DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

Italien am Sonntag: Letzte DerbyvorprĂŒfung in Turin

(dip) Exakt fĂŒnf Wochen vor dem Derby findet am Sonntag in Turin das vierte und letzte klassische Vorbereitungsrennen fĂŒr Italiens dreijĂ€hrige Pferde statt. Der traditionelle “Gran Premio Carlo Marangoni” (Gruppe I, 154.000 €, 2060 Meter) ist mit 13 Teilnehmern bestĂŒckt, unter denen sich auch die drei bisherigen Sieger dieser klassischen Vorbereitungsroute befinden.

Eine gegen zwölf

Wie schon zuletzt im “CittĂ  di Napoli” nimmt mit 6 East Asia ( Andrea Farolfi) erneut eine Stute den Kampf gegen die Hengste auf. Vor acht Wochen gewann die dreijĂ€hrige Tochter des vor wenigen Wochen eingegangenen Top-Vererbers Ready Cash gegen die “Jungs” und bewies damit, dass sie ihre Derby-Ambitionen nach wie vor aufrecht erhalten kann. Die im Besitz von Le Trot-Chef Jean-Pierre Barjon stehende Stute gehört nicht erst seit diesem klassischen Erfolg am Fuße des Vesuvs zu den Mitfavoritinnen auf das große Derby. Bereits im “Tito Giovanardi” in Modena, sowie im “Nazionale” in Mailand belegte East Asia jeweils einen zweiten Rang, so dass die bereits zweijĂ€hrig auf höchstem Parkett siegreich gewesene Stute sich auch hier wieder einiges ausrechnen darf. 

Gruppe I-Sieger

Die Konkurrenz fĂŒr sie wird nicht nur zahlenmĂ€ĂŸig, sondern auch qualitativ groß sein. Zwölf Hengste werden versuchen sich ihr in den Weg zu stellen, was bereits zwei von ihnen in diesem Jahr gelungen ist. Die erste große Auseinandersetzung im Jahrgang erfolgte Mitte Mai im Gran Premio Tito Giovanardi in Modena, wo sich 4 Ector Francis (Gaetano di Nardo) am Ende leicht gegen East Asia und 2 Eminem Font (Marco Stefani) durchsetzen konnte. Vier Wochen spĂ€ter fand in Mailand mit dem Gran Premio Nazionale das zweite DreijĂ€hrigen-Rennen Italiens auf Gruppe I-Parkett statt, das nicht der favorisierte 1 Elton Wise (Alessandro Gocciadoro), sondern mit 3 Edy Girifalco Gio (Santo Mollo) ausgerechnet die zweite Gocciadoro-Farbe gewann. Offenbar gab dieser Erfolg dem Hengst einen dermaßen großen  Motivationsschub, dass er bis heute kein weiteres Rennen mehr verlor. Sechs Wochen spĂ€ter gewann Edy Girifalco Gio ein Gruppe III-Rennen in Montecatini, weitere vier Wochen danach siegte der wie Deutschlands Derbydritter Gio Cash von Victor Gio abstammende Hengst noch einmal in Montegiorgio, womit er sich fĂŒr diesen vierten und letzten großen Jahrgangsvergleich vor dem Derby ebenfalls mit auf das Favoritengleis stellt. 

Mitfavoriten

1 Elton Wise (Alessandro Gocciadoro) hat sich ĂŒberwiegend in Frankreich die nötige HĂ€rte fĂŒr das Unternehmen Derby geholt. Auch wenn der Hengst in diesem Jahr noch sieglos ist, muss man ihn allein schon aufgrund der Fahrership in diesem Rennen zum Favoritenkreis zĂ€hlen. Auch der von Laurent-Claude Abrivard gleichfalls in Frankreich vorbereitete 5 Ebano d`Arc (Alexandre Abrivard, Foto), der bereits zweijĂ€hrig ein Gruppe I-Rennen in Rom gewinnen konnte, seitdem aber sieglos blieb, wird gewiss seinen Anhang finden. 7 Energy King Gar (Antonio di Nardo) hat sich bei beiden Jahresstarts auf diesem Parkett als Vierter in Mailand, bzw. FĂŒnfter in Neapel passabel aus der AffĂ€re gezogen und wird nun noch weiter gefördert sein, wĂ€hrend sich  13 Encantador Laksmy (Pietro Gubellini) als Zweiter im Gran Premio CittĂ  di Napoli gut ins Szene setzen konnte und sich zumindest deutlich anzeigte.

pferdewetten.de-Tipp: 3 Edy Girifalco Gio – 6 East Asia – 2 Ebano d`Arc  chancenreicher Außenseiter: 1 Elton Wise