Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

V75 am Samstag aus Axevalla: Dritter Qualifier zum Paralympiatravet und Hidalgo Heldia im Fokus

(jlsr) Ein wenig verwundert reibt man sich beim diesj├Ąhrigen V75-Kalender in Schweden schon die Augen: Eine der vier Hauptbahnen, n├Ąmlich J├Ągersro im S├╝den des K├Ânigsreich, durfte 2023 bislang noch gar keine V75-Veranstaltung stemmen (ist aber kommende Woche Samstag an der Reihe!), andere Bahnen kommen bereits zum zweiten Mal in den Genuss, die “gr├Â├čte Gewinnchance am Samstag”, wie die ATG Ihre V75 gerne vermarktet, zu veranstalten. Neben Halmstad darf auch Axevalla, die Bahn im Nirgendwo zwischen den beiden St├Ądten Sk├ąra und Sk├Âvde im wundersch├Ânen Mittelschweden gelegen, am kommenden Samstag, den 15.04.2023, bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr zur V75 einladen, und das Programm hat es wieder einmal in sich. Neben einem Gastauftritt von Robin Bakker wird auch die n├Ąchste Teilnahme am “Paralympiatravet” ausgefahren, zudem gibt es spannende Rennen rund um die einzelnen Klassen der “Svensk Travliga” und einige interessante Starter, die sich auf die Gro├čereignisse des Sommers vorbereiten. Zu gewinnen gibt es nat├╝rlich auch wieder einiges, denn die V75 wird auch ohne Jackpot an diesem Samstag mit einer ordentlichen Quote aufwarten, zu ausgeglichen sind die Felder… Daher lohnt sich das Mitspielen in der V75 – nat├╝rlich hier auf www.pferdewetten.de – ganz besonders, und mit den zwei www.pferdewetten.de B├Ąnken sollte sich die Chance auf einen Millionengewinn zumindest ein wenig verbessern…

Direkt zum Auftakt in die V75 um 16:20 Uhr, dem f├╝nften Rennen der Nachmittagskarte, sollte mit Ove Palema (Nr. 6 / Bj├Ârn Goop) die erste Bank des Tages zu finden sein. Der den Stall Palema, der vor Ort auf der Rennbahn in Axevalla beheimatet ist, repr├Ąsentierende f├╝nfj├Ąhrige Muscle Hill Sohn hat zu Beginn des Jahres mehrfach f├╝r Furore gesorgt und sehr eindrucksvoll in Solvalla vor f├╝nf Wochen gewonnen. Beim sechsten Platz zuletzt in ├ůby in Rahmen der V75 war ├╝ber den kurzen Weg nicht mehr drin, doch heute sieht es f├╝r den Wallach, der auf den letzten 300 Metern ein wahres Speedfeuerwerk z├╝nden kann, sehr g├╝nstig aus, da ihm auch der mit 229 Metern l├Ąngste Einlauf Schwedens in die Karten spielen d├╝rfte. Zwar d├╝rfen der zuletzt in G├Ąvle sehr beeindruckend siegreiche Rio Alta Wine (Nr. 4 / William Ekberg) und der nach f├╝nf Siegen in Folge zuletzt etwas schw├Ąchelnde F├Ânix Vang (Nr. 3 / Victor Rosleff) in keinster Weise untersch├Ątzt werden, jedoch sollte Ove Palema heute auf der Heimatbahn seines Besitzerstalles wieder auf die Siegerstra├če zur├╝ckkehren und somit als erste www.pferdewetten.de Bank des Nachmittags eine gute Wahl sein.

Im ├╝ber 2140 Meter Autostart f├╝hrenden “Paralympia-Qualifier”, der an neunter Stelle der Karte und als f├╝nftes V75-Rennen ausgetragen wird, sollte mit dem ebenfalls auf der Bahn in Axevalla trainierte Unico Broline (Nr. 9 / Erik Adielsson) aus dem Stall von Sofia Aronsson die zweite www.pferdewetten.de Bank des Nachmittags zu finden sein. Der Sieg nach der Pause Ende M├Ąrz in F├Ąrjestad war mehr als beeindruckend, zudem gilt der Cantab Hall Sohn als absoluter “Axevalla-Spezialist” und wurde laut seiner Trainerin speziell auf diese Pr├╝fung vorbereitet. Auch dass wieder Erik Adielsson im Sulky sitzt, mit dem Unico Broline letztes Jahr durch in der “Brons”- und “Silverdivision” von Sieg zu Sieg geeilt ist, darf als Hinweis gewertet werden, dass heuten”Tacheles” gesprochen wird und Unico Broline zum Sieg ansteht. Zwar wollen die ebenfalls zuletzt sehr ├╝berzeugenden Aetos Kronos (Nr. 9 / Magnus Djuse) und der im ersten Qualifier ungl├╝cklich gescheiterte Cicero T.G. (Nr. 7 / Magnus Teien Gundersen) versuchen, Unico Brolines vielleicht nach der Pause noch etwas schw├Ąchelnde Form auszunutzen, doch laut Aussage Sofia Aronssons sei der siebenj├Ąhrige Cantab Hall Sohn wieder auf 100 und fit f├╝r dieses Rennen, so dass die zweite Bank des Nachmittags, auch gegen das “Dark Horse” Hades de Vandell (Nr. 3 / Robin Bakker) in diesem Rennen, ebenfalls gesetzt sein d├╝rfte.

Ein Renntag der Extraklasse mit einem sehr ausgeglichenen und wett-technisch anspruchsvollen Programm sowie einer sehr interessanten V75 ab 16:20 Uhr aus Axevalla am Samstagnachmittag, wer da nicht dabei ist und mitwettet ist selber Schuld, nat├╝rlich hier bei www.pferdewetten.de !

Die www.pferdewetten.de ÔÇô Tipps zum V75-Renntag aus Axevalla vom 15.04.2023:

Siegkandidat des Tages:

V75-3 (Rennen 7): W├Ąre nicht der ung├╝nstige Startplatz, w├Ąre Hildago Heldia (Nr. 8 / Jorma Kontio) aus dem Stall von Conrad Lugauer heute wohl die Bank des Tages. Nach dem siegreichen Comeback in Mantorp d├╝rfte der sechsj├Ąhrige deutsche Wallach heute gegen nicht all zu starke Gegner trotz Startplatz 8 weit vorne zu erwarten und trotzdem f├╝r lohnende Sieg-Odds zu haben sein.

Platzanw├Ąrter des Tages:

V75-7 (Rennen 11): Der Formenspiegel von King of Greenwood (Nr. 1 / Stefan Persson) kann sich mehr als sehen lassen. Der Russel November Sohn mit dem enormen Speed auf den letzten 200 Meter k├Ânnte heute vielleicht sogar f├╝r mehr als einen Podestplatz in Frage kommen.

Chancenreicher Au├čenseiter des Tages:

V75-4 (Rennen 8): Fredrik Wallin hat seine Pferde top in Schuss, so dass die heute von der Grunddistanz startende Ess Mahatma (Nr. 6 / Carl Johan Jepson) in diesem sehr undurchsichtigen “Diamantstoet”-Rennen am Ende ganz vorne landen k├Ânnte.