Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Sonntag in Stove: Comeback der Kultbahn

(mf) Nach vierjähriger Abstinenz ist die „Kult-Bahn an der Elbe“ zurück. Damals waren 10.000 Zuschauer am Elbdeich, wo die Grasbahn mit den engen Bögen und langen Geraden zwischen eben diesem und dem gleichnamigen Fluss liegt, keine Seltenheit, und von Wettumsätzen in beachtlicher sechsstelliger Höhe mit einem Bahnanteil von über 60 % konnten andere ländliche Rennbahnen nur träumen. Diesmal ist alles anders: Der Termin wanderte von Mitte Juli auf Ende September das Programm besteht aus elf Trabrennen ohne irgendwelchen „Firlefanz“ wie Reitpferderennen, und die Zeiten, wo die Ställe teilweise wochenlang nicht starteten, um in Stove „auf sicher“ im Programm zu bleiben, sind offenbar vorbei. Nur ein einziges Mal finden sich zehn Pferde hinter dem Startauto ein, gleich fünf Mal laufen dagegen nur vier, fünf oder sechs Pferde. Spannend und gutklassig sollte es trotzdem zugehen, wofür schon Top-Profis wie der auf Bahnen dieser Art aktuell fast unantastbare Jochen Holzschuh und Thomas Reber sowie bei den Amateuren Lokalmatador Hans-Jürgen von Holdt sorgen werden.

Ein wirklich groĂźer Preis

Eins der traditionsreichsten Rennen im C-Bahn-Kalender ist der Große Preis von Stove, dessen Dotation sich mit 4.500 Euro wahrlich sehen lassen kann. Sieben Kandidaten verteilen sich auf vier Bänder, bevor es auf der Steherdistanz über volle drei Bahnrunden geht. Glatt gehend spricht alles für 805 Ido d’Agice (Bernd Schrödl), doch ist allgemein bekannt, dass der extrem laufstarke Franzose auch jederzeit Galoppaden einstreuen kann. Im Trabreiten starten nur vier Pferd, aber allein das ewig junge Reiterinnen-Duell zwischen Ronja Walter (302 Format d’Am) und Sina Baruffolo (304 Esther), die beide eine Siegquote von 50 % haben, ist immer reizvoll.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 304 Esther, gewann in Berlin und Mariendorf gegen höher eingeschätzte Gegner, ist auch auf Grasbahnen schon gut unterwegs gewesen.

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 605 Kaitany, ist auf Grasbahnen fast eine Macht und die etwas kürzere Distanz als sonst kommt ihr zusätzlich entgegen.

pferdewetten.de-Außenseiter des Tages: 1103 Velten Stella, hatte in letzter Zeit viel Pech mit Rennverlauf oder Startplätzen, diesmal sieht es nicht uninteressant aus für die kleine Stute.