Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

V64 Xpress mit Jackpot aus Rättvik und Åmål: „Show must go on“ als Motto und Tipp des Tages

(jlsr) Nachdem bereits am heutigen Freitagmittag ein mehr als attraktiver V65-Jackpot von mehr als 200.000 Euro im nordschwedischen Kramfors auf der dortigen Rennbahn in Dannero zur Austragung gekommen ist, dürfen sich alle Fans und Freunde des schwedischen Trabrennsports noch auf einen weiteren Jackpot in der V64 am Abend in Höhe von 120.000 Euro freuen, bevor es dann morgen in Mantorp mit einem stattlichen V75-Jackpot in Höhe von knapp drei Millionen Euro richtig in die Vollen geht. Doch auch am heutigen Freitagabend, den 03.06.2022, mit Start um 20:30 Uhr, wenn die V64 wieder im „Xpress-Format“ auf den Rennbahnen in Rättvik und Åmål zur Austragung kommt, lohnt es sich dabei zu sein und die Chance auf den Jackpot in Höhe von 120.000 Euro zu wahren. Dabei könnten die beiden Rennbahnen, auf denen die V64 ausgefahren wird, unterschiedlicher nicht sein. Auf der einen Seite Rättvik, im wunderschönen Dalalän gelegen, mit dem extra langen Einlauf von knapp 200 Metern, auf der anderen Seite die 800-Meter Bahn in Åmål, einem Örtchen zwischen Göteborg und Karlstad gelegen, die mit 105 Metern die mit Abstand kürzesten Einlauf in ganz Schweden bietet. Daher spielt bei der Auswahl der beiden www.pferdewetten.de – Bänke für ein chancenreiches V64-System besonders in Åmål auch die Startnummer eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Deswegen sollte die erste Bank des Tages, die direkt im ersten V64-Rennen, dem sechsten Rennen der Karte aus Åmål, auch aufgrund der günstigen Startnummer eine gute Chance auf den Sieg haben, doch nicht nur deswegen ist Dynamic Twister (Nr. 1 / Carl Johan Jepson) eine interessante Bank. Der fünfjährige Raja Mirchi Sohn hat zuletzt mehrfach großes Pech gehabt und fand bei der V75 in Gävle vor drei Wochen keine freie Passage, sonst wäre weitaus mehr als „nur“ Platz 7 in einer guten Zeit von 1:12,4 über 1640 Meter möglich gewesen. Heute trifft es Dynamic Twister, der durchaus schnell beginnen kann und daher Startplatz 1 konsequent nutzen dürfte, weitaus leichter als in Gävle an, so dass er am Ende auch mit Ingela K. (Nr. 5 / André Eklundh) und Spotlight Vixi (Nr. 9 / Magnus Jakobsson) keine größeren Probleme haben dürfte und direkt zu Beginn der V64 eine gute Grundlage für die angepeilte Jackpot-Jagd bieten dürfte.

Der Name der zweiten www.pferdewetten.de – Bank des Abends, die im direkt anschließenden zweiten V64-Rennen, dem siebten Rennen aus Rättvik, an den Ablauf kommt, könnte auch als Motto für dieses Wochenende gelten, denn nach dem grandiosen Elitloppet dürfte es bei den Verantwortlichen im schwedischen Trabrennsport mehr denn je „Show must go on“ heißen. Der gleichnamige Wallach (Nr. 10 / Ulf Ohlsson) aus dem Stall von Svante Båth kommt mit tollen Formen nach Rättvik und konnte zwei seiner letzten drei Starts gewinnen. Heute trifft es der Ready Cash Sohn recht passend an und dürfte trotz eines Startplatzes in der zweiten Reihe am Ende auch vor dem Nurmos-Schützling Lovely Concord (Nr. 9 / Jorma Kontio) und dem zuletzt mehrfach knapp am Sieg vorbeigeschrammten Pretty and Evil (Nr. 4 / Mattias Djuse) im Ziel sein, so dass direkt zu Beginn der V64 mit zwei Bänken ein Fundament auf die Chance auf den 120.000 Euro Jackpot gelegt werden kann.

Ein mehr als spannendes und interessantes Freitagabendprogramm mit der „V64 Xpress“ aus Rättvik und Åmål sowie einem Jackpot von mehr als 120.000 Euro. Daher auf jeden Fall dabei sein und Mitwetten, natürlich hier auf www.pferdewetten.de! Denn the „Show must go on“…

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V64-Renntag in Åmål und Rättvik vom 03.06.2022:

Siegkandidat des Tages:

V64-2 (Rennen 7 aus Rättvik): Über Show must go on (Nr. 10 / Ulf Ohlsson) ist alles gesagt worden. Trotz eines ungünstigen Startplatzes dürfte der Ready Cash Sohn heute der Tipp des Tages sein und für eine kleine Rendite am Totalisator zu haben sein.

Platzanwärter des Tages:

V64-3 (Rennen 7 aus Åmål): Fünf Starts, davon viermal auf dem Podest, eine nahezu perfekte Ausbeute von Imaybe (Nr. 11 / Mikael J. Andersson). Auch wenn über den kurzen Weg in Åmål Startplatz 11 alles andere als ideal ist, dürfte die fünfjährige Stute heute wieder ihren gesamten Rennkopf in die Waagschale werfe, so dass ein Platz auf dem Podium durchaus realistisch erscheint und für lukrative Platz-Odds sorgen dürfte.

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V64-5 (Rennen 8 aus Åmål): Die ganzen letzten Starts wurde Ad Maiora Gar (Nr. 7 / Magnus Jakobsson) stets unterschätzt, dabei konnte die sechsjährige Stute von Rennen zu Rennen steigern und scheiterte beim letzten Auftritt auf der heutigen Bahn nur knapp am Sieg. In diesem undurchsichtigen Rennen scheint Ad Maiora Gar als Siegerin nicht unmöglich zu sein, so dass sich eine Siegwette durchaus lohnen dürfte.