Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Ein gutes Bauchgef├╝hl

Mit etwas Bauchschmerzen freue ich mich auf den Renntag in Dresden am Samstag. Nat├╝rlich hoffen wir alle, dass nach dem missgl├╝ckten Saisonauftakt, nun endlich alles gut geht. Mein Bauchgef├╝hl sagt mir aber auch, dass wir uns auf einen tollen Renntag mit elf(!) Rennen freuen k├Ânnen. Deswegen will ich auch gar nicht lange um den hei├čen Brei herumreden. Hier kommen meine Tipps.

Im ersten Rennen (Startzeit 13:15 Uhr) kommen Dreij├Ąhrige ├╝ber 2100 Meter an den Start. Bis nach dem Derby und der Diana sind diese Pr├╝fungen wie gesagt f├╝r mich die interessantesten. Das gilt nat├╝rlich auch in Dresden. In diesem Rennen gibt au├čerdem Stefan Richters Tilly ihr Deb├╝t. Sie ist keine Geringere als die rechte Schwester von (meinem) Theo Danon. Ein Pferd, das ich bei nahezu allen seinen Siegen geritten und sogar zu einem Gruppe III-Sieg gesteuert habe. Wenn Tilly nur die H├Ąlfte von dem kann, was ihr gro├čer Bruder konnte, dann sollte sie hier direkt siegfertig sein.

Im Altersgewichtsrennen ├╝ber 2000 Meter gehe ich dann auch gleich noch einmal mit Stefan Richter, der dieses Mal Prairie Snake sattelt. Der Hengst galt im letzten Jahr zun├Ąchst als m├Âglicher Derbystarter, pausierte aber seit seinem dritten Platz in einem Ausgleich II. In meinen Augen ist er noch steigerungsf├Ąhig, das Rennen damals gewann ├╝brigens der dreij├Ąhrige Danelo. Ein Pferd, das heute in einer anderen Klasse zuhause ist.

Das dritte Rennen richtet sich dann erneut an die Dreij├Ąhrigen, f├╝hrt dieses Mal aber ├╝ber 1500 Meter. Roland Dzubaszs Peace of Light hat noch Nennungen f├╝r Auktionsrennen und stammt aus der Zucht des Gest├╝t Etzean. Der am Stall besch├Ąftigte Jockey Michal Abik gab ihr au├čerdem den Vorzug vor der Trainingsgef├Ąhrtin Mistic Memory. F├╝r Peace of Light k├Ânnte es direkt beim Deb├╝t zum ersten Karrieretreffer reichen.

Das vierte Rennen ist ein Ausgleich IV ├╝ber 2100 Meter. Ich spekuliere hier auf den Sieg von Direct Power, der im letzten Jahr schon gute Formen gezeigt hat. Der Wallach k├Ânnte den Treffer in meine Heimat Tschechien entf├╝hren, die zwei Kilo Erlaubnis von Leon Wolff werden ihm dabei helfen.

Im darauffolgenden Ausgleich IV ├╝ber 1200 Meter setze ich auf LÔÇÖAida, die vom Handicapper ein wenig Nachlass bekommen und noch auch erste Ans├Ątze gezeigt hat.

Das sechste Rennen ist das Hauptereignis des Tages, ein Auktionsrennen ├╝ber 1200 Meter. Best Flying aus dem Stall von Andreas Suborics ist f├╝r mich das beste Pferd im Feld. Sie gewann bereits als Zweij├Ąhrige ein Rennen dieser Art und hat mich dabei wirklich beeindruckt. In diesem Jahr hat sie f├╝r mich bis jetzt auch noch nichts verkehrt gemacht, in Dresden wird auch viel weniger verlangt als bei ihrem Start auf Gruppe III-Ebene in Frankreich.

Danach geht es im Ausgleich IV ├╝ber 1900 Meter. Vendetta zeigt sehr best├Ąndige Formen. F├╝r die Stute aus dem Stall von Roland Dzubasz w├Ąre es langsam einmal wieder an der Zeit einen Sieg zu holen.

Im achten Rennen, einem Ausgleich III ├╝ber 1500 Meter, traue ich Zoohoor, die von Werner Glanz trainiert wird noch eine Verbesserung zu. Mit Sibylle Vogt im Sattel sollte der Sieg nach M├╝nchen gehen.

Das neunte Rennen ist der zweite Ausgleich III ├╝ber 1500 Meter. Hier kommen viele gute Handicapper an den Start. Ich entscheide mich spontan f├╝r Healy, denn als ich in Dresden war, durfte die Stute die Ausbesserungen an der Bahn als erste ausprobieren. Bei diesem Probegalopp hat mir die Stute sehr gut gefallen und deswegen hat sie sich den Sieg verdient.

Danach geht es im Ausgleich IV wieder ├╝ber 1500 Meter. Ich gehe mit Night Runner, der zum ersten Mal mit einem Jockey an den Start kommt und das erste Mal Scheuklappen tr├Ągt. In dieser Gesellschaft kann das reichen, denn er muss hier nur die Marke von 44 Kilo zeigen.

Im elften und letzten Rennen hoffe ich, dass Turfbaron endlich seine Maidenschaft ablegen kann. Er k├Ânnte f├╝r den n├Ąchsten Treffer von Roland Dzubasz sorgen. Der Gegner sollte Kambur sein, der seinen ersten Start f├╝r Familie Barsig absolviert und der bombig gezogen ist. Meine Meinung.