DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

V65 aus Jarlsberg mit Jackpot – 100.000 Euro extra am Sonntagabend im Pott

(jlsr) Einmal im Jahr blickt zumindest der skandinavische Trabrennsport ins beschauliche Örtchen TĂžnsberg, ca. 100 Kilometer sĂŒdlich von Norwegens Hauptstadt Oslo entfernt, denn immer am zweiten Wochenende im Juli findet auf der dortigen Trabrennbahn im Stadtteil Jarlsberg ein dreitĂ€giges Meeting mit dem absoluten Höhepunkt, dem Ulf Thoresen Memorial, einem Gruppe II Rennen fĂŒr Ă€ltere Pferde, am Sonntag statt. Doch auch sonst gehört die schmucke Rennbahn mit dem langen Einlauf von mehr als 230 Metern zu den beliebtesten Rennbahnen Norwegens, und so ist es auch kein Wunder, dass auch die schwedische ATG sich mal wieder am kommenden Sonntagabend, den 10.04.2022 ab 18:15 Uhr, dazu entschieden hat, in Jarlsberg den nĂ€chsten Jackpot in der V65 in Höhe von ĂŒber 100.000 Euro auszuspielen. Auch wenn die Norweger grĂ¶ĂŸtenteils unter sich bleiben, lohnt sich ein Blick in das Programm, denn die sechs zur V65-Wette gehörenden Rennen sind allesamt qualitativ und quantitativ gut bestĂŒckt, so dass eine durchaus lukrative Quote fĂŒr „6 Richtige“ dank des Jackpots möglich zu sein scheint. Wer also eine gepflegte Unterhaltung am Sonntagabend sucht, ist hier auf www.pferdewetten.de bei einer V65-Wette genau richtig.

Ein chancenreiches V65-System lebt von zwei chancenreichen BĂ€nken, damit man sich in den anderen vier Rennen je nach Budget breiter aufstellen kann. Eine erste chancenreiche Bank zu finden, ist jedoch an diesem Sonntag alles andere als einfach, zu ausgeglichen sind die Felder an diesem Abend, doch mit ein wenig Mumm könnte man direkt im ersten Rennen der Abendkarte, das auch gleichzeitig den Start in die V65 markiert, mit Brage HindĂž (Nr. 8 / Frode Hamre) gehen. Der neunjĂ€hrige Wallach gewann vor zwei Wochen auf der heutigen Bahn ein Steherrennen ĂŒber 3140 Meter und war davor, nach einem zwischenzeitlich missglĂŒckten MontĂ©-Ausflug, auch in Momarken mit seinem Trainer siegreich, so dass Brage HindĂž heute sogar als „Tipp des Tages“ an den Ablauf kommt und auch gegen den nach einer Wiederqualifikation direkt siegreichen Amazing Street (Nr. 7 / Morten A. Pedersen) und den zuletzt zweimal unter Wert geschlagenen Photo Fighter (Nr. 2 / Lars Anvar Kolle) siegreich sein dĂŒrfte und als „Auftaktbank“ in die V65 gesetzt ist.

Der aktuell am meisten in der V65 gewettete Kandidat ist im direkt anschließenden zweiten V65-Rennen, dem zweiten Rennen des Abends, Jael Tiamo (Nr. 5 / Gunnar Austevoll). Dies ist insofern ein wenig ĂŒberraschend, da die vierjĂ€hrige Stute keinen ihrer fĂŒnf letzten Starts gewinnen konnte und auch selbst bei ihren zwei EhrenplĂ€tzen in Oslo-Bjerke nicht ĂŒberzeugen konnte. Daher sollte man vielleicht Abstand nehmen, Jael Tiamo als mögliche Bank auszuwĂ€hlen, auch wenn die Stute natĂŒrlich in diesem nicht allzu großen Feld mit auf den Schein muss. Vielleicht sollte man sich aber auch noch einmal genauer mit Quite a Dream (Nr. 2 / Robert Kruse) beschĂ€ftigen, der mit guten Formen nach Jarlsberg kommt und an einem guten Tag sogar Jael Tiamo schlagen kann. Ob er aber als mögliche zweite Risiko-Bank ausgewĂ€hlt werden sollte, oder man aber doch mit der Mehrheit der Wetter geht und Jael Timamo als Bankpferd auswĂ€hlt, dĂŒrfte eine der kniffligsten Fragen des Abends werden.

Eine nicht leicht zu lösende V65 mit ĂŒber 100.000 Euro im Jackpot an einem unterhaltsamen Sonntagabend aus Jarlsberg mit guten Chancen auf eine lukrative Quote erwartet alle Freunde des schwedischen Rennsports, daher lohnt es mit dabei zu sein, natĂŒrlich hier auf www.pferdewetten.de !

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V65-Renntag aus Jarlsberg vom 10.04.2022:

Siegkandidat des Tages:

V65-1 (Rennen 1): Über den von Frode Hamre trainierten Brage HindĂž (Nr. 8 / Frode Hamre) ist bereits einiges gesagt worden. Der neunjĂ€hrige Wallach kann sich in dieser Gesellschaft nur selbst schlagen und sollte trotz des ungĂŒnstigen Startplatzes am Ende als Erster die Ziellinie ĂŒberqueren.

PlatzanwÀrter des Tages:

V65-6 (Rennen 6): „Hopp oder Top“ heißt es bei Glitrende Tider (Nr. 4 / Tom Erik Solberg). Entweder galoppiert die sechsjĂ€hrige Stute, oder sie landet immer unter den ersten Dreien. Sollte sie heute ĂŒber die geforderten 1609 Meter auf den Beinen bleiben, sollte sie diese Serie bestĂ€tigen können und zu lukrativen Odds zu haben sein.  

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V65-3 (Rennen 3): Stjernetulla (Nr. 8 / Lars Anvar Kolle) kommt mit zwei Siegen aus drei Lebensstart heute an den Ablauf und dĂŒrfte aufgrund der starken Gegner doch nur als Außenseiterin gelten. Wir sehen die KaltblĂŒter-Stute jedoch nicht zuletzt wegen der zuletzt gelaufenen Zeit, als sie trotzdem nur Sechste wurde, ganz weit vorne, so dass die Lome Brage Tochter heute fĂŒr lukrative Odds zu haben sein dĂŒrfte.