Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

V64 mit Jackpot aus Mantorp zum Wochenauftakt: Zorro Wind zu Beginn direkt als Bank des Tages?

(jlsr) Der Mai gilt nicht umsonst als einer der bedeutensten Monate im schwedischen Trabrennsports, nicht nur, weil in zwei Wochen der Elitloppet in Solvalla stattfindet, sondern auch aufgrund der sensationellen Rennen im Vorlauf dieses Highlights. Nach einer sportlich herausragenden V75 am Samstag in Ume├ą, bei der ├ľrjan Kihlstr├Âm und Daniel Red├ęn einmal mehr ihre ├ťbermacht pr├Ąsentierten und drei (!) V75-Sieger stellten, sowie einem grandiosen Renntag rund um den Copenhagen Cup 2022 am gestrigen Sonntag geht es am heutigen Montag, den 16.05.2022, mit einer V64 im wundersch├Ânen ├ľstergotlandsl├Ąn weiter, bei der nicht nur ein erneuter Jackpot von ├╝ber 165.000 Euro dem ersten Rang der V64 zugeschlagen wird und f├╝r lukrative Quoten sorgen d├╝rfte, sondern an eine, wenn nicht die gr├Â├čte Fahrerin Schwedens der letzten 30 Jahre erinnert wird: Helen Johansson (Foto), die als erste Frau mit Ina Scott den Prix d’Amerique gewinnen konnte, hat aus ihrer Herkunft und ihrer Heimatbahn Mantorp nie einen Hehl gemacht, und ihre Heimatbahn Mantorp dankt es ihr nicht nur mit dem inzwischen etablierten Vierj├Ąhrigen-Rennen “Inas Scott’s ├ära”, welches im Rahmen der V75 immer am ersten Wochenende im Juni entschieden wird, sondern auch mit einem seit mehreren Jahren stattfindenden “Helen Johansson Invitation”, einem Rennen f├╝r Damen, dotiert allein mit 5.000 Euro f├╝r die Siegerin. Am heutigen Abend stehen also nicht nur der Jackpot von 165.000 Euro, sondern auch die schwedische Fahrerinnen-Elite im Fokus. Und nat├╝rlich hei├čt es auch heute Abend wieder f├╝r alle, die mit www.pferdewetten.de auf Jackpot-Jagd in der V64 gehen, zwei B├Ąnke herauszusuchen, mit denen man chanenreich in der V64 aufgestellt sein sollte.

Los geht es mit der ersten Bank des Tages direkt im ersten V64-Rennen, dem vierten Rennen der Abendkarte, welches um 19:30 Uhr gestartet wird. Hier d├╝rfte der Sieg nur ├╝ber Zorro Wind (Nr. 5 / Dwight Pieters) gehen, der mit drei Siegen und einem zweiten Platz aus den letzten f├╝nf Starts, die allerdings alle vor der langen Pause von mehr als neun Monaten errungen wurden, an den Ablauf kommt und allererste Chancen in diesem Feld besitzt. Der von Alessandro Gocciadoro trainierte Italiener zeigte sich bei seinem ersten Auftritt nach der langen Pause in der V75 von ├ľrebro noch nicht in der Verfassung des letzten Jahres, hat aber laut seines Trainers dieses Rennen noch ben├Âtigt und sollte jetzt bei ca. 90% der Vorjahresform stehen, was gegen die heutigen Gegner eigentlich ausreichen sollte. Erster Herausforderer d├╝rfte Cassius Ima (Nr. 2 / Kim Eriksson) sein,  der zwar die letzten f├╝nf Starts nicht einmal gewinnen konnte, jedoch dreimal als Zweiter nur knapp geschlagen war und heute von der guten Startnummer profitieren d├╝rfte. Symphonic Joker (Nr. 3 / Tobias Gustafsson) kommt zwar mit nichtssagenden Formen an den Ablauf, verf├╝gt aber ├╝ber enorme Kapazit├Ąten. Daher ist beim siebenj├Ąhrigen Symphonic Hanover Sohn zumindest Vorsicht geboten. Doch aufgrund der Klasse und der Vorjahresleistung sollte jedoch mit Zorro Wind die erste Bank des Tages stehen.

