Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Ezio sorgt f├╝r erfolgreiches Schlenderhan/Schiergen-Comeback

Als siebte Tagespr├╝fung stand am Sonntag in D├╝sseldorf ein ganz interessantes Maidenrennen f├╝r die Vierj├Ąhrigen und ├älteren auf dem Programm, denn Pferde mit einem GAG von ├╝ber 70 Kilo, wie Pavel Vovcenkos Millionaire (Michal Abik) oder Sascha Smrczeks Tres Rock Women (Bayarsaikhan Ganbat) sowie mit Markus Klugs Northern Eagle (Andrasch Starke) und Peter Schiergens Ezio (Rene Piechulek) gleich zwei Pferde des Gest├╝ts Schlenderhan, trafen in der 2200 Meter-Pr├╝fung aufeinander.

Und letztlich waren es auch die vier genannten Pferde, die das Rennen unter sich ausmachten. Der Sieg ging dabei an den von Peter Schiergen trainierten Schlenderhaner Ezio. Der Zoffany-Sohn, der erste Schlenderhaner Starter f├╝r f├╝r den Asterbl├╝te-Trainer seit dem 19. November 2006, setzte sich unter Rene Piechulek, der zu seinem ersten Sieg im neuen Engagement als Nummer eins am Asterbl├╝te-Stall kam, Start-Ziel leicht, mit eindreiviertel L├Ąngen Vorsprung gegen Markus Klugs Northern Eagle durch. Damit gab es sogar eine Schlenderhaner Zweierwette.

Erstaunlich hoch war die Quote f├╝r den Neuzugang des Asterbl├╝te-Stalles, auf dessen Sieg es 5,2:1 gab. “Er hat bewiesen, dass er ein Pferd mit Perspektive ist, der Trainer war vor dem Rennen auch schon sehr positiv gestimmt”, so Siegjockey Rene Piechulek nach dem Sieg.

 

Lesen bei GaloppOnline