DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

V64 mit Jackpot aus GĂ€vle: Vorlaufrennen und weitere Highlights am Donnerstagabend

(jlsr) Ein mit zahlreichen Highlights gespickter Juli neigt sich langsam dem Ende zu, und was Anfang des Monats mit den E3-FinallĂ€ufen in Eskilstuna begann, sich ĂŒber einen sensationellen Francesco Zet in den “SprintermĂ€steren” zu Halmstad und einer bestens aufgelegten Great Skills im “Sto-Championatet” von Axevalla zog und als Krönung einen im “ÅrjĂ€ngs Stora Sprinterlopp” und im “Hugo Åbergs Memorial” nahezu unbezwingbaren Don Fanucci Zet prĂ€sentierte, zeigt einmal mehr, was nur innerhalb von vier Wochen im schwedischen Trabrennsport passieren kann. Doch als einen von mehreren “Rausschmeißern” zum Monatsende gibt es am heutigen Donnerstag, den 28.07.2022, noch einmal eine V64 aus GĂ€vle mit einem Jackpot von mehr als 120.000 Euro im ersten Rang, so dass es sich bei einem sportlich mehr als ansprechenden Programm wieder einmal lohnen sollte, mit zu wetten und dabei zu sein, natĂŒrlich hier auf www.pferdewetten.de!

Im Mittelpunkt der Veranstaltung von Schwedens schnellster Rennbahn steht ein Vorlaufrennen, welches vom ansĂ€ssigen “Damenclub” organiert wird, und in dem es allein fĂŒr den Finalsieger mehr als 6000 Euro an SiegprĂ€mie gibt. Die jeweils fĂŒnf bestplatzierten Gespanne qualifizieren sich fĂŒr den an zehnter Stelle im Programm angesetzten Finallauf, doch in den beiden VorlĂ€ufen dĂŒrften sich auch zwei sehr interessante BĂ€nke fĂŒr die V64 verbergen, die wir hier gerne empfehlen möchten:

Im ersten Vorlauf, der an vierter Stelle im Programm und als erstes V64-Rennen gelaufen wird, dĂŒrfte der Sieg nur ĂŒber Cute and Charming (Nr. 1 / Fredrik B. Larsson) gehen. Die sechsjĂ€hrige Trixton Tochter gewann Ende April in einem V75-Rennen in Örebro sehr leicht, war jedoch danach zweimal in der V75 fehlerhaft unterwegs. Besonders am Divisionsfinaltag in Solvalla Ende Mai war die Stute nicht zum traben zu bewegen, weswegen man ihr eine knapp zweimonatige Pause verordnet hat. Glaubt man “den Spatzen auf den DĂ€chern” hat Cute and Charming sensationell trainiert und sollte heute diesen Vorlauf auch gegen eine zuletzt stark auftrumpfende Just More Fun (Nr. 6 / Henrik Svensson) und Golden Opportunity (Nr. 4 / Troels Andersen) leicht gewinnen und so eine interessante erste www.pferdewetten.de  Bank des Abends darstellen.

Im zweiten Vorlauf, der im direkt anschließenden fĂŒnften Rennen, dem zweiten V64-Lauf der Karte, stattfindet, dĂŒrfte der Sieg nur ĂŒber Swan Hill (Nr. 9 / Mats Djuse) gehen. Auch wenn der von Stefan “Tarzan” Melander trainierte vierjĂ€hrige Muscle Hill Sohn bei seinen letzten fĂŒnf Auftritten stets sieglos blieb, steht er hier gemĂ€ĂŸ Klasse ĂŒber dem Feld. Daher scheint es nur schwer vorstellbar, dass ein selbst die Bestform zur Hand habende Heros Magi (Nr. 7 / Billy Svedlund) oder ein zuletzt ebenfalls nicht ĂŒberzeugender Husar NorrgĂ„rd (Nr. 5 / Jorma Kontio) Swan Hill hier ernsthaft gefĂ€hren kann, so dass auch die zweite www.pferdewetten.de Bank des Tages direkt zu Beginn der V64 stechen sollte und man sich dann fĂŒr die Jackpot-Jagd in den restlichen vier V64-Rennen breiter aufstellen könnte.

Ein Donnerstagabend mit einem spannenden Vorlaufrennen, einem Jackpot von 120.000 Euro in der V64 und gutklassigem Sport, daher ist mitwetten nahezu wieder einmal Pflicht, natĂŒrlich hier auf www.pferdewetten.de!

Die www.pferdewetten.de â€“ Tipps zum V64-Renntag aus GĂ€vle vom 28.07.2022:

Siegkandidat des Tages:

V64-3 (Rennen 6):  Vice Versa Diamant (Nr. 13 / Jorma Kontio) aus dem Besitz des Stalles M.S. Diamanten und Johann Holzapfel hat zuletzt ein wenig seine Überlegenheit aus dem vergangenen Jahr, als er in Schweden vier Rennen gewinnen können, vermissen lassen. Heute ĂŒber die Langstrecke von 3160 Meter scheint der Gustav Diamant Sohn sehr gut aufgehoben zu sein und sollte fĂŒr lukrative Siegodds zu haben sein.

PlatzanwÀrter des Tages:

V64-6 (Rennen 9): Tomas Pettersson zeigte in Axevalla zuletzt, dass sein Stall Form hat. In diesem sehr undurchsichtigen Rennen fĂŒr KaltblĂŒter sollte der in BollnĂ€s lizensierte Trainer und Fahrer mit G.G. Ojjdo (Nr. 6 / Tomas Pettersson) durchaus weit vorne zu finden sein und fĂŒr eine lukrative Platzquote sorgen.

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V64-5 (Rennen 8): Max Lane (Nr. 3 / Peter G. Norman) begeisterte Anfang des Monats in Lindesberg, als er mit einem phĂ€nomenalen Schlussakkord das Rennen noch fĂŒr sich entscheiden konnte. Heute steht der Maharajah Sohb verlockend gĂŒnstig in der Partie und könnte erneut zu lohnenden Siegquoten ĂŒberraschen.