Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

V86 aus Solvalla und Bjerke mit prall gefülltem 700.000 Euro Jackpot: Rose Hill probt für höhere Aufgaben

(jlsr) 700.000 Euro an einem Mittwochabend: Solche Summen gibt es nur beim schwedischen Trabrennsport und der populären V86-Wette, bei der es darum geht, acht Sieger aus acht Rennen auf zwei Rennbahnen zu treffen. Am kommenden Mittwoch, den 06.04.2022, kommt diese Wahnsinnssumme zur Ausspielung, da in der letzten Woche bei der V86 der erste Rang nicht getroffen worden ist, so dass man sich heute bei acht Richtigen durchaus über eine Auszahlung von mehr als einer Millionen Euro inklusive Jackpot freuen darf. Als Teil der „Jackpot-Woche“, in der auch noch am Samstag in der V75 und der V65 lukrative Jackpots warten, sollte man sich diese Chance nicht entgehen lassen. Heute findet die V86 in Solvalla und Oslo-Bjerke statt, so dass die Quoten noch einmal besser sein dürften, da die norwegischen Rennen meistens schwer zu lesen sind und einige Überraschungen parat haben sollten. Daher sollte man sich auf der Suche nach zwei Bänken vor allen Dingen auch auf die Hauptstadtbahn in Stockholm beschränken, wo sich direkt im ersten Rennen eine potenzielle Siegerin als mögliche Bank versteckt:

Die Rede ist von Rose Hill (Nr. 9 / Ulf Ohlsson), die im zweiten V86-Rennen des Abends, dem siebten Rennen der Karte in Solvalla, an den Ablauf kommt und im Besitz von Roman Thomaskamp, dem berühmten Coiffeur aus der Schweiz steht. Rose Hill hat auch in Deutschland als Dreijährige schon für Furore gesorgt und viele Fanherzen im Sturm erobert. Nachdem man sich im Winter in Paris-Vincennes probierte, ist die Stute nun als Vierjährige bei Svante Båth stationiert, der Rose Hill nicht nur auf das deutsche Stutenderby im August in Berlin-Mariendorf, sondern auch auf die lukrativen Vierjährigen-Vergleiche in Schweden vorbereiten soll. Auch wenn die Ready Cash Tochter zuletzt bei ihrem dritten Platz in Bollnäs aus haushohe Favoritin etwas enttäuschte, sollte heute die Wiedergutmachung in Form eines souveränen Sieges anstehen, auch wenn mit der von Timo Nurmos vorbereiteten Southwind Boko (Nr. 10 / Erik Adielsson) und der aus dem Stall von Daniel Redén stammenden Stute Succession (Nr. 11 / Örjan Kihlström) zwei harte Gegnerinnen dabei sind. Doch mit ein wenig Vertrauen in das Können von Rose Hill dürfte die deutsche Stute heute als erste Bank in der V86 für einen guten Auftakt sorgen und die Chancen auf den 700.000 Euro Jackpot merklich erhöhen.

Die zweite Bank des Tages dürfte dann ein Pferd sein, welches im sechsten V86-Rennen an den Ablauf kommt und in dieser Saison für höhere Aufgaben berufen sein dürfte: Die Rede ist von Admial As (Nr. 4 / Örjan Kihlström), der im letzten Jahr durch die einzelnen Divisionen der „Svensk Travliga“ spaziert ist und in diesem Jahr sogar einen Start im Elitloppet anpeilt. Heute trifft es der inzwischen sechsjährige Schützling aus dem Stall von Reijo Liljendahl nach seinem souveränen Sieg beim Comeback Mitte März anspruchsvoll, aber nicht unlösbar an. Zwar stehen mit Missle Hill (Nr. 10 / Björn Goop), der sich nach durchaus guten Leistungen im Wintermeeting in Paris Vincennes wieder in Schweden vorstellt, und Milliondollarrhyme (Nr. 3 / Ulf Ohlsson) zwei wahre Cracks im Rennen, doch Admiral As sei laut Aussage seines Trainers so gut drauf „wie nie zuvor“ und sollte heute Abend dieses Rennen für sich entscheiden, weshalb der Ready Cash Sohn als zweite Bank des Tages in jedem Falle stechen dürfte und so die Chancen auf den lukrativen Jackpot nähren dürfte.

Ein Mittwochabend mit sensationell gutem Sport, einem unglaublichen 700.000 Euro Jackpot in der V86 und absoluten Topstars am Ablauf – natürlich hier auf www.pferdewetten.de! Daher am besten jetzt schon den Tipp für die V86 in Solvalla und Bjerke ausarbeiten und am Mittwochabend mitfiebern und auf Jackpot-Jagd gehen.

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V86-Renntag in Solvalla und Bjerke vom 06.04.2022:

Siegkandidat des Tages:

V86-6 (Rennen 9 aus Solvalla): Über Admiral As (Nr. 4 / Örjan Kihlström) ist alles gesagt worden. Der sechsjährige Ready Cash Sohn steht zwar mit zahlreichen Cracks in diesem Rennen, sollte aber am Ende als Sieger vom Platz gehen.  

Platzanwärter des Tages:

V86-5 (Rennen 8 aus Bjerke): Mit seinem heutigen Fahrer hat Brilliant Cash (Nr. 3 / Björn Steine) noch nicht viel falsch gemacht. Der fünfjährige Brillantissime Sohn war bei vier Starts mit Björn Steine dreimal auf dem Podium und könnte auch heute wieder einen Platz unter den ersten Dreien erreichen.

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V86-8 (Rennen 10 aus Solvalla): Thorsten Tietz steuert im abschließenden V86-Renenn über 2640 Meter Jack is Back (Nr. 11 / Thorsten Tietz). Nach drei Siegen in Berlin-Mariendorf wagt man sich heute nach Schweden, und bei einem verdeckten Rennverlauf könnte der österreichische Fuchshengst heute sogar für die ganz große Überraschung sorgen.