DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

Totes Rennen im Dubai Turf-Thriller

Eines der ganz großen Highlights beim Renntag um den Dubai World Cup ist stets der Dubai Turf, denn in dem 1800 Meter-Gruppe I-Rennen auf der Grasbahn geht es um fĂŒnf Millionen Dollar. Die besten Chancen wurden vor dem Rennen einem in Deutschland gezogenen Pferd eingerĂ€umt, denn der von Kingman stammende Schnell Meister entstammt der Zucht des GestĂŒts Wittekindshof und ist ein Sohn der Diana-Siegerin von 2016, Serienholde. Der VierjĂ€hrige aus dem Stall des japanischen Trainers Takahisa Tezuka stand bei einer Quote von 2,7:1, als sich die Boxen öffneten.

Lesen bei GaloppOnline