Ganz bis zum Schluss der V64 muss man dann warten, bis das bereits erw├Ąhnte “Helen Johansson Invitation” Damenrennen stattfindet und auch die zweite Bank des Tages in diesem neunten Rennen der Karte, dem sechsten V64-Rennen, an den Ablauf kommt. Auch wenn allgemein gemunkelt wird, dass Sofia Adolfsson eine zehnmal bessere Mont├Ę-Reiterin als Fahrerin ist, sollte sie heute mit Conte Prad (Nr. 3 /  Sofia Adolfsson) dieses Rennen gewinnen. Der italienische Hengst konnte nach mehreren guten Leistungen in Italien bei seinem erstwn Auftritt in Schweden in J├Ągersro einen guten zweiten Platz erreichen und d├╝rfte heute als Favorit und Bankkandidat in der V64 an den Ablauf kommen. Sofia Adolfsson muss ihn “nur” glatt in die Partie bringen, dann d├╝rfte der Sieg nur ├╝ber den Italiener gehen. Die Gegner, die teilweise mit guten Formen aus dem Alltagssport an den Ablauf kommen, d├╝rften insbesondere Excellent Diamond (Nr. 1 / Henriette Larsen) und Gloster Gladiaror (Nr. 7 / Emilia Leo) hei├čen, doch zweifelt eigentlich niemand an einem Sieg von Conte Prad und somit einer erfolgreichen Bank zum Abschluss der V64.

Ein Montagabend mit starker Frauen-Power aus Mantorp, einer interessanten V64 und 165.000 Euro im “Pott”, was will man mehr zum Wochenauftakt? Daher auf jeden Fall mitwetten und dabei sein, nat├╝rlich hier bei www.pferdewetten.de !

Die www.pferdewetten.de ÔÇô Tipps zum V64-Renntag aus Mantorp vom 16.05.2022:

Siegkandidat des Tages:

V64-5 (Rennen 8): “Er ist wieder da!” hie├č es nach dem letzten Start bei Heavy Sound (Nr. 6 / Kenneth Haugstad). Der immer wieder mit Verletzungen k├Ąmpfende Zehnj├Ąhrige, der bereits mehrfach am Elitloppet teilnahm, gewann sein erstes Rennen nach der Winterpause in Bergs├ąker mit einer enormen Autorit├Ąt, so dass viele schon nach einem “pinken Billet”, also einer Einladung zum Elitloppet riefen. Es scheint, als ob Trainer Daniel Red├ęn den Schl├╝ssel zum erneuten Erfolg gefunden hat und Heavy Sound ├╝ber die heute geforderte Sprinterstrecke von 1640 Metern eine weitere Bewerbungschance f├╝r eines der letzten “pinken Billets” erh├Ąlt.

Platzanw├Ąrter des Tages:

V64-4 (Rennen 7): Hard Center (Nr. 3 / Kristian Lindberg) zeigte sich zuletzt als wahrer “Platzgeld-K├Ânig”. Immer landete man gegen zum Teil sehr starke Gegner in den dotierten Rennen. Heute d├╝rfte dies in diesem B├Ąnderstartrennen ├╝ber 2640 Meter wieder gelten, so dass ein Platz auf dem Podest – und das f├╝r interessante Odds – im Bereich des Machbaren liegen k├Ânnte.

Chancenreicher Au├čenseiter des Tages:

V64-3 (Rennen 6): Die Formen der letzten Rennen zeigten bis vor Kurzem kontinuierlich nach oben, doch zwei Disqualifikationen stoppten den H├Âhenrausch von Heartbeat Juli (Nr. 9 / Ville Karhulahti). Bleibt die vierj├Ąhrige Stute heute auf den Beinen, sollte sogar ein Sieg keine Unm├Âglichkeit darstellen…