Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Mittwoch: 4.GNT -Etappe in Châteubriant – Cleangame und Hanna des Molles als Zugpferde der Quinté

(dip) Anlässlich der 4.Etappe zum “Grand National du Trot Paris Turf” (Gruppe III, 90.000€,  2975 Meter) macht die französische “Tour de France der Traber” am Mittwoch zum ersten Mal überhaupt Station in Châteaubriant. Im Nordwesten Frankreichs, ziemlich genau zwischen Angers und Rennes gelegen, werden sich gleich zu Beginn der Veranstaltung um 13.50 Uhr insgesamt 16 Teilnehmer auf dem Hippodrome de la Metairie Neuve versammeln, womit ein ausreichendes Kontingent an Starter vertreten ist, um die Quinté plus  ins Wettangebot mit aufzunehmen.

Cleangame gibt sich die Ehre

Für 16 CLEANGAME (Jean-Michel Bazire/Foto) ist diese GNT-Tour nichts wirklich Neues, denn erst noch in der letztjährigen Ausgabe hat Frankreichs bester, noch im aktiven Renngeschehen befindlicher Wallach, das Finale auf dem Plateau de Gravelle ungeachtet einer Doppelzulage gewonnen. Auch diesmal muss der mehr als 1,7 Millionen Euro schwere Großverdiener wieder bis zu 50 Meter mehr zurücklegen als der Großteil seiner Gegnerschaft, doch ändert dies nichts daran, dass er mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder als Favorit in diesen 4.Wertungslauf gehen wird. Der in diesem Jahr bei drei absolvierten Starts erstaunlicherweise noch sieglose Wallach tritt dabei erstmals überhaupt auf, laut eigener Internetpräsenz “einer der schönsten Rennbahnen Westfrankreichs” an, womit er gleichzeitig sein jüngstes Scheitern in der Zentrale vergessen machen will. 

Gruppe I-Siegerin an der Spitze der Herausforderer
Zuzutrauen ist es ihm natürlich allemal, wenngleich er mit 13 HANNA DES MOLLES (Alexandre Abrivard) immerhin von einer der besten fünfjährigen Stuten des Landes herausgefordert wird. Die Abrivard-Stute gewann 2020 mit dem Dreijährigen-Kriterium nicht mehr, aber auch nicht weniger als das wichtigste Rennen des Jahrgangs und holte sich damit gleichermaßen ihren ersten Gruppe I-Skalp. Nachdem sie das Wintermeeting auslassen musste und einen nichtssagenden Aufbaustart absolvierte, kündigte sich die Stute am Osterwochenende auf Gruppe II-Parkett wieder nachhaltig an. Ein Band vor Cleangame startend, dürfte die komplett ohne Eisen aufgebotene Hanna des Molles in dieser recht verlockend ausschauenden Prüfung unter Umständen auch für den Bazire-Crack eine gewisse Gefahr darstellen, zumal sie auch rechts herum gut funktioniert. Zumindest zu Beginn des Rennens wird sie dabei von 10 EPSOM D`HERFRAIE (Eric Raffin) begleitet, der ebenfalls aus dem mittleren Band abgehen wird. Der ehemalige Seriensieger bringt als Empfehlung für diese Aufgabe einen dritten Platz aus einem Gruppe III-Rennen in Angers mit, womit er sich zumindest für die Fünferwette ebenso ins Gespräch bringt wie 7 EIRE D`HELIOS (Francois Lagadeuc), die sich bereits zum Tour-Auftakt in Amiens als Dritte, sowie anlässlich der dritten Etappe in Reims als Fünfte, jeweils einen Platz in der Königswette sichern konnte. Im ersten Band dürfte 1 GIROLAMO (Antoine Lhérété) nach seinem jüngsten Überraschungs-Coup nun weitaus mehr Anhang finden, als vor zwei Wochen. Noch mehr Chancen, als der Etappensieger aus Reims, dürfte vermutlich 4 FAWLEY BUISSONEY (Jean-Philippe Monclin) geltend machen. Der Hengst kommt mit guten Formen aus Vincennes auf die 1400 Meter-Bahn nach Châteaubriant, mit der er bereits gute Erfahrungen gemacht hat. Speziell nach der starken Vorstellung vom Osterwochenende, aber auch nach der vorletzten Form, als er nachträglich per enquête vom dritten Rang verwiesen wurde, ist der von der Grundmarke abgehende Hengst nahezu ein Pflichtpferd für die Quinté. Eine fehlerfrei bleibende 5 FLOWER BY MAGALOU (Antoine Wiels), ein besser als zuletzt aufgelegter und hier noch soeben ins erste Band passender 6 FAVORI DE L`ITON (Tristan de Genouillac), der in starker Hand antretende 8 DREAMER DE CHENU (Gabriele Gelormini), sowie die zweite Bazire-Farbe 9 FREYJA DU PONT (Nicolas Bazire) wären zumindest auf einem hinteren Top 5 Rang keine Überraschung.
pferdewetten.de – Quinté-Tipp: 16 Cleangame – 13 Hanna des Molles – 4 Fawley de Buissonay – 10 Epsom d`Herfraie – 7 Eire d`Hélios 

chancenreicher Außenseiter: 1 Girolamo