Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Au├čenseiter-Festival in Newcastle

Kein guter Tag f├╝r die Favoritenwetter war es am Mittwoch bei der Veranstaltung auf der Sandbahn im englischen Newcastle. Denn dort st├╝rzte im dritten und vierten Rennen f├Ârmlich der Toto ein. Im dritten Rennen, einem Class 6-Handicap ├╝ber 1600 Meter, das von 14 Pferden bestritten wurde, siegte der l├Ąngste Au├čenseiter, der von David Griffiths trainierte, und von Phillip Dennis gerittene Endofastorm zur Quote von 126,0:1. Doch damit nicht genug, Platz zwei belegte der 34,0:1-Au├čenseiter Raiff, sodass die Zweierwette 2.358,35:1 zahlte.

Lesen bei GaloppOnline