Dr√ľcken Sie ‚ÄěEnter‚Äú, um den Inhalte zu √ľberspringen

Daglfing und Dinslaken: V6 von morgens bis abends

(mf) Die Woche beginnt in Deutschland mit einem langen Trabertag. Erster Start in Daglfing bei der sieben Rennen umfassenden PMU-Matin√©e ist am Montag um 11.45 Uhr, am Abend folgt Dinslaken mit zehn Pr√ľfungen ab 18.30 Uhr. Die Resonanz in den St√§llen war auf beiden Bahnen gut, jeweils dreimal starten zehn oder mehr Pferde, was dort nicht unbedingt eine Selbstverst√§ndlichkeit ist. Hier wie dort wird eine V6-Wette durchgef√ľhrt, deren Garantie-Auszahlung bei 3.500 Euro liegt.

Haller versus Franzl

Schon der schnelle Blick auf die Karte l√§sst ahnen, wer Stammgast im Winncercircle werden k√∂nnte. Rudi Haller und Josef Franzl sind, einzeln oder im Duell, au√üer in den Amateuren vorbehaltenen einleitenden Rennen jedes Mal vertreten, und das durchweg mit besten Aussichten. Besonders interessant sollte im 5. Rennen die erneute Auseinandersetzung zwischen Casino Royale (Haller) und Bavaria (Franzl) werden, die letztes Mal zugunsten des Haller-Sch√ľtzlings ausging, wobei die Franzl-Stute aber erhebliches Pech mit dem Rennverlauf hatte und ein umgekehrtes Resultat zwischen diesen beiden in der noch unscheinbaren Gewinnklasse herausragenden Pferden nicht unm√∂glich scheint. Einen interessanten Farbtupfer erh√§lt die Veranstaltung durch den aus der Normandie angereisten Body n Soul (Mike Lenders). 2020 im Dreij√§hrigen-Jahrgang hoch gehandelt, ging der Hengst im Derby-Vorlauf leider Galopp, gewann aber das B-Finale in √ľberragender Manier. Nach l√§ngerer Verletzungspause soll er nun Vers√§umtes nachholen.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 108 Cachamour, ist seit √ľber einem Jahr sieglos, hat sich nach l√§ngerer Pause aber bereits angeboten.

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 203 Afillycalledlilly, war nach halbjähriger Pause bereits gut unterwegs und könnte sogar eine Siegempfehlung sein.

pferdewetten.de-Au√üenseiter des Tages: 309 Black Star, gewann ein Handicap mit √§hnlicher Ausgangsposition sehr souver√§n, kann auch bei gehobenen Anspr√ľchen weit vorn sein.

Dreijährige im Focus

Am Abend in Dinslaken sticht finanziell eine Pr√ľfung der Dreij√§hrigen-Serie powered by PMU heraus, denn 7.000 Euro sind am B√§renkamp kein allt√§glicher Rennpreis. Den Gro√üteil davon k√∂nnte sich die von Goldhelm gesteuerte Sevilla As, nach dem siegreichen Einstieg in M√∂nchengladbach anschlie√üend in Wolvega etwas ungl√ľcklich gewesen, einverleiben. √úberhaupt Nimczyk: Der Dauerchampion feuert aus allen Rohren und hat mit Jingle Bells, Heavy Enemy, Kiss Me Bo, Waldmann und Pastors Girl insgesamt ein halbes Dutzend Pferde am Start, die allesamt hei√üe Sieganw√§rter sind. Hei√ü k√∂nnte es auch im Mont√© zugehen, wenn einmal mehr das Duell der Top-Reiterinnen die Basis f√ľr Diskussionen legt. Championesse Ronja Walter sitzt auf ihrem aus der Pause kommenden Miles United, Sina Baruffolo auf Charity-Traber Hope for Children. Beide Pferde haben auf dem Dinslakener 800 Meter-Kurs schon gewonnen, die Reiterinnen sowieso.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 901 Pastors Girl, die Seriensiegerin versucht sich in ungewohnt hoher Klasse, kann nach aktuellen Eindr√ľcken aber auch diese Aufgabe l√∂sen.

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 304 Hope for Children (Foto), ist formstark und l√§uft f√ľr einen guten Zweck, jeder Euro z√§hlt.

pferdewetten.de-Au√üenseiter des Tages: 502 Pan Am Wood, wagt sich in gute Gesellschaft, verlor letztes Mal gutes Geld am gr√ľnen Tisch, ist mehr als nur einen Hinweis wert.