Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Gruppe I-Glamour in Berlin

Ich erz├Ąhle euch nichts Neues, wenn ich sage, dass der Diana-Renntag am vergangenen Wochenende sprichw├Ârtlich ins Wasser gefallen ist. Das war nicht nur schade f├╝r alle Beteiligten, sondern auch, weil die V7-Wette aus dem Programm genommen werden musste. Zum Gl├╝ck war es m├Âglich, die V7 nach Hoppegarten zu holen, wo am Sonntag ab 11:20 Uhr 11 Rennen gelaufen werden. Die Super-Wette startet ab dem f├╝nften Rennen und ich bin auf jeden Fall dabei. Nun aber der Reihe nach.

Los geht es mit einem Ausgleich III ├╝ber 2800 Meter, in dem eines meiner Lieblingspferde an den Start geht. Wildpfad hat erneut mein Patenkind Senan MacRedmond im Sattel und sollte nach seinem Sieg in Bad Harzburg erneut eine Rolle spielen k├Ânnen. Ich denke, da ist noch Luft nach oben und schwerer ist das Rennen in Hoppegarten nicht.

F├╝r Nordpower wird die Luft nach zwei Siegen d├╝nner, dennoch sollte sie auch im Ausgleich III ├╝ber 2000 Meter mitmischen k├Ânnen, zumal die Pferde von Roland Dzubasz beim Heimspiel immer zu beachten sind. Mir gef├Ąllt aber auch die Form von Shake Your Life, denn Janina Reese hat ihr Quartier in Topform. Gut m├Âglich, dass der Wallach nach einem zweiten Platz in Bad Harzburg nun zu einem Sieg kommt.

Im D-Rennen ├╝ber 2400 Meter versuche ich es mit Maribel, denn die Stute von Jan Korpas hat bei ihrem Deb├╝t in Dresden mit Platz zwei gleich einen guten Ansatz gezeigt. Der erste Start sollte sie gef├Ârdert haben und wenn sie sich noch ein wenig verbessern kann, sollte sie hier hinkommen.

Schon sind wir beim ersten Hauptereignis des Tages angekommen. In diesem Listenrennen f├╝r Stuten ├╝ber 2000 Meter kommt Ad Astra f├╝r Trainer Waldemar Hickst an den Start. Die Stute ist die rechte Schwester der Gruppesiegerin Amazing Grace, die eine ihrer besten Leistungen in Hoppegarten gezeigt hat. Ad Astra selbst wurde im Sparkasse Holstein Cup Vierte und lief gar nicht so schlecht. Ich traue ihr zu, es dieses Mal ihrer gro├čen Schwester gleich zu tun.

Weiter geht es mit dem n├Ąchsten Listenrennen, dem The Hong Kong Jockey Club Sprint ├╝ber schnelle 1200 Meter. Ich denke alles spricht f├╝r die Godolphin-Farben von Art Of Magic, die in diesem Jahr schon dreifache Siegerin ist. Pferde von Henri Pantall sind in Deutschland immer brandgef├Ąhrlich und so w├╝rde es mich ├╝berraschen, sie nicht im Endkampf zu sehen. Von den deutschen Stuten k├Ânnte Clever Candy in der Lage sein, Godolphin zu schlagen.

Der Gro├če Preis von Berlin ist eines der Highlights des gesamten Rennkalenders, denn auf Gruppe I-Ebene geht es ├╝ber die klassische Distanz von 2400 Metern und um 155.000 Euro. Das lockt nat├╝rlich einige ausl├Ąndische G├Ąste an und das Rennen ist bombig besetzt. Auf ein Pferd bin ich aber besonders gespannt und das ist Lady Ewelina, die in D├╝sseldorf vom Start verwiesen wurde und sich nun auf diesem Parkett versucht. Trainer Andreas W├Âhler h├Ątte die Stute aber sicher nicht genannt, wenn sie chancenlos w├Ąre. Jozef Bojko soll es dieses Mal richten und die Lady in die Startmaschine bugsieren. Da unser Bobby ein Frauenversteher ist, habe ich keine Zweifel, dass es klappt. F├╝r die Dreij├Ąhrige wird es allerdings schwer gegen Godolphins New London und Simca Mille zu bestehen, ein Pferd, das gerade den Grand Prix De Chantilly gewinnen konnte.

Kongo belegte bei seinem letzten Start Platz f├╝nf hinter Planteurs Whiskey, der danach in dieser Klasse siegreich war. Der Wallach aus dem Stall von Dr. Andreas Bolte braucht zudem unbedingt guten Boden, um seine beste Leistung abzurufen. Er k├Ânnte ideale Bedingungen vorfinden, denn regnen soll es nicht. Die Quote im Ausgleich II ├╝ber die Meile d├╝rfte ebenfalls lukrativ ausfallen.

Mit dem Hoppegartener Steher-Preis steht das dritte Listenrennen des Tages an. ├ťber 2800 Meter k├Ânnte Waldadler eine Chance haben. Mit seinem dritten Platz im F├╝rstenberg-Rennen hat er seine ganze Klasse gezeigt und der Berliner Kurs scheint ihm zu liegen. F├╝r Trainer Pavel Vovcenko w├╝rde mich ein Sieg auf Listenebene ebenfalls sehr freuen.

Im Ausgleich I ├╝ber 2200 Meter kann es f├╝r mich nur eine Siegerin geben. Lydia startete mit einem Sieg in diese Saison und kann sich noch einmal steigern. Mit dieser Leistung sollte sie allererste Ware sein.

Archie galt immer als Hoffnungstr├Ąger. In Hannover konnte der Wallach aus dem Stall von Peter Schiergen die hochgesteckten Erwartungen direkt erf├╝llen und wenn er ein besseres Pferd ist, m├╝sste er auch im Ausgleich III ├╝ber 2200 Meter locker zurechtkommen.

Im abschlie├čenden Ausgleich III ├╝ber die Meile kommen viele Formpferde an den Start, sodass ich mich kaum entscheiden kann. Mcleod kam in Harzburg zu einem ├╝berraschenden Sieg gegen die ├Ąlteren Pferde. Wenn das keine Eintagsfliege war, kann es hier gleich noch einmal gehen. Wir hatten aber auch noch keinen Sieg von Sarka Sch├╝tz und den gibt es in Hoppegarten eigentlich immer, deswegen entscheide ich mich f├╝r Madame Mystique, die mit 54 Kilo g├╝nstig in diesem Rennen steht.

Das war es f├╝r heute. Ach ja, ihr wartet sicher alle auf den n├Ąchsten Gutscheincode. Hier kommt er ÔÇ×HARZ50-MN9P4YÔÇť. Meine Meinung.