DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

Helsinki am Sonntag: Attraktive Festkurse zum Finlandia Ajo 2022 sichern!

(jlsr) Am kommenden Sonntag, den 01.05.2022, findet östlich des Bottnischen Meerbusens in Helsinki das bedeutendste internationale Gruppe I Rennen Finnlands statt, der Finlandia Ajo 2022 auf der Traditionsbahn im Stadtteil Vermo. 10 Spitzentraber gehen um ca. 17:30 Uhr deutscher Zeit – in Finnland ist es dann schon 18:30 Uhr – auf die 1609 Meter lange Reise und möchten sich nicht nur den Löwenanteil des Preisgeldes von 190.000 Euro sichern, sondern auch eines der begehrten “pinken Billets”, die zur Teilnahme am Elitloppet 2022 in vier Wochen in Solvalla berechtigt, ergattern.

Auf www.pferdewetten.de gibt es unter der Rubrik “Langzeit” sehr lukrative Festkurse fĂŒr den Finlandia Ajo, die man sich nicht entgehen lassen sollte, da das Feld doch insgesamt sehr ausgeglichen und stark besetzt ist. Selbst auf den aktuellen Favoriten im Festkursmarkt Bepi Bi (Nr. 6 / Alessandro Gocciadoro) gibt es aktuell mehr als doppeltes Geld im Siegfalle zurĂŒck. Dabei ist in Augen vieler Experten der fĂŒnfjĂ€hrige Italiener gar nicht mal der haushohe Favorit des Rennens. Mit einer Startnummer in der ersten Reihe wĂ€re diese BĂŒrde wohl Gareth Boko (Nr. 9 / Santuu Raitala) zugeschrieben worden. Der von Jerry Riordan trainierte Make It Happen Sohn prĂ€sentierte sich bei seinem ersten Auftritt nach der Winterpause in Axevalla gegen gewiss nicht als “Laufkundschaft” zu bezeichnende Gegner von seiner besten Seite und siegte unangefasst mit zehn LĂ€ngen Vorsprung. Nur zu gerne wĂŒrden Trainer Jerry Riordan und die Besitzer den letztjĂ€hrigen Elitloppet-Dritten wieder am letzten Mai-Wochenende in Solvalla laufen sehen, mit einem Sieg heute wĂŒrde sich dieser Wunsch erfĂŒllen. Aktuell gibt es auf den neunjĂ€hrigen Hengst in den www.pferdewetten.de Festkursen mehr als sechsfaches (!) Geld.

Die finnischen Hoffnungen in diesem Rennen ruhen vor allen Dingen auf Willow Pride (Nr. 5 / Ari Moilanen), der letzte Woche den prestigetrĂ€chtigen SeijĂ€nöki Grand Prix gewinnen konnte und durchaus eine Chance haben dĂŒrfte, ganz vorne dabei zu sein, weswegen man sich die lukrativen Festgeldkurse auf Willow Pride sichern sollte.

Aber auch die anderen Teilnehmer, allen voran der aus dem Stall Zet von Daniel RedĂ©n nach Finnland beorderte Brambling (Nr. 7 / Örjan Kihlström), der zuletzt gegen San Moteur und Önas Prince in FĂ€rjestad und aufgrund einer schlechten Startnummer keine Chance hatte, und der mit einem tollen Formenspiegel an den Ablauf kommenden Deangelo (Nr. 3 / Olli Koivunen) dĂŒrfen ebenfalls nicht außer acht gelassen werden und sind zu sehr attraktiven www.pferdewetten.de Festkursen zu haben.

Großes “Überraschungsei” in diesem Rennen dĂŒrfte Stoletheshow (Nr. 10 / Björn Goop) sein. Der seit einigen Monaten bei Frode Hamre in Norwegen im Training stehende Norweger gewann Ende MĂ€rz in Solvalla das Divisionsfinale der V75 gegen niemand geringeres als Who’s Who, allerdings vom Startplatz 1 aus. Heute muss der siebenjĂ€hrige Dream Vacation Sohn mit der zweiten Startreihe Vorlieb nehmen, was aber kein Nachteil sein muss. Vielleicht wandelt Stoletheshow ja auf den Spuren des Norwegers Hickothepooh, der letztes Jahr als Überraschungssieger triumphierte.

Daher am besten jetzt schon eine Festkurswette auf den Sieger im Finlandia Ajo abgeben und am Ende von lukrativen Odds profitieren, natĂŒrlich nur hier auf www.pferdewetten.de !