Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

V75 am Samstag aus Färjestad: Duell der Giganten im Unionstravet

(jlsr) Nachdem nun auch in Skandinavien alle Derbys entschieden sind, geht es am kommenden Samstag, den 23.09.2023, direkt weiter mit einem der prestigeträchtigsten Renntage des Jahres, dem „Unionskampen“ auf der Trabrennbahn in Färjestad, einem Stadtteil der wunderschönen mittelschwedischen Stadt Karlstad. Und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass es in diesem Vergleichskampf zwischen Norwegen und Schweden an diesem Nachmittag zum „Kampf der Giganten“ kommt, denn im Hauptereignis, dem mit über 60.000 Euro dotierten „Unionskampen“ für Kaltblüter treffen mit dem „schwedischen Meister“ Järvsöodin (Foto) und Tangen Bork die wohl zwei besten Kaltblüter der Welt aufeinander! Spannung ist also garantiert, denn die Ausgangslage für beide Superstars könnte schlechter fast nicht sein… Zusätzlich aufgewertet wird dieser V75-Renntag mit spannenden Divisionsvorläufen für die „Svensk Travliga“, so dass sich das Mitspielen wieder einmal besonders lohnen dürfte. Natürlich sind alle Rennen aus Färjestad ab 14:45 Uhr bei www.pferdewetten.de zu bewetten, und auch die V75, die wie immer um 16:20 Uhr beginnt, kann selbstverständlich bei www.pferdewetten.de gespielt werden. Und mit zwei doch recht klaren Bänken in der V75 dürfte dank des Jackpots trotzdem eine durchaus hohe Auszahlung durchaus möglich sein.

NatĂĽrlich sind alle Augen auf den „Unionskampen“ gerichtet, der an zehnter Stelle des Rennprogramms und sechstes Rennen der V75 gestartet wird. Tangen Bork (Nr. 7 / Tom Erik Solberg) ist nach dem heroischen zweiten Platz im „Elitkampen“ am „Elitloppet-Wochenende“ in eine kleine Pause verschwunden, hat sich dann aber umso fulminanter mit fĂĽnf Siegen aus fĂĽnf Starts zurĂĽckgemeldet und dabei u.a. auch am „Jubileumspokalen-Renntag in Solvalla Mitte August sehr beeindruckend gewonnen.  Startplatz 7 muss nicht einmal ein Handicap fĂĽr den nicht sonderlich schnellen Beginner sein. Järvsöodin (Nr. 2 / Marcus Lilius / Foto), der in diesem Jahr wieder zu alter Frische zurĂĽckgekehrt ist und darunter auch die „schwedische Meisterschaft fĂĽr KaltblĂĽter“ vor vier Wochen in BergsĂĄker gewinnen konnte, gilt hier als potentieller Herausforderer und Hoffnung der heimischen Schweden. Startplatz 2 ist jedoch heute eine durchaus ernstzunehmende HĂĽrde, denn Järvsöodin ist alles andere als ein schneller Beginner. Sollte auĂźen jedoch Tangen Bork ins Rollen kommen und die Spitze bekommen, dĂĽrfte das Rennen entschieden sein und die erste www.pferdewetten.de Bank des Nachmittags mit dem norwegischen Topstar in trockenen TĂĽchern sein.  

Nur ein Rennen weiter, im elften Rennen der Karte und dem abschließenden siebten V75-Rennen des Samstagnachmittags, könnte erneut der wieder erstarkte Pure Muscle (Nr. 3 / Ulf Ohlsson), der bei seinen letzten Auftritten immer mehr zu überzeugen wusste und beim letzten Start in Solvalla vor zwei Wochen einen bärenstarken Eindruck hinterließ und beeindruckend gewann, erneut zur Siegerehrung vorfahren. Auch wenn der vierjährige Wallach stets etwas Pech bei seinen Rennen hatte, sollte er am heutigen Nachmittag, sofern er glatt in die Partie findet, auch gegen den wahrscheinlichen Toto-Favoriten Lozano di Quattro (Nr. 2 / Tobias J. Gustafsson) und den zuletzt mehrfach sehr unglücklich gesteuerten Excusez Moi (Nr. 10 / Magnus Djuse) die Nase vorn haben, so dass die zweite www.pferdewetten.de Bank für lukrative Quoten in der V75 sorgen dürfte.

Ein mehr als spannendes und interessantes Samstagnachmittagsprogramm mit der V75 und dem „Duell der Giganten“ im Unionstravet aus Färjestad erwartet alle Fans und Freunde des schwedischen Trabrennsports. Daher auf jeden Fall dabei sein und Mitwetten, natürlich hier auf www.pferdewetten.de !

Die www.pferdewetten.de – Tipps zum V75-Renntag aus Färjestad vom 23.09.2023:

Siegkandidat des Tages:

V75-6 (Rennen 10): Ăśber Tangen Bork (Nr. 7 / Tom Erik Solberg) wurde bereits alles gesagt! Alles andere als ein glasklarer Sieg von Norwegens bestem KaltblĂĽter wäre eine faustdicke Sensation, so dass selbst „nur“ 20% Rendite auf den Bork Odin Sohn eine attraktive Quote darstellen dĂĽrfte.  

Platzanwärter des Tages:

V75-5 (Rennen 9): Nach mehreren guten Leistungen spekuliert das Team rund um Anchor Man (Nr. 10 / Magnus Djuse) sogar mit Sieg. Der Jaded Sohn dürfte heute durchaus als ernstzunehmender Platzgeldanwärter gelten und die Platzquote „fett“ machen.

Chancenreicher AuĂźenseiter des Tages:

V75-6 (Rennen 2): King of Silver (Nr. 12 / Ole Johan Ă–stre) eilt stets der Ruf eines hervorragenden Rennpferdes voraus. Bei den letzten Starts in Schweden konnte dies der vierjährige Nuncio Sohn vor allen Dingen bei seinen Siegen in Rättvik und Gävle bestätigen. Läuft heute einmal alles optimal, dĂĽrfte King of Silver fĂĽr sehr lukrative Odds im Siegesfall zu haben sein…