Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

V64 aus Solvalla: Spitzensport am Dienstagabend mit den finalen „Margareta Loppet“

(jlsr) An einem normalen Dienstagabend mit einer V64 würde man selbst auf der Hauptstadtbahn in Stockholm Solvalla keine sportlichen Höhepunkte erwarten, doch was am heutigen Dienstag, den 05.07.2022, geboten wird, ist mehr als sensationell und bietet zudem den Auftakt in eine sportlich grandiose Woche im schwedischen Trabrennsport, denn am Mittwoch geht es in Lindesberg mit dem „Bergslagsloppet“ weiter, bevor am Donnerstag in Halmstad die „Sprintermästeren“, ein Gruppe I Rennen für Vierjährige im Rahmen einer Extra V75 anstehen. Am Samstag gibt es dann die reguläre V75 aus Halmstad mit einem Jackpot von mehr als drei Millionen Euro, bevor am Sonntag dann Oscar L.A. im „Ulf Thorensen Memorial“, einem Gruppe I Rennen für ältere Pferde im norwegischen Jarlsberg, den Sieg anstrebt. Heute geht es in Solvalla aber erst einmal los mit den „Margareta Loppet“. Margareta Wallenius Kleberg, Inhaberin der renommierten „Menhammar Stuteri“, auf der u.a. Stars wie Maharajah oder Ready Express das Licht der Welt erblickt haben, sponsert seit zwei Jahren eine neue Rennserie für Drei- und Vierjährige Stuten bzw. Hengste und Wallache, deren Sieger jeweils sich über 30.000 Euro freuen dürften und deren finalen Läufe am heutigen Dienstag stattfinden. Daher lohnt sich das Dabeisein und Mitspielen an diesem sportlich hochkarätigen Dienstag besonders, und mit den beiden www.pferdewetten.de Bänken dürfte die Chance auf einen schönen Gewinn in der V64 auf jeden Fall gegeben sein.

Eine dieser Bänke dürfte sich in den „Margareta Loppet“ für vierjährige Stuten verbergen, das als fünftes V64-Rennen und achtes Rennen der Abendkarte gelaufen wird. Denn hier startet mit Southwind Boko (Nr. 3 / Erik Adielsson) eine hoch veranlagte Stute aus dem Stall von Timo Nurmos, die Anfang Juni in Eskilstuna ihre Gegner geradezu pulverisierte und heute auch mit Gegnerinnen wie Västerbo Maharani (Nr. 5 / Kajsa Frick) und der zweiten Nurmos Vertreterin Mahjestica B.B. (Nr. 12 / Magnus Djuse) fertig werden sollte. Einzig Ivory AM (Nr. 1 / Per Nordström) reist mit zwei frischen Siegen aus Tingsryd und Mantorp nach Solvalla und könnte hier die favorisierte Southwind Boko zumindest ärgern, wobei ihr der innerste Startplatz zum Verhängnis werden könnte. Daher dürfte unter normalen Umständen die Bank Southwind Boko als erste Bank des Abends stechen und den Weg frei für einen Gewinn in der V64 machen.

Im darauffolgenden sechsten und letzten V64-Rennen des Abends, welches als neuntes Rennen gestartet wird, dürfte sich dann die zweite Bank des Tages verbergen. Immigrant AM (Nr. 6 / Robert Bergh) gilt in seinem Jahrgang als Mitfavorit auf das schwedische Derby und gewann zuletzt nach zwei schwächeren Leistungen in Dannero so überlegen, dass dem vierjährigen Southwind Frank Sohn auch heute der Sieg in diesem „Margareta Loppet“ zuzutrauen sein sollte. Zwar sind mit Run n’Cola (Nr. 5 / Mats Djuse) und Mister Invictus (Nr. 11 / Per Lennartsson) zwei harte Brocken für Immigrant AM aus dem Weg zu räumen, doch nach der letzten Leistung in Dannero dürfte auch die zweite Bank des Abends stechen und die V64 für sehr lukrativ machen.

Ein sportlich hochkarätiges Programm mit der V64 aus Solvalla mit den „Margareta Loppet“ und der schwedischen Meisterschaft für Damen, das man sich nicht entgehen lassen darf. Daher auf jeden Fall dabei sein und Mitwetten, natürlich hier auf www.pferdewetten.de !

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V64-Renntag in Solvalla vom 05.07.2022:

Siegkandidat des Tages:

V64-4 (Rennen 7): Im anderen Hauptereignis des Tages, der schwedischen Meisterschaft für Damen, dürfte B.G. Pastor Jonte (Nr. 4 / Jennifer Persson) als Sieger hervorgehen und seiner Fahrerin den ersten Meisterschaftstitel bescheren und gleichzeitig für interessante Odds in der Siegwette sorgen.

Platzanwärter des Tages:

V64-2 (Rennen 5): Im „Margareta Loppet“ für die dreijährigen Stuten taucht wieder die in Dänemark vorbereitete Hello Stone (Nr. 10 / Nicklas Korfitsen) auf. Die Stute kommt mit zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen, u.a. im März in dieser Rennserie, an den Ablauf und könnte heute wieder in den Top 3 zu finden sein und für lukrative Platzodds sorgen.   

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V64-1 (Rennen 4): Joe Dalton (Nr. 8 / Örjan Kihlström) wird immer wieder unterschätzt, dabei ist der dreijährige Wallach als absoluter Kämpfer bekannt. Beim letzten Auftritt war man zu lange innen eingesperrt und verpasste die Qualifikation zu den E3-Finalläufen. Jedoch hat man im März bereits ein Rennen der „Margareta Loppet“ gewinnen können, so dass bei einem optimalen Rennverlauf heute erneut mehr drin sein könnte…