DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

V64 am Donnerstagabend aus Boden: Erneuter Jackpot und Mika Forss als Mann des Tages?

(jlsr) Auch bei der letzten V64-Runde am letzten Dienstag in Axevalla kam es teilweise wieder wie an der berĂŒhmten Perlenkette aufgezogen, was die EinlĂ€ufe der Favoriten anbelangte, so dass auch am kommenden Donnerstag, den 19.05.2022, in Boden, ca. 40 Kilometer von LuleĂ„ und ca. 100 Kilometer sĂŒdlich vom nördlichen Polarkreis gelegen, in der nĂ€chsten V64-Runde wieder einen stattlichen Jackpot von mehr als 120.000 Euro zusĂ€tzlich zu gewinnen gibt. Viele Gespanne, die heute am Start sind, proben schon einmal fĂŒr den in vier Wochen stattfindenden Jahreshöhepunkt auf Schwedens nördlichster Trabrennbahn, dem „Midnattstravet“ am 18.06.2022 mit einer V75-Veranstaltung zur Mitternachtssonne. Daher sollte man sich heute besonders intensiv mit den Rennen beschĂ€ftigen, nicht nur um einen möglichst großen Teil des Jackpots zu gewinnen, sondern bereits heute schon Erkenntnisse fĂŒr den Renntag Mitte Juni ziehen zu könnten. Dort wird dann auch wieder ein Mann am Start sein, der sich anschickt, in diesem Jahr das Bahnchampionat in Boden zu erringen: Die Rede ist vom finnischen Europameister Mika Forss (Foto), der heute allein achtmal in den Sulky steigt und garantiert den einen oder anderen Sieger steuern dĂŒrfte.

Um ein chancenreiches System auf den Jackpot auf die Beine zu stellen, muss man sich zwangslĂ€ufig auf eine oder zwei Banken konzentrieren, und eine dieser beiden Banken dĂŒrfte am Donnerstag zunĂ€chst im dritten V64-Rennen, dem sechsten Tagesbewerb, fĂŒndig werden, denn hier startet mit M.T.Oberon (Nr. 6 / Mika Forss) ein sehr talentierter Love You Sohn, der zwei der letzten drei Rennen auf der heutigen Bahn in Boden souverĂ€n gewinnen konnte und wieder mit dem finnischen Topfahrer Mika Forss im Sulky antritt, weswegen er noch mehr mit dem Sieg liebĂ€ugeln sollte. Fragezeichen in dieser Partie ist Dulche de Leche (Nr. 9 / Ove A. Lindqvist), der beim letzten Auftritt auf der heutigen Bahn sehr beeindruckend gewann, auch beim letzten Start lange in FĂŒhrung lag, dann aber komplett auf den letzten 50 Metern einbrach und den fĂŒnften Platz noch soeben verteidigen konnte. Kann der Infinitif Sohn heute sein Pensum durchstehen, sollte er ein gewaltiger PrĂŒfstein fĂŒr M.T.Oberon darstellen.

Auf Mika Forss kann man dann bei der Suche nach der zweiten Bank des Tages erneut bauen, denn O.K. Nalan (Nr. 15 / Mika Forss) sollte im neunten Rennen des Tages, dem sechsten und letzten V64-Rennen, eine sichere Bank darstellen. Ein Sieg, mehrere dritte und zweite PlĂ€tze in den letzten fĂŒnf Rennen auf der heutigen Bahn, aber auch in Sundsvall und SolĂ€nget sollten als Empfehlung reichen, um dem Wellino Boko Sohn viel Vertrauen entgegen zu bringen, zudem er heute mit Mika Forss noch einmal gesteigert sein sollte. Es scheint sehr schwer vorstellbar, dass O.K. Nalan gegen Solei d‘Inverne (Nr. 5 / Sandra Eriksson) oder den mit drei Siegen aus dem „Alltagssport“ in Norwegen anreisenden Classic Sun (Nr. 3 / Krister Söderholm) am Ende nicht die Nase vorn haben und somit eine „feste Bank“ fĂŒr das eigene V64-System bieten könnte.

Ein finnischer Superstar in Siegeslaune, ein Jackpot von fast 120.000 Euro und „heiße Duelle“ im hohen Norden, da heißt es auf jeden Fall dabei sein und mitwetten, natĂŒrlich hier auf www.pferdewetten.de !

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V64-Renntag aus Boden vom 19.05.2022:

Siegkandidat des Tages:

V64-3 (Rennen 6): Über M.T.Oberon (Nr. 6 / Mika Forss) ist alles gesagt worden. Form und Klasse des Love You Sohnes lassen ihn hier ĂŒber dem Feld stehen und heute als die Siegchance des Tages an den Start gehen.      

PlatzanwÀrter des Tages:

V64-4 (Rennen 7): Auch wenn er zuletzt aus weitaus leichteren PrĂŒfungen, die er aber alle samt durchaus erfolgreich gestaltete, kommt, muss Lexinton Toma (Nr. 10 / Jens Eriksson) hier beachtet werden – eine Platzierung unter den ersten Dreien scheint mehr als nur Utopie zu sein.

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V64-2 (Rennen 5): Dikt Drew (Nr. 10 / Mika Forss) war mit seinem heutigen Fahrer vor einigen Wochen an gleicher Stelle gegen weitaus stÀrkere Gegner engagiert und steht heute sehr passend in diesem Rennen. Ein Sieg wÀre bei weitem keine Sensation.