Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Salvina leichte Siegerin bei den Dreij├Ąhrigen

Zweites Dreij├Ąhrigenrennen des Tages war am Ostersonntag in Hoppegarten die dritte Tagespr├╝fung. ├ťber 2000 Meter trafen neun Pferde aufeinander, nachdem Archie vor dem Rennen reiterlos wurde, und zur├╝ckgezogen werden musste.

Der Sieg ging dabei an die von Sarah Steinberg trainierte Salvina. Die Lord of England-Tochter aus dem Besitz des Rennstalles Gest├╝t Hachtsee setzte sich als 7,9:1-Chance leicht gegen Aslan (Markus Klug/Andrasch Starke) durch, hinter dem der Au├čenseiter Velato (Roland Dzubasz/Dastan Sabatbekov) den dritten Platz belegte. Zweieinhalb L├Ąngen Vorsprung hatte die Siegerin, die aktuell noch keine gro├čen Nennungen hat, im Ziel vor dem Zweitplatzierten.

“Sie hat Kopf, sie hat Einstellung, sie hat alles, was man braucht. Ich war immer der Meinung, dass sie etwas Stehverm├Âgen hat”, so Trainerin Sarah Steinberg nach dem Rennen. “Die Stute hat mir heute gut gefallen. Gefallen hat mir auch, dass Rene Piechulek mir gesagt hat, dass es auch ruhig noch etwas weiter sein darf. Wo wir jetzt weitermachen, dar├╝ber m├╝ssen wir noch mit unserem Chef sprechen. Es gibt ein Rennen in Hannover, aber auch in Italien, wo sie laufen k├Ânnte”, erg├Ąnzte Racing Manager Wilhelm Feldmann nach dem Rennen.

 

Lesen bei GaloppOnline