Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Ostersonntag in Daglfing: Starker Andrang starker Pferde

(mf) Der Ostersonntag geh├Ârt seit einigen Jahren Daglfing, und die zehn Rennen ab 13.30 Uhr gen├╝gen allemal den gehobenen Feiertagsanspr├╝chen. Quantitativ sowieso, denn es treten insgesamt 91 Pferde an, aber auch qualitativ: Aktuelle Seriensieger sind ebenso am Ablauf wie aus der Pause kommende, dazu reizt das Comeback von Breeders Crown-Sieger Perfecto ebenso wie das Gastspiel von Victor Gentz, der einmal mehr die bayerische Elite herausfordert. Herausragendes Wett-Ereignis ist eine V7 mit 10.000 Euro Garantie?

V7-Quote hoch?

Die V7-Wette (3.-9. Rennen) ist nicht nur wegen der 68 Teilnehmer knifflig, die einzelnen Rennen sind teilweise Wettr├Ątsel erster G├╝te, so dass sich manch Wetter schon mit dem Gedanken anfreundet, im Erfolgsfall mindestens vierstelliges Geld zu erhalten. Schon zum V7-Auftakt muss man eine harte Entscheidung treffen: Volles Vertrauen in Breeders Crown-Sieger 311 Perfecto (Marcus Gram├╝ller), oder sind die drei Handicaps monatelange Pause, zweite Startreihe und erster Versuch im Amateurfahren doch zu viel? V7-2 f├╝r die Anf├Ąngerklasse wirkt v├Âllig offen, da es vor Deb├╝tanten wimmelt und die gro├čen Quartiere m├Ąchtig auffahren. Auch V7-3 als B├Ąnderstart-Handicap mit 13 Pferden ist nicht leicht zu l├Âsen, wenngleich aus der Not heraus viele wohl dem aus besserer Klasse kommenden 507 Real Perfect (Rudi Haller) vertrauen werden. In V7-4 wird man mutma├člich weniger Schwierigkeiten bei der Suche nach dem Sieger haben, denn 605 Vollbeat for Ever (Dr. Marie Lindinger) und trotz sechsmonatiger Pause die letztj├Ąhrige Seriensiegerin 609 Jacky Hazelaar (Dr. Conny Schulz) scheinen deutlich herauszustehen. V7-5 bietet mit der beim Daglfing-Deb├╝t eindrucksvoll siegreichen 706 Marilyn Boko (Georg Frick) erstmals eine richtig starke Bankm├Âglichkeit, und danach kann es in der besten Klasse diesbez├╝glich auch mit 806 Exclusive Fire (Victor Gentz) klappen. Wer zum V7-Abschluss darauf vertraut, dass die im laufenden Jahr schon drei Mal siegreiche 904 Ulani (Dr. Marie Lindinger) auch ohne den Trainer an Bord ÔÇ×funktioniertÔÇť, wird die V7 insgesamt vielleicht sogar einfach finden, aber dann m├╝sste es f├╝r die Favoriten schon sehr rund laufen.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 105 Postillon, Seriensieger, der seine Grenzen noch nicht gezeigt hat.

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 705 Viper, best├Ątigte den Sieg aus Wien, hatte aber gegen die erneut antretende Hauptkonkurrentin keine Chance.

pferdewetten.de-Au├čenseiter des Tages: 310 Powerful PS, findet seit Monaten Bezwinger, aber aus der Welt ist er in einem sehr offenen Rennen sicher nicht.