Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Dienstag in Bahrenfeld: Grand Prix-Meeting, Tag 2, mit Derby-Revanche

(mf) Nach dem ÔÇ×Warm upÔÇť am Sonntag endet das Bahrenfelder Grand Prix-Meeting am Dienstag mit dem Saisonh├Âhepunkt ÔÇ×Gro├čer Preis von DeutschlandÔÇť und weiteren Top-Rennen. Der erste von insgesamt zehn Starts erfolgt um 13.50 Uhr. Das gesamte Wettgesch├Ąft wird ├╝ber den schwedischen Toto abgewickelt, was ungew├Âhnlich Grundeins├Ątze, aber durch die Zwillings- und V64-Wette auch leicht ver├Ąnderte Regularien mit sich bringt.

Derby-Revanche und G├Ąste

Der ÔÇ×Gro├če Preis von DeutschlandÔÇť ist mit 50.000 Euro dotiert und in diesem Jahr eine echte Derby-Revanche (Foto) durch die Teilnahme der Erst-, Zweit- und Viertplatzierten aus Berlin. Ganz Hamburg w├╝nscht sich nat├╝rlich einen erneuten Erfolg des erst zum zweiten Mal ├╝berhaupt auf der Heimatbahn antretenden Lokalmatador 906 Schampus (Josef Franzl), aber aufgrund des g├╝nstigeren Startplatzes kann 903 Y Not Diamant (Robin Bakker) den Spie├č durchaus umdrehen. Ganz ung├╝nstig hat es 908 Yahoo Diamant (Michael Nimczyk) bei der Auslosung angetroffen, doch auslassen wird man ihn ebenso wenig wie die ├╝brigen f├╝nf Kandidaten, die italienische, schwedische und d├Ąnische Zucht vertreten.

Der Gro├če Preis beschlie├čt die V64- (4.-9. Rennen) und die V4-Wette (6.-9. Rennen), die schon zuvor mit sportlichen Highlights der besonderen Art aufwarten. So darf man sich in der Rekord-Meile auf eine Auseinandersetzung zwischen z.B. 402 Chimichurri und 409 Mister F Daag (Robin Bakker) freuen, w├Ąhrend im Stutenpreis die Saisonaufsteigerinnen 602 IT Security (Jochen Holzschuh) und 903 Prestigious SB (Michael Nimczyk) versuchen werden, sich die mit ein bzw. zwei Zulagen antretenden 606 Scala (Josef Franzl) und 608 Kate Baldwin (Jaap van Rijn) vom Leib zu halten. Im Preis von Hamburg treten mit den drei bew├Ąhrten Stehern 805 Cash Winner (Robin Bakker), 807 Days of Thunder (Christoph Schwarz) und 808 Carloforte Font (Jaap van Rijn) drei absolute Klassepferde ├╝ber mehr als drei Kilometer und um 30.000 Euro an.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 1006 Eos Font, kam auf gehobenem Parkett zweimal nicht zurecht, hat anschlie├čend aber wieder ├╝berlegen gewonnen.

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 602 IT Security, k├Ânnte es aus dem ersten Band mit der Flucht versuchen und dann auf der kleinen Hamburger Bahn weit kommen.

pferdewetten.de-Au├čenseiter des Tages: 207 Gentle du Noyer, tauchte zwei Klassen h├Âher nach anf├Ąnglicher Offensive unter, an K├Ânnen fehlt es nicht.