Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

„STL Sommar“ mit der V86 am Mittwoch auf der kleinsten Rennbahn Schwedens

(jlsr) Åmål, ein verschlafenes Städtchen zwischen Göteborg und Karlstad an der Westseite des großen Vänern-Sees gelegen, lädt am kommenden Mittwoch, den 07.06.2023, zum vielleicht wichtigsten Renntag des Jahres auf die wunderschöne 800 Meter Piste, wenn im Rahmen des „STL Sommars“ mit der V86 auch Halt in Åmål gemacht wird. Dabei ist die Rennbahn eine ganz besondere Bahn in Schweden, denn Åmål ist neben Arvika die einzige 800 Meter Bahn im Königreich, zudem finden dort auch einmal im Jahr im Rahmen des „The Right Way“ genannten Renntags Trabrennen „rechts herum“ statt, was ebenfalls im Königreich sonst nicht vorkommt. Die eigentliche Besonderheit der Rennbahn in Åmål ist jedoch die Länge des Einlaufs: Nur 105 Meter trennen die letzte Kurve von der Zielmarke, so dass man bei den heutigen V86-Rennen auch immer ein wenig auf die Startnummern achten sollte, denn traditionell sind in Åmål die Startnummern 1 bis 5 am erfolgreichsten.

Hat man diese Informationen für den Renntag am kommenden Mittwoch verinnerlicht, könnte man mit etwas Glück einen satten Gewinn in der V86 mit nach Hause nehmen, denn von Natur aus sind in Åmål Überraschungen vorprogrammiert. Doch mit den zwei chancenreichen www.pferdewetten.de – Bänken in einem V86-System dürften die Chancen auf einen Gewinn durchaus gegeben sein.

Direkt im ersten V86-Rennen des Abends, das um 19:20 Uhr gestartet wird und das dritte Rennen der Abendkarte umfasst, geht es über die Distanz von 2480 Metern direkt in die Vollen. In dieser „Silverdivision“ gehen zehn Gespanne auf die Reise, und sehr gut untergekommen in diesem allein mit 12.000 Euro für den Sieger dotierten Vergleichs ist Park View (Nr. 4 / Kim Eriksson). Der achtjährige Self Possessed Sohn konnte seine letzten Auftritte in Norwegen zwar nicht siegreich gestalten, war aber zuletzt in Jarlsberg in einem höher dotierten Vergleich nur knapp geschlagen. Heute trifft es Park View sehr passend an, da er von Startplatz 4 eine Chance auf die Führung erhalten dürfte und dann vielleicht sogar Start – Ziel erfolgreich sein kann. Zwar werden auch der zuletzt etwas unglücklich agierende Global Bookmaker (Nr. 5 / Magnus Djuse) und Bear Hope (Nr. 1 / Björn Goop) versuchen, den Platz an der Sonne zu ergattern, doch sollte sich Park View beim Start durchsetzen können, dürfte „die Messe gelesen sein“. Interessant dürfte die Aufholjagd von Townshend Broline (Nr. 9 / Dwight Pieters) sein, der sich besonders auf den längeren Strecken sehr wohl fühlt und vielleicht für die Überraschung sorgen könnte. Unter normalen Umständen dürfte aber die erste Bank des Tages mit Park View gefunden sein.

Aus dem nicht all zu weit von Åmål entfernten Norwegen reist die zweite www.pferdewetten.de – Bank des Abends an, die sich im dritten V86-Rennen, dem fünften Rennen des Abends, verbirgt. Tangen Braute (Nr. 11 / Lars Anvar Kolle) hat schon mehrfach in Schweden seine Visitenkarte abgegeben und in der V75 für Furore gesorgt. Der norwegische Kaltbluthengst trifft es in diesem über 2480 Meter führenden Vergleich sehr passend an und dürfte am Ende erfolgreich sein, denn der Sieg zuletzt in Klosterskogen war mehr als beeindruckend, zudem sitzt mit Lars Anvar Kolle ein absoluter Routinier im Sulky. Zwar melden der mit zwei frischen Siegen ebenfalls aus Norwegen anreisende Kinge Svarten (Nr. 6 / Vemund Drolsum) und Guli Frodo (Nr. 10 / Natalie Blom) durchaus Chancen an, doch trotz des schlechten Startplatzes dürfte Tangen Braute als zweite Bank des Abends gesetzt sein und den Grundstein für ein erfolgreiches V86-System legen.

Ein Mittwochabend aus dem beschaulichen Åmål mit tollen Rennen und spannenden Konstellationen, die durch den kurzen Einlauf von 105 Metern noch einmal komplett durchgemischt werden, so dass Überraschungen vorprogrammiert sind. Daher auf jeden Fall dabei sein und Mitwetten, natürlich hier auf www.pferdewetten.de !

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V86-Renntag aus Åmål vom 07.06.2023:

Siegkandidat des Tages:

V86-4 (Rennen 6): Die beste Klasse zeigt sich heute in diesem Rennen. Magnus Djuse steuert mit Racing Brodda (Nr. 2 / Magnus Djuse) eine ehemalige Jahrgangskönigin, die zuletzt zwar nicht mehr so erfolgreich wie mit vier oder fünf Jahren agierte, doch hier über dem Feld stehen dürfte, so dass ihr auch ein voller Erfolg in dieser nicht all zu stark besetzten Partie zuzutrauen ist.  

Platzanwärter des Tages:

V86-8 (Rennen 10): Upcoming Artist (Nr. 10 / Stefan Persson) gewann zuletzt ein ähnlich konzipiertes Rennen in Göteborg und dürfte auch heute zumindest auf dem Podest zu dann sehr lukrativen Platz-Odds zu finden sein.

Chancenreicher Außenseiter des Tages:

V86-2 (Rennen 4): Samedi (Nr. 6 / Björn Goop) kommt mit tollen Formen aus dem Alltagssport an den Ablauf. Auch wenn zuletzt in Solvalla nicht alles nach Plan gelang, dürfte die Bold Eagle Tochter heute sogar in dieser Gesellschaft mit dem Sieg liebäugeln und für sehr ansprechende Odds zu haben sein.