DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

Donnerstag in Mariendorf: Kaum gestartet, schon im Ziel

(mf) Wer am Wochenende nur am Rande verfolgt hatte, dass die Starterangabe fĂŒr die Rennen in Mariendorf am Donnerstag verlĂ€ngert und gleichzeitig an die Trainer appelliert worden war, noch nachzulegen, dachte angesichts des ungewöhnlichen Termins an eine PMU-MatinĂ©e. Doch weit gefehlt. TatsĂ€chlich war es eine Abendveranstaltung, fĂŒr die trotz aller BemĂŒhungen und guter Dotationen nur vier Rennen zwischen 18.30 und 20.00 Uhr mit lediglich 30 Startern zustande kamen. Und selbst fĂŒr diese rekordverdĂ€chtig niedrige Ausbeute bedurfte es der tatkrĂ€ftigen Hilfe z.B. durch Thomas Reber, Marciano Hauber oder Ferdinand Veit und damit Aktiven, die aus der Ferne anreisen. Im Franzosenrennen etwa stammt nur einer von sechs Teilnehmern aus dem Berliner Raum.

Trotzdem reizvoll

Auch wenn jeder Wetter gewiss schon spektakulĂ€rere Tage erlebt hat, lohnt sich das Einschalten doch allemal. FĂŒr den PMU-Toto sowieso, aber auch das heimische Angebot ist in Ordnung. Eine V4, die angesichts der wenigen Rennen das maximal mögliche als Sieg-Kombi darstellt, ist mit 4.000 Euro Garantieauszahlung versehen, und fĂŒr zwei Siegjackpots ĂĄ 2.000 Euro werden sich wie immer auch Interessenten finden lassen. Selbst das Daily Double war dem Rennverein einen 2.000 Euro-Jackpot wert.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 105 Meghan Boko, hat fehlerfrei noch nicht verloren und zuletzt in Gelsenkirchen zwei anschließend selbst erfolgreiche Pferde abgehĂ€ngt.

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 207 Bonanomi CG, agiert nach langer Pause und kleineren Anlaufschwierigkeiten lÀngst wieder in Bestform und kann sogar den Hattrick vollenden.

pferdewetten.de-Außenseiter des Tages: 404 Hippie du Toulay, wird in dem kleinen Feld kaum schlechter als Vierte sein können, aber nach einem kurzen guten Moment letzten Sonntag geht vielleicht sogar mehr.