Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Mönchgladbach am Sonntag: TrabInside – 1 Euro – V6 mit 10.000 Euro Garantie plus 500 Euro pferdewetten.de-Jackpot

(mf) Am Sonntag ab 13.00 Uhr steht wieder einmal Mönchengladbach im nationalen Wett-Interesse, auch wenn die Karte mit sieben Prüfungen eher kompakt ausgefallen ist. Die Erleichterung war groß beim Rennverein und allen Wettern, als nach Auslaufen des Vorjahreskonzepts ein Weg gefunden wurde, die mit rund 350.000 Euro Umsatz bei nur 13 Ausspielungen so mega-erfolgreiche 1 Euro-V6 weiterzuführen. Das Fachmagazin TrabInside hält nun die Fäden in der Hand und sichert das bei einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro, der mit Abstand höchsten in Deutschland, bestehende Risiko ab. pferdewetten.de unterstützt die Wette mit einem rollierenden 500 Euro-Jackpot, der sich am Folgerenntag verdoppeln würde, falls einmal kein Kunde das hauseigene Angebot mit einem Treffer abräumen sollte. Mitten in der V6 (5. Rennen) gibt es zudem eine Viererwette mit 5.000 Euro Garantie.

Alles offen

Viel interessanter als am Sonntag kann eine V6-Wette nicht sein, so lautete die allgemeine Meinung nach Durchsicht der Starterlisten. Die eine oder andere mögliche Bank lässt sich finden, ganz ohne Fragezeichen sind sie aber alle nicht. Dazu Rennen, die vollkommen offen scheinen und in denen man fast drei Viertel der Teilnehmer eine Siegchance zubilligen kann – mehr geht eigentlich nicht.

Mögliche Bänke

Hört man sich nach Bankvorschlägen um, kommt immer wieder die Antwort 302 Perfect Dream (Tom Karten). Allerdings musste sich der Wallach nach einer Siegesserie zweimal reell geschlagen bekennen und scheiterte zuletzt aus zweiter Reihe an einer Startgaloppade. Am läuferischen Können besteht kein Zweifel. Auch 510 Simply the best (Marciano Hauber) war dis.rot, und das im Oktober gleich drei Mal in Folge. Schuld soll eine Hufentzündung gewesen sein, die man als behoben betrachtet, und die vorangegangenen Leistungen waren in der Tat so gut, dass es im Rennen mit der 5.000 Euro-Viererwett-Garantie auch aus zweiter Reihe glatt gehend wenig Opposition geben sollte. Mutige Wetter vertrauen zum Auftakt auf 206 Kimberley Fortuna (Mariska Middelwerd) und zum Abschluss auf 704 Kampala Newport (Thomas Maaßen), die beide hinreichend empfohlen sind, aber auch auf eine Vielzahl anderer Formpferde treffen. Eins steht fest in der 1 Euro-V6: Es wird spannend bis zum Schluss bleiben und der Traum vom großen Geld lebt.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 510 Simply the best, begann die Laufbahn mit erstklassigen Leistungen, ist er nach der Pause in dieser Verfassung, kann es kaum ein Verlieren geben.

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 206 Kimberley Fortuna, scheiterte nach Maßrennen zwar knapp, aber auch nur an einem enorm gut aufgelegten Gegner.

pferdewetten.de-Außenseiter des Tages: 706 Georgies Bueraner, steht am Toto immer lang, aber falls er in Front kommen sollte, wird es für die anderen nicht leicht werden.