DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

Dabei sein ist alles

Heute möchte ich gemeinsam mit euch auf die ersten beiden Renntage der großen Woche in Baden-Baden zurĂŒckblicken. Neben dem Sport hat mir besonders gut gefallen, dass der Umsatz grandios war. Das macht Hoffnung und ist extrem wichtig fĂŒr die Zukunft des gesamten Galopprennsports. Ich hatte zwar nicht alle Sieger auf meinem Schein, aber dabei sein ist alles. Immerhin hat Lordano meine Bilanz gerettet.

Und auch wenn es hier ebenfalls nur einen Sieg gab: Unser Priester Andrasch Starke ist unverĂ€ndert auf dem Weg, das nĂ€chste Championat zu holen. FĂŒr mich persönlich ist das unglaublich wichtig und jeder Treffer zĂ€hlt.

Überrascht hat mich der Sieg von Zerostress in der Goldenen Peitsche, denn ich habe nicht damit gerechnet, dass dieses Rennen in Deutschland bleibt. FĂŒr Trainer Sascha Smrczek habe ich mich sehr gefreut. Er glĂ€nzte nicht nur in Baden, sondern auch in Frankreich, wo der von ihm trainierte Arabino in den Traditionsfarben des Stall Steintor eine Tierce gewann. Gleiches gilt fĂŒr die DebĂŒtantin Three Havanas im Auktionsrennen. Bei der Stute muss es sich um Pferd handeln, das fĂŒr bessere Aufgaben berufen ist.

WĂ€hrend ich die Rennen in Iffezheim verfolgt habe, ist mir außerdem klargeworden, dass ich ohne Baden nicht leben kann. Ich werde mich also am Dienstag auf den Weg machen und den Rest der Woche vor Ort sein, um fĂŒr euch live von den Rennen und der Auktion zu berichten. Dabei sein ist alles.

Der Große Preis von Baden wirft nun schon seine Schatten voraus und die Spannung steigt. In diesem Jahr können wir uns augenscheinlich auf außerordentlich gute Besetzung freuen, denn Yann Barberot schickt den Zarak-Sohn Zagrey, der keinen Geringeren als Christophe Soumillon im Sattel haben wird. Ich freue mich sehr, diese Legende im Rennsattel live zu erleben. Die deutsche Elite wird voraussichtlich mit Mr Hollywood, Sisfahan, Sammarco, Straight, Kassada und Quantanamera versuchen, auch diesen Sieg im Land zu halten.

Noch eine kleine Randnotiz, bevor ich mich fĂŒr heute verabschiede: Es hat mich unheimlich gefreut, dass ich des Öfteren auf „Meanarik“ angesprochen werde und die Leute unglaublicherweise gerne lesen, was ich zusagen habe und manchmal sogar den ein oder anderen Sieger mitnehmen. Noch glĂŒcklicher war ich, als jemand auf mich zukam, der mir verraten hat, dass er einen der ersten Gutscheincodes gewinnen konnte und den Betrag mittlerweile mehr als verzehnfacht hat. Es lohnt sich also weiter am Ball zu bleiben, denn ich werde weitere Gutscheine raushauen. Den nĂ€chsten gibt es gleich jetzt, also schnell sein und „HARZ50-DFKEUK“ eingeben.

Wir lesen uns morgen wieder, denn dann gibt es meine Tipps fĂŒr den Mittwochs-Renntag. Bis dahin: „Meine Meinung“.