Dr√ľcken Sie ‚ÄěEnter‚Äú, um den Inhalte zu √ľberspringen

Freitag in Vincennes: Die Zweijährigen im Mittelpunkt РRobbin Bot abermals mit Kira Bo Face zu Gast

(dip) Zum Freitagabend-Termin auf dem Plateau de Gravelle treffen die besten franz√∂sischen Zweij√§hrigen erstmals √ľberhaupt auf h√∂herem  Parkett aufeinander. In den letzten beiden der insgesamt sieben Rennen umfassenden Karte kommen zun√§chst die Hengste zu ihrem Recht, bevor es dann zum Abschluss des Karte um 22.06 Uhr entgegen der sonstig √ľblichen Etikette diesmal “Ladies second” hei√üen wird.

Allaire-Dominanz?

Nach den bisherigen Eindr√ľcken des m√§nnlichen Geschlechts d√ľrften beim zweij√§hrigen L-Jahrgang die Vertreter aus dem Quartier von Trainer Philippe Allaire (Foto) eine prominente Rolle spielen. Nicht zum ersten Mal hat der erst vor wenigen Tagen 64 Jahre alt gewordene Allaire speziell bei den j√ľngeren Jahrg√§ngen den einen oder anderen hochveranlagten Vierbeiner in senem Stall, was sich am Freitag sogar in doppelter Ausf√ľhrung bemerkbar machen wird. Im “Prix Louis Cauchois” (Gruppe III, 54.000 ‚ā¨, 2200 Meter) stellt er mit dem bei drei Starts bislang ungeschlagenen 9 Little Brown (David Thomain) den Favoriten dieser Pr√ľfung und hat zudem mit 8 Luciano Menuet (Alexandre Abrivard) auch noch ein zweites hei√ües Eisen im Feuer. Beide Allaire-Sch√ľtzlinge trafen sich erst Anfang des Monats an gleicher Stelle, wobei Little Brown, der u.a. ein Zuchtgef√§hrte des Doppelmillion√§rs und f√ľnffachen Gruppe I-Siegers Bird Parker ist, das etwas bessere Ende f√ľr sich hatte und Luciano Menuet auf Rang zwei, sowie 6 Loulou de Mye (Romain Larue) und 4 Lutteur des Gl√©nan (Anthony Barrier) auf die R√§nge drei und vier verwies. Mit dem frischen Enghien-Sieger 7 Le Cap (Th√©o Duvaldestin), dem unl√§ngst nach einem fr√ľhen Fehler als Zweiter noch gut gelaufenen 5 Little King (Romain Congard), dem immerhin schon zweimal in der Provinz siegreich gewesenen 2 Lovino Bello (Eric Raffin), dem bei drei Starts ebenso oft auf dem Podium gelandeten 3 Lover des Brousses (Benjamin Rochard), sowie dem bislang gewinn√§rmsten Teilnehmer im Feld 1 Lucas d`Avril (Franck Ouvrie) vervollst√§ndigt sich das erste Gruppe-Rennen der Zweij√§hrigen in diesem Jahr.

pferdewetten.de-Tipp: 9 Little Brown – 8 Luciano Menuet – 7 Le Cap  chancenreicher Au√üenseiter: 5 Little King

Allaire auch bei den Stuten?

Unmittelbar im Anschluss treffen im “Prix Marcel Dejean” (Gruppe III, 54.000 ‚ā¨, 2200 Meter) die zweij√§hrigen Stuten unter identischen Konditionen aufeinander. Auch hier stellt Philippe Allaire mit 8 Listentothemusic (Alexandre Abrivard) und 6 Luna Nova Gwen (David Thomain) zwei m√∂gliche Siegerinnen, doch k√∂nnte sich 7 Lopigna (Eric Raffin) als Spielverderberin erweisen. Die zuletzt gleich am Start ausgefallene 5 Linada Bella (Corentin Delbecq), die j√ľngst nur an einer hochtalentierten Stute gescheiterte 4 La vie est belle (Tony Le Beller), sowie eine fehlerfreie 3 Lourga (Matthieu Abrivard) werden sich gleichfalls in die engere Entscheidung einbringen wollen. 

pferdewetten.de-Tipp: 7 Lopigna – 8 Listentothemusic – 6 Luna Niva Gwen  chancenreiche Au√üenseiterin: 4 La vie est belle

Auch aus deutscher Sicht ist der Freitagabend in Vincennes von Interesse. Im als 5.Rennen planm√§√üig f√ľr 21.12 Uhr vorgesehenen “Prix Ophiucus” (Course A, 62.000 ‚ā¨, 2700 Meter) versucht sich die f√ľr Hans-Ulrich Bornmanns Stall Habo antretende 507 Kira Bo Face (Robbin Bot) erneut auf der schwarzen Asche in Paris und trifft dabei auf 13 Gegnerinnen.