im 4.-9. Rennen mit 30.000 Euro Garantie inkl. 10.306,20 Euro Jackpot

Viererwette im 6. Rennen mit 5.000 Euro Garantie

Siegwette im 9. Rennen mit 5.000 Euro Garantie inkl. 1.000 Euro Jackpot

Die V6-Wette stellt die ideale Mischung aus leicht wirkenden Rennen sowie solchen, bei denen man etwas genauer hinschauen muss, dar. Und eins steht fest: Aufgrund des in Mönchengladbach eingefĂŒhrten Grundeinsatzes von 1 Euro, der vom wettenden Publikum bislang begeistert angenommen wurde, gehören „Volksquoten“ der Vergangenheit an. Dass am Samstag ein Gewinner in der V6 weniger als 1.000 Euro abholen wird, gilt als so gut wie ausgeschlossen. Eher kann es fĂŒnfstellig werden, dafĂŒr könnte schon ein einziger krasser Außenseiter sorgen. Wir blicken auf die V6-Rennen:

V6-1 (4. Rennen): Neuauflage des Duells zwischen 405 Icebear Newport (Thomas Maaßen) und 407 Quelle Fleur (Britt Grift), bei dem die Stute etwas Pech hatte und die Revanche will. Aber es gibt weitere Siegkandidaten!

V6-2 (5. Rennen): 502 Heavenly Dreamgirl (Robbin Bot) gegen 504 Lady Quick (Wolfgang Nimczyk). Auch hier ist ein lachender Dritter nicht ausgeschlossen.

V6-3 (6. Rennen): AnfÀngerklasse, 5.000 Euro Vierer-Garantie und vieles scheint möglich.

V6-4 (7. Rennen): 701 Hell Cat (Jeroen Offeringa) und 702 Hilda Piquenard (Jochen Holzschuh) sind frische Sieger, aber auch die beiden gewinnÀrmsten Teilnehmer.

V6-5 (8. Rennen): 802 Duiker (Robbin Bot), gewann ĂŒberlegen und ist fĂŒr viele DIE V6-Bank

V6-6 (9. Rennen): Dreierweg mit 901 Samantha Hall CJ (Morgan Mellies), 905 El Chipy (Jörg Hafer) und 907 Quara Mai (Julia Holzschuh), oder geht es auch kĂŒrzer? 5.000 Euro Garantie in der Siegwette machen schöne Absicherungen möglich.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 206 Mister Ed Heldia (Thomas Maaßen), gilt nach einem blitzsauberen Hattrick als Elfmeter und Bankpferd fĂŒr die V3-Wette

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 308 XY Diamant (Robbin Bot), ist nach drei ehrenvollen Niederlagen sogar fĂŒr den Sieg fĂ€llig und ein optimales Stellpferd bei der Zweierwette-Garantie

pferdewetten.de-Außenseiter des Tages: 409 Etorix (Julia Holzschuh), holte einmal mehr nach schwacher erster Runde viel auf, ist an einem sehr guten Tag nicht einmal als Sieger völlig auszuschließen.