DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

Freitag in Wolvega: PMU-Matinée ab 11.25 Uhr

(dip) Mit einer aus fĂŒnf Rennen bestehenden und am spĂ€ten Vormittag beginnenden PMU-Veranstaltung startet Wolvega am Freitag in den zumindest kalendarischen Sommermonat August. Wenig ĂŒberraschend sind aufgrund des tags darauf in Berlin beginnenden ersten Wochenendes des Derbymeetings diesmal keine deutschen Vertreter auf der schmucken Bahn in Westfriesland vertreten, doch dafĂŒr springen die einheimischen niederlĂ€ndischen Top-Fahrer ausnahmslos in die Bresche. 

HollÀndische Fahrerprominenz

Champion Jaap van Rijn ist am Freitag ebenso am Start, wie Robin Bakker und Dion Tesselaar (beide Foto), denen am Sonntag in den VorlĂ€ufen zum deutschen Derby noch eine ganz besondere Aufmerksamkeit zuteil kommen wird. Auch die hierzulande mittlerweile fast schon regelmĂ€ĂŸig aktiven Brouwer-BrĂŒder Danny und Micha – seines Zeichens vor zwei Jahren Derbysiegfahrer in Deutschland – nehmen ihr Heimspiel in Wolvega wahr, was auch fĂŒr Altmeister Hugo Langeweg gilt.

Erneut Langeweg-Doppel?

Mehr als 3200 Siege hat Hugo Langeweg bereits in seiner ĂŒberaus erfolgreichen Karriere einfahren können. Zwei davon gelangen erst noch am vergangenen Freitag auf Hollands Derbybahn in Duindigt, was den Trainer verstĂ€ndlicherweise dazu ermutigte, sein Sieger-Duo auch im Victoria-Park wieder aufzubieten. Vor einer Woche hatte 204 Greatman de Busset (Hugo Langeweg) lediglich vier Gegner zu schlagen, zu denen u.a. auch 2 Defi Magic (Finn Verkaik) und 6 Flag de Marions (Micha Brouwer) zĂ€hlten. Zusammen mit fĂŒnf weiteren Herausforderern werden sie versuchen, den zweiten Sieg des Langeweg-Franzosen binnen einer Woche zu verhindern. 

Direkt im Anschluss wird dann 307 Moreau (Hugo Langeweg) den ĂŒberlegenen Sieg vom vergangenen Freitag ebenfalls wiederholen wollen. In einem 13-köpfigen Feld bekommt es der vierjĂ€hrige Bold Eagle-Sohn allerdings mit zahlreichen Formpferden zu tun, was die Aufgabe sicher nicht leichter erscheinen lĂ€sst, als in Duindigt.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 204 Greatman de Busset  Gewann vor Wochenfrist zwar gegen nur wenige, aber keinesfalls schlechte Gegner. Kann den flow mitnehmen und sofort nachlegen.

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 105 Girly Purple, verpasst oft die Dreierwette, ist aber trotzdem bestÀndig genug, um es in dem kleinen Feld wieder mal schaffen zu können.

pferdewetten.de-Außenseiter des Tages: 310 Manza Newport  KĂŒndigte sich bereits zuletzt als Riesenaußenseiter etwas an und erfĂ€hrt nun durch einen Top-Fahrer ein zusĂ€tzliches upgrade. WĂŒrde in einem vollen Feld selbst als Platzpferd noch eine lohnende Rendite bringen.