Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

V64 aus Halmstad mit Jackpot zum Wochenbeginn: Breeders Crown Vorläufe und Warm Up für das Wochenende?!

(jlsr) Nach einer erneut mehr als favoritenlastigen V64-Runde am letzten Freitag in Åmal und Romme kommt es direkt zu Beginn einer besonderen Woche im schwedischen Trabrennsport zu einer erneuten Jackpot-Ausspielung in der V64, die dieses Mal aus Halmstad kommt und ca. 120.000 Euro extra im ersten Rang bereithält. Natürlich sind heute schon alle Augen auf das kommende Wochenende gerichtet, wenn in Solvalla das heiß ersehnte „Elitloppet-Wochenende“ stattfindet, bei dem natürlich alle Rennen auf www.pferdewetten.de bewettet werden können. Zudem bietet unsere Webseite noch einige besondere Schmankerl wie u.a. einen Einzahlungsbonus am Samstag und Sonntag von 20%. Genauere Informationen zu diesen Sonderaktionen finden sich auf der www.pferdewetten.de Webseite.

Wer aber schon einmal sein Wettkonto für das kommende Wochenende etwas auffüllen möchte, dem sei eine V64 aus Halmstad am heutigen Montagabend, den 23.05.2022, empfohlen. Nicht nur 120.000 Euro extra im Jackpot sollten Anreiz genug sein, sondern auch die ersten Vorläufe zur schwedischen Breeders Crown stellen einige sportliche Highlights an diesem Abend. Zudem greift einmal mehr auch der deutsche Champion Michael Nimczyk mit ins Geschehen ein und dürfte für zumindest eine von zwei möglichen Bänken in der V64 sorgen…

Die Rede ist von Sangria Pellini (Nr. 6 / Michael Nimzcyk), der im sechsten und letzten V64-Rennen, dem neunten Rennen des Tages, an den Ablauf kommt. Auch wenn die Startnummer nicht mehr als ganz ideal in diesem Breeders Crown Vorlauf für vierjährige Stuten zu bezeichnen ist, dürfte die Chocolatier Tochter aus dem Besitz des Stalles „Tippel Tom“ nach dem grandiosen Sieg in Halmstad vor knapp zwei Wochen heute keine Gegner fürchten, so dass ein erneuter Sieg unter normalen Umständen mehr als realistisch erscheinen sollte. Natürlich weht in einem solchen Breeders Crown Vorlauf ein anderer Wind, doch Sangria Pellini hat auch bei ihrem Sieg in Jägersro Anfang April einmal mehr ihre Stärken bewiesen, so dass einzig die noch mit halbwegs guten Formen anreisenden Nova Mahiron (Nr. 2 / Thomas Uhrberg) und Glorius Rain (Nr. 6 / Johan Untersteiner) der Nimczyk-Stute einen Strich durch die Rechnung machen könnten. Großes Fragezeichen in dieser Partie ist Red Lady Express (Nr. 10 / Björn Goop). Die im letzten Jahr mehrfach für Furore sorgende Stute scheint ein wenig ihre Form verloren zu haben, könnte heute aber vielleicht in starker Hand überraschen, jedoch sollte man in diesem V64-Rennen mit einer Bank Sangria Pellini gut aufgestellt sein.

Bereits drei Rennen zuvor, im dritten V64-Rennen und dem sechsten Tagesbewerb, darf man sich in diesem Breeders Crown Vorlauf für dreijährige Hengste und Wallache auf einen erneuten Auftritt des neuen „Wunderpferdes“ Coquaholy (Nr. 3 / Örjan Kihlström) freuen. Der von Roger Walmann trainierte Orlando Vici Sohn gewann seine letzten vier Starts derart überzeugend und mit „angezogener“ Handbremse, dass es nur sehr schwer vorstellbar ist, dass der dreijährige Hengst heute nicht diesen Vorlauf für sich entscheidet. Zwar sind durch Palace Bo (Nr. 1 / Per Nordström) chancenreiche deutsche Interessen vertreten, und auch Bedazzled Sox (Nr. 6 / Torbjörn Jansson) reist mit sensationellen Formen an, doch alles andere als ein Sieg von Coquaholy wäre in diesem Rennen eine kleine Überraschung, so dass auch die zweite Bank in einem V64-System stehen sollte und die Chancen auf die 120.000 Euro im Jackpot bestimmt erhöhen dürften.

Ein perfekter Auftakt in die neue Woche mit spannenden Breeders Crown Vorläufen, einem Jackpot von mehr als 120.000 Euro in der V64 und einem chancenreichen Quartier Nimczyk, welchen man sich nicht entgehen lassen sollte. Daher auf jeden Fall dabei sein und Mitwetten, natürlich hier auf www.pferdewetten.de !

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V64-Renntag in Halmstad vom 23.05.2022:

Siegkandidat des Tages:

V64-3 (Rennen 6): Über Coquaholy (Nr. 3 / Örjan Kihlström) ist alles gesagt worden. Nach vier mehr als souveränen Auftritten in Solvalla dürfte der dreijährige Hengst heute die nächste Siegerschleife einfahren.   

Platzanwärter des Tages:

V64-4 (Rennen 7): Conrad Lugauer hält sehr große Stücke auf Jeopardy (Nr. 5 / Conrad Lugauer). Auch wenn die letzten Formen nicht all zu „prickelnd“ aussehen, darf die deutsch registrierte Stute heute wieder mit einem Platz auf dem Podium rechnen.

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V64-5 (Rennen 8): Donizetti (Nr. 9 / Kevin Oscarsson) versuchte sich zuletzt im Rahmen der V75 in Vermo / Helsinki und endete dort im Mittelfeld, hat aber in der letzten Saison mehrfach sein Können bewiesen und galt sogar als Mitfavorit auf das „Svensk Travkriterium“. Mit dieser Leistung aus dem letzten Jahr könnte der von Jerry Riordan trainierte Maharajah Sohn auch ganz vorne landen.