Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Schlammschlacht?

Mir ist klar, dass der Preis der Diana f├╝r alle Galoppsportfans deutschlandweit am Sonntag im Fokus stehen wird. Mir als Wetter ist es aber auch ebenso wichtig, auf alle anderen Rennen zu blicken, schlie├člich wird am Sonntag in D├╝sseldorf ab dem dritten Rennen auch noch die V7 ausgespielt. Aus diesem Grund widme ich dem Stutenderby ein eigenes Diana-Spezia, schlie├člich werden wir nur so der Bedeutung dieses Klassikers gerecht. Doch wie gesagt: Dazu sp├Ąter mehr.

Nach den andauernden Regenf├Ąllen in den letzten Wochen achte ich in D├╝sseldorf vor allem auf Pferde, die weichen oder sogar schweren Boden bevorzugen. Ob es auf dem Grafenberg eine echte Schlammschlacht geben wird, wei├č aber bis jetzt nur der Turfgott. Es kann aber nicht schaden, die Formen auf unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten im Blick zu haben.

Vergessen sollten wir au├čerdem nicht, dass wir auch in Dresden sieben Wettchancen haben, die genutzt werden wollen. Daher hier meine Tipps f├╝r Dresden (ab 11:20 Uhr) im Schnelldurchlauf: Adj├Â, Wonderful World, Partout, Domenico, Nero Imperator, Pommerol, Varicon.

So nun aber ab auf den Grafenberg. Wir starten mit dem ersten Rennen, einer Pr├╝fung f├╝r Zweij├Ąhrige ├╝ber 1500 Meter. Hier wird es richtig spannend, denn der Deb├╝tant Meer (Markus Klug) ist ein Sea the Stars-Sohn, der noch eine Nennung f├╝r den Preis des Winterfavoriten hat. Er trifft auf Geography (Peter Schiergen), der dort ebenfalls eingeschrieben ist und der aus der F├Ąhrhofer Zucht stammt. Ich denke, dass diese beiden prominent gezogenen Deb├╝tanten das Rennen unter sich ausmachen werden und sich auch gegen die bereits gelaufenen Youngsters durchsetzen.

Im D-Rennen ├╝ber die Meile k├Ânnten wir den ersten Heimsieg des Tages erleben, denn Sascha Smrczek sattelt mit Real und Ciyounesse gleich zwei aussichtsreiche Kandidaten. Ciyounesse landete in M├╝lheim beim letzten Start knapp hinter Palace Party, die anschlie├čend in Harzburg gewann. Zuvor erreichte sie in D├╝sseldorf Rang f├╝nf in einem Rennen, indem Extrabunt Dritte wurde. Mit Thore Hammer-Hansen im Sattel sollte das zu einer attraktiven Quote f├╝r einen Sieg ausreichen.

Weiter geht es im Auktionsrennen ├╝ber 1600 Meter, das top besetzt ist und kaum schwerer zu bewetten sein k├Ânnte. Two Tribes (Axel Kleinkorres) blieb beim letzten Start vor Downtown, der unl├Ąngst das Harzburger Auktionsrennen gewann und ist damit einer der Favoriten. Dhangadhi (Peter Schiergen) ├╝berzeugte zwar in Hamburg nicht, sollte aber mit dem Boden zurechtkommen. Mit dem dritten Platz aus dem Mehl-M├╝lhens-Rennen m├╝sste er hinkommen, wenn er diese Form noch einmal abrufen kann.

Kommen wir zum ersten H├Âhepunkt des Tages, dem Fritz Henkel Preis, einem Gruppe III-Rennen ├╝ber die Meile. Ihr wisst, ich bin ein Schlenderhaner undAemilianus ist der Halbbruder von Deckhengst Alson. In Magdeburg h├Ątte er fast gewonnen und auch die Formen aus Frankreich sind gut genug, um See Hector zu schlagen. F├╝r alle Freunden von dreistelligen Quoten empfehle ich eine Wette auf den Oldie Wonnemond, der eine Chance haben k├Ânnte, wenn die Bahn wirklich schwer wird.

Latendo ist der logische Favorit im Ausgleich IV ├╝ber 1700 Meter und alles andere als ein Sieg w├╝rde mich sehr ├╝berraschen.

Wir ├╝berspringen die Diana und machen im Ausgleich I ├╝ber 2200 Meter weiter. Als Adlerflug-Tochter ist Waldemar Hicksts Lydia nat├╝rlich pr├Ądestiniert f├╝r schweres Gel├Ąuf und der Sieg in Hamburg gegen ein gutes Pferd wie Autumn nach einer siebenmonatigen Pause war sehr vielversprechend.

Der bereits erw├Ąhnte Autumn kommt nun im Ausgleich II ├╝ber 1700 Meter an den Start und erneut sitzt Sibylle Vogt im Sattel des Wallachs aus dem Stall von Dr. Andreas Bolte. Der weiche Boden passt und auch ansonsten kennt Autumn nur gute Formen. Ich sehe nicht, warum er hier nicht gewinnen sollte.

Zum Abschluss haben wir noch einen Ausgleich III ├╝ber 1700 Meter vor uns. Mit Nanjo hat Sascha Smrczek meiner Meinung nach einen interessanten Kandidaten am Start, der sich bei seinem letzten Start gesteigert pr├Ąsentiert hat. Der Wallach sah in K├Âln mit Downtown und Two Tribes lediglich zwei Pferde vor sich, die f├╝r bessere Aufgaben bestimmt sind. Wenn er sich noch etwas verbessern kann, kann er hier f├╝r eine attraktive Quote zum Zug kommen.

Ach ja, einen Wettgutschein gibt es selbstverst├Ąndlich auch noch. Also schnell sein und ÔÇ×HARZ50-N8J85NÔÇť eingeben. Meine Meinung.