DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

V64 Xpress am Freitagabend mit Jackpot aus UmeÄ und Romme: Macht Magic Caviar Hanna Olofsson froh?!

(jlsr) Lange hatten die Verantwortlichen in UmeĂ„ auf dieses Wochenende hingearbeitet. Nach zwei Jahren des aufgrund der Corona-Pandemie ohne Zuschauer stattgefundenen „Dubbeltrav-Wochenendes“ geht es in der ca. 700 Kilometer nördlich von Stockholm gelegenen UniversitĂ€tsstadt am Wochenende wieder rund, denn sowohl am Freitagabend, als auch am Samstag gibt es in der V64, die sich an diesem Abend im „Xpress-Format“ mit der Rennbahn in Romme geteilt wird, und V75 zwei stattliche Jackpots, die natĂŒrlich ihre Wirkung nicht verfehlen dĂŒrften. Am heutigen Freitag, den 13.05.2022, sind in der „V64 Xpress“ aus Romme und UmeĂ„, die um 20:30 Uhr beginnt, allein knapp 130.000 Euro extra im Pott. NatĂŒrlich kann hier auf www.pferdewetten.de in der „V64 Xpress“ auf Jackpot-Jagd gegangen werden, und mit zwei chancenreichen BĂ€nken dĂŒrfte die Chance auf ein großes StĂŒck des Jackpot-Kuchens in greifbare NĂ€he rĂŒcken.

Eine solche chancenreiche Bank findet sich im zweiten V64-Rennen, dem siebten Rennen der Abendkarte aus UmeĂ„, denn Hanna Olofsson kommt mit Magic Caviar (Nr. 4 / Hanna Olofsson) aus Boden nach UmeĂ„, wo sich der vierjĂ€hrige SJ’s Caviar Sohn offenbar besonders wohlfĂŒhlt, denn die beiden letzten Siege konnte der Wallach alle auf der heutigen Bahn feiern, und bei beiden dieser Erfolge war er derart ĂŒberlegen, dass er auch heute gegen einen bestimmt ebenfalls stark einzuschĂ€tzenden Secret Celebration (Nr. 3 / Lisa Gilljam), der zuletzt in Östersund auftrumpfte, heute aber mit einer recht unerfahrenen Fahrerin an den Ablauf kommt, und den mit fĂŒnf Siegen am StĂŒck aus Harstad in Norwegen anreisenden Pretty Devil (Nr. 10 / Maria Bodin) am Ende die Oberhand behalten sollte und Hanna Olofsson in diesem Rennen fĂŒr Fahrerinnen einen feinen Erfolg und den V64-Wettern eine lukrative Bank bescheren dĂŒrfte.

Ebenfalls etwas Mumm muss man dann im darauffolgenden dritten V64-Rennen, dem siebten Rennen aus Romme, fĂŒr die zweite Bank mitbringen: Rose Hill (Nr. 9 / Magnus Djuse) aus dem Besitz des Schweizer Coiffeurs Roman Thomaskamp kommt immer besser in Schwung und war beim letzten Start in JĂ€gersro als Zweiter nur knapp geschlagen. Der vierjĂ€hrige Ready Cash Sohn, der auch noch eine Nennung fĂŒr das deutsche Derby im August in Berlin-Mariendorf besitzt, war bereits schon in Vincennes am Ablauf und genießt im Stall eine hohe WertschĂ€tzung. Heute wird es mit einer Zulage von 20 Metern in diesem ĂŒber 2140 Meter fĂŒhrenden BĂ€nderstartrennen gegen You to Tile (Nr. 2 / Markus B. Svedberg) und Zola T.P. (Nr. 8 / Troels Andersen) bestimmt nicht all zu leicht, die restlichen Gegner stellen jedoch keine Gefahr fĂŒr Rose Hill dar, so dass mit etwas Mut eine sehr interessante und fĂŒr die V64 lukrative Bank in diesem Rennen an den Ablauf kommt.  

Eine sehr spannende V64 aus Romme und UmeĂ„ erwartet alle Freunde des schwedischen Trabrennsports am Freitagabend ab 20:30 Uhr mit einem Jackpot in Höhe von 130.000 Euro, so dass Mitspielen und Mitfiebern wieder einmal Pflicht ist – natĂŒrlich hier auf www.pferdewetten.de!

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V64-Renntag in Romme und UmeĂ„ vom 13.05.2022:

Siegkandidat des Tages:

V64-5 (Rennen 8 aus Romme): Der deutsch registrierte I can Steel (Nr. 7 / Niklas Westerholm) schwimmt gerade auf einer Welle des Erfolges und konnte vier seiner letzten fĂŒnf Starts gewinnen. Bekommt er den BĂ€nderstart in dieser PrĂŒfung hin, dĂŒrfte der fĂŒnfte Sieg beim sechsten Start nur eine Formsache sein.

PlatzanwÀrter des Tages:

V64-1 (Rennen 6 aus Romme): Die im Besitz von Hans Ulrich Bornmann stehende und von Sybille Tinter trainierte Twinkle Face (Nr. 2 / Kim Eriksson) konnte im letzten Jahr das eine oder andere Mal in die höher dotierten RĂ€nge laufen. Gegen nur acht Gegner sollte die Raja Mirchi Tochter heute nach zwei Streichresultaten wieder auf dem Podest zu finden sein.  

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V64-4 (Rennen 8 aus UmeĂ„): Mit guten Formen kommt Tinder Lars (Nr. 7 / Ulf Ohlsson) an den Ablauf. Zwar stehen in diesem KaltblĂŒterrennen auch einige andere starke Gegner parat, doch mit dem schwedischen Champion im Sulky ist der sechsjĂ€hrige Tekno Odin Sohn heute fĂŒr den Sieg alles andere aus der Welt